Bild: Ina Fassbender/dpa

Zieht es S04-Torwart Ralf Fährmann (30) zu Norwich City? Nach Sky-Infos ist der Klub von der Insel am Spieler interessiert.

  • Norwich City soll an Ralf Fährmann interessiert sein.
  • Der Torhüter verweilt derzeit mit seinem Berater in London.
  • Die Situation im Schalker Tor ist weiterhin unklar.

Wie Sky-Reporter Dirk große Schlarmann berichtet, ist der Klub aus dem Osten Englands an einer Verpflichtung des Torhüters interessiert. Wie passend, dass Fährmann sich aktuell mit seinem Berater in London aufhält.

Fährmann ist zu einem Fotoshooting in London

Allerdings nur für ein Sponsor-Shooting des Herstellers seiner Torwarthandschuhe. Trotzdem könnte der 30-Jährige seinen Besuch auf der Insel nutzen, um mit Norwich City, das mit Teemu Pukki (29) in die Premier League aufgestiegen ist, über einen Wechsel zu verhandeln. Unklar ist jedoch, ob Fährmann überhaupt Interesse daran hat, den S04 zu verlassen.

Die Torwartposition ist auf Schalke ein großes Fragezeichen

Zwar ersetzte Alexander Nübel (22) Fährmann zu Beginn der Rückrunde im Schalker Kasten. Ein Verbleib des 22-Jährigen bei Königsblau ist aber keineswegs gesichert.

Zuletzt sparte der U21-Nationaltorhüter, der mit der U21 um die Titelverteidigung bei der Europameisterschaft kämpft, nicht mit öffentlicher Kritik an seinem Verein. Gut möglich also, dass Fährmann seine Chance auf ein Comeback beim S04 wittert und deshalb auf einen möglichen Wechsel zu Norwich City verzichtet.

Welche Rolle spielt Markus Schubert?

Hinzu kommt, dass Sportvorstand Jochen Schneider (48) scheinbar schon an einem Plan für die Zeit nach Nübel arbeitet. Wie ran berichtet, soll Schalke kurz davor stehen Markus Schubert (21) von Dynamo Dresden zu verpflichten. Wie Sport1 berichtet, soll Schubert sogar dem FC Arsenal abgesagt haben.

Das ursprüngliche Vorhaben, Schubert zunächst für ein Jahr an den VfB Stuttgart zu verleihen, kann jedoch ad acta gelegt werden. Die Schwaben haben sich auf der Position des Torhüters bereits mit Gregor Kobel (21) verstärkt.

Sorgt die Mitgliederversammlung für Klarheit bezüglich Fährmann und Co.?

Vielleicht kann die am Sonntag (30. Juni) stattfindende Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 für alle Beteiligten Licht ins Dunkel bringen. In der Vergangenheit wurde die Veranstaltung, bei der Peter Peters (57) auf faire Auseinandersetzungen hofft, des Öfteren genutzt, um Vertragsverlängerungen oder Transfers zu verkünden.