Bild: Anthony Devlin/PA Wire/dpa

Da der FC Schalke 04 sich bislang noch immer auf dem Transfermarkt zurückgehalten hat, schießen die S04-Gerüchte ins Kraut. Ganz neu ist der Name Christopher Schindler (29).

  • Christopher Schindler (29) steht angeblich im Fokus vom S04.
  • Der Abwehrspieler war bei Huddersfield Town der verlängerte Arm von Trainer David Wagner (47) auf dem Platz.
  • Schalke müsste allerdings eine Millionen-Summe überweisen.

125 Pflichtspiele (drei Tore, fünf Vorlagen) absolvierte Christopher Schindler (29) seit Sommer 2016 für Huddersfield Town. Der Innenverteidiger wechselte damals vom TSV 1860 München zum englischen Zweitligisten.

Christopher Schindler: Kapitän und verlängerter Arm von David Wagner

Unter Trainer David Wagner (47) war der 29-Jährige unumstrittener Stammspieler und der verlängerte Arm auf dem Platz. Nun soll der gebürtige Münchener ein Kandidat für die Abwehr des S04 sein. Gleiches gilt für seinen Huddersfield-Kollegen Jonathan Hogg.

Das berichtet zumindest die Sport Bild in ihrer aktuellen Print-Ausgabe (5. Juni). Top-Kandidat für die Abwehr von Schalke soll aber Ozan Kabak (19) sein, bei dem der S04 aber zwei Hürden meistern müsste.

Schindler verdreifachte seinen Marktwert bei Huddersfield Town

Schindler spielte ab 2010 sechs Jahre lang für die Profis von 1860 München, ehe er für 2,2 Millionen Euro auf die englische Insel wechselte. Sein Marktwert liegt laut Transfermarkt.de derzeit bei 6 Millionen Euro.

In der abgelaufenen Premier-League-Saison absolvierte der Innenverteidiger 37 von 38 möglichen Spielen. Jedes Mal stand er in der Zeit in der Startelf und spielte nur zweimal nicht über die volle Distanz. Einmal wegen einer Gelb-Roten Karte.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Laut Bericht der Sport Bild könnte sich ein Transfer von Schindler aber noch zu einem Problem für Schalke entwickeln. Der Grund ist natürlich mal wieder das liebe Geld, von dem der S04 trotz neuer Rekorde demnächst weniger als zuletzt zur Verfügung haben wird.

Die Ausstiegsklausel von Schindler liegt bei 22,5 Millionen Euro. Der Ex-Klub vom neuen S04-Trainer David Wagner, von dem Jürgen Klopp schwärmt, will seine Spieler nach dem Abstieg aus der Premier League möglichst teuer verkaufen.

Bedient Schalke sich beim Ex-Klub vom neuen Trainer David Wagner?

Schindler ist nicht der erste Name des englischen Vereins, der mit Schalke in Verbindung gebracht wird. Zuletzt wurden schon Torwart Jonas Lössl sowie Innenverteidiger Mathias „Zanka“ Jørgensen genannt.

Schon hier zeichnete sich ab, dass Huddersfield Town darauf aus ist, mehr Geld generieren zu wollen, als der jeweilige Spieler tatsächlich wert ist. Kein Wunder also, dass wesentlich mehr Namen rund um Gerüchte und Transfers im Zusammenhang mit dem S04 genannt werden.

Kein Witz. Kult-Trainer Peter Neururer, Sportdirektor der SG Wattenscheid 09, hat in einem Interview zugegeben, dass er dachte, er würde dem FC Schalke und nicht den Regionalligisten zusagen.