Schalke-Testspiel gegen Viktoria Köln: Startelf mit Kabak, Schöpf und Uth?

+
Trainer David-Wagner fasst sich bei einem Schalke-Heimspiel ins Gesicht. Foto: Federico Gambarini/dpa

Schalke bestreitet Freitag ein Testspiel gegen Viktoria Köln. Spielen Ozan Kabak, Alessandro Schöpf und Mark Uth? Hier die Infos.

Am Freitag (6. September) absolviert der FC Schalke 04 ein Testspiel gegen den Drittligisten Viktoria Köln. Wegen Länderspiele muss S04-Trainer David Wagner (47) auf mehrere Spieler verzichten.

  • Sieben Schalke-Profis sind wegen Länderspiele unterwegs.
  • David Wagner nutzt aber ein Testspiel gegen Viktoria Köln, um zuletzt verletzte Spieler einsetzen zu können.
  • So dürften unter anderem Ozan Kabak (19), Alessandro Schöpf (25) und Mark Uth (27) auflaufen.

Schalke gegen Viktoria Köln mit Kabak, Schöpf und Uth

Bereits heute könnte Schalke-Torwart Markus Schubert (21) mit der deutschen U21-Nationalmannschaft auflaufen. In den kommenden Tagen folgen noch weitere Länderspiele mit Beteiligung der königsblauen Profis.

So wird Trainer David Wagner beim Testspiel am Freitag (6. September) gegen Viktoria Köln auf sieben Akteure verzichten müssen. Trotzdem ist die Partie ein sehr passender Zeitpunkt, um die Form anderer zu testen, die zuletzt nicht spielen durften oder konnten.

Alessandro Schöpf, der nach seinem Comeback gegen Hertha BSC voller Freude war, hofft sogar auf 90 Minuten Einsatzzeit. Das verriet der 25-Jährige nach dem Schalke-Training am Mittwoch (4. September).

Kabak steht vor seinem Debüt für den S04

Ein weiterer Kandidat für die Startelf ist Mark Uth (28), der vor zwei Wochen schon 60 Minuten für die U23 auflaufen durfte. Zuletzt war der Stürmer gegen Hertha BSC erstmals wieder seit Ende März im Kader der Profis.

Matondo immerhin wieder im Training

Gleiches gilt für Ozan Kabak (19). Der Innenverteidiger, der im Sommer für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu Schalke wechselte, hatte sich in seiner zweiten Trainingseinheit direkt verletzt, ist nun aber schon seit über zwei Wochen wieder im Training.

Für Rabbi Matondo (19), der sich Ende Juli gegen FC Twente Enschede verletzte, könnte das Testspiel gegen Viktoria Köln noch zu früh kommen. Der schnelle Flügelspieler stieg erst diese Woche wieder ins Training ein.

Außerdem kündigte Wagner an, einige Profis schonen zu wollen. So wird definitiv Salif Sané (29) nicht spielen.

Im Training heute fehlten außerdem Alexander Nübel (22), Jonjoe Kenny (22) und Guido Burgstaller (31), der aus der Nationalmannschaft zurückgetreten ist. Keiner derjenigen ist allerdings verletzt!

Neben Sané könnte Schalke wohl auch auf Nübel, Kenny und Burgstaller verzichten

Dafür darf sich Fabian Reese (21), der zum Verlierer des Transfer-Sommers zählt, Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Wie auch das Talent Levent Mercan (18), das sich zu den Gewinnern der Vorbereitung zählen darf.

Eine Herausforderung bleibt trotzdem: Da die U23 ebenfalls am Freitag (6. September) spielt und nach dem Aufstieg in die Regionalliga einen schlechten Start erwischte, will Wagner erst noch ein Gespräch mit Trainer-Kollege Torsten Fröhling (53) führen, wer zu den Profis dazustoßen soll.

So viel Auswahl ist dann also nicht vorhanden. Lässt Wagner Schalke folgendermaßen beginnen?

Mi. Langer - Plechaty, Ma. Langer, Kabak, Oczipka - Mercan, Serdar - Schöpf, Uth, Fontein - Reese

So oder so wird die Bank dünn besetzt sein. Bleiben Verletzungen aus, dürfte das aber kein Problem darstellen.