Festnahmen nach Schalke-Sieg

Nach Schalke-Sieg in Bremen: Vermummte greifen feiernde Fans an - ein Mann schwer verletzt

Nach dem Schalke-Sieg in Bremen haben vermummte eine Gruppe feiernder Fans angegriffen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt, 21 Personen festgenommen.

  • Nach dem 2:1 Sieg von Schalke in Bremen haben 20 bis 30 Vermummte eine Gruppe feiernder Fans angegriffen.
  • Dabei wurde ein Mann aus Nordrhein-Westfalen schwer verletzt.
  • Die Polizei in Bremen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Schalke-Fans in Bremen angegriffen - ein Mann schwer verletzt

Unschöne Szenen nach dem 2:1-Sieg von Schalke in Bremen. Scheinbar aus Frust über die Niederlage haben am Samstagabend (23. November) mutmaßliche Anhänger von Werder Bremen einige Schalke-Fans angegriffen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. (Alles über das Spiel zwischen Werder Bremen und Schalke lest ihr im Live-Ticker von RUHR24.)

Wie die Polizei Bremen berichtet, waren die zehn Männer aus Nordrhein-Westfalen nach dem Spiel zu Fuß in der Stadt unterwegs, als eine Gruppe von 20 bis 30 Personen aus einer Bar auf sie zustürmte. Die Angreifer waren vermummt - zeitweise sollen sie Werder-Schals vor dem Gesicht getragen haben - und griffen zunächst einen 20-Jährigen Schalke-Fan an.

Vermummte Männer greifen in Bremen Schalke-Fans an

Als dessen Vater einschritt, attackierten die Bremen-Fans auch diesen. Sie schlugen auf den Mann aus Nordrhein-Westfalen ein und traten ihn noch, als er bereits am Boden lag. Der 47-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde später von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Sein Sohn wurde bei dem Übergriff leicht verletzt.

Die Polizei sicherte den Tatort nach dem Angriff nach eigenen Angaben weiträumig ab und umstellte anschließend ein Lokal, in das die mutmaßlichen Täter laut Zeugen geflüchtet waren. Bei der Durchsuchung der Gaststätte wurden 21 verdächtige Männer festgenommen und zum Polizeipräsidium gebracht.

Nach Angriff auf Schalke-Fans: Polizei Bremen ermittelt

Die Ermittlungen der Polizei Bremen dauern derzeit noch an. Den 21 Männern wird unter anderem gefährliche Körperverletzung und Landfriedensbruch vorgeworfen. Von Werder Bremen und dem FC Schalke 04 gibt es bisher noch keine offiziellen Stellungnahmen.

Rubriklistenbild: © Bilder: dpa/Collage: RUHR24