Bus zum Stadion statt Fanmarsch

Werder Bremen - Schalke 04: Innensenator verbietet Schalker Fanmarsch durch die Innenstadt

Die Fans von Schalke 04 müssen vor dem Bundesligaspiel gegen Werder Bremen am Samstag (23. November, 15.30 Uhr) auf den geplanten Fanmarsch durch die Innenstadt verzichten. Der Bremer Innensenat hat dem einen Riegel vorgeschoben.

  • Den Fans von Schalke 04 wurde der Fanmarsch vor dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen gestrichen.
  • Bereits zum vierten Mal hat der Innensenat der Stadt ein entsprechendes Verbot verhängt.
  • Innensenator Ulrich Mäurer erklärt die Gründe für die Entscheidung.

Werder Bremen - Schalke 04: Fanmarsch der S04-Anhänger durch die Innenstadt gestrichen

Der gemeinsame Marsch zum gegnerischen Stadion bei Auswärtsspielen ist fester Bestandteil der Schalker Fankultur. So war auch vor dem Auswärtsspiel am 12. Spieltag bei Werder Bremen ein gemeinsamer Fanmarsch der S04-Anhänger vom Bremer Bahnhof zum Weserstadion am Osterdeich geplant. Daraus wird allerdings nichts.

Weil die Polizei Randale befürchtet, wurde der Fanmarsch kurzerhand vom Innensenat der Stadt Bremen gestrichen. In einer Presseerklärung heißt es: "Da die Polizei Bremen am kommenden Sonnabend (23.11.2019) bei dem Bundesligaspiel FC Schalke 04 gegen SV Werder Bremen von einem erhöhten Gewaltpotenzial ausgeht, hat der Senator für Inneres heute per Erlass eine Allgemeinverfügung gegen ein Fanmarschverbot angeordnet."

Fans von Schalke 04 müssen mit Bussen zum Spiel gegen Werder Bremen anreisen

Für die Gästefans werden von der Stadt Bremen stattdessen kostenlose Busshuttle zum Weserstadion und zurück bereitgestellt. Die Polizei habe so die aktive Fanszene von Schalke 04 in den Shuttlebussen unter Kontrolle und verhindere damit Ausschreitungen in der Bremer Innenstadt. Der Live-Ticker zum Spiel Werder Bremen gegen Schalke 04.

"Diese Vorgehensweise hat sich auch schon bei den Werder-Heimspielen gegen den HSV und Hannover 96 bewährt", erklärt Innensenator Ulrich Mäurer (68). Zur Begegnung zwischen Schalke 04 und Werder Bremen am kommenden Samstag, die für den S04 unter schlechten Vorzeichen steht, werden nach Angaben der Polizei etwa 1.200 Gästefans erwartet, darunter 340 Personen der Kategorie B (gewaltbereit) und 55 Personen der Kategorie C (gewaltsuchend).

Werder Bremen - Schalke 04: Innensenator will die Gefährdung Unbeteiligter verhindern

Es sei davon auszugehen, dass bei etwaigen Auseinandersetzungen auch unbeteiligte Dritte gefährdet werden könnten. Das gelte es zu verhindern. In der laufenden Saison ist es bereits das vierte Mal, dass der Innensenat der Stadt Bremen ein Fanmarschverbot erlässt. 

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa