Ekstase im Bus und in der Vereinsgaststätte: So feiert Schalke den Derbysieg

Die Schalker-Mannschaft feiert frenetisch mit ihren Anhängern nach dem Derbysieg in Dortmund. Foto: dpa
+
Die Schalker-Mannschaft feiert frenetisch mit ihren Anhängern nach dem Derbysieg in Dortmund. Foto: dpa

Schalke konnte ausgerechnet im Derby gegen Dortmund einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Das musste gefeiert werden. Hier mehr erfahren.

Nach 90 Minuten ging die Mannschaft des FC Schalke 04 überraschend als Sieger des Revierderbys vom Platz. Danach wurde wild gefeiert. Zunächst blieb die Mannschaft unter sich, doch nach der Ankunft in Gelsenkirchen überraschten die Königsblauen ihre Fans in der Vereinsgaststätte "Bosch".

Dass die Derbys zwischen Blauweiß und Schwarzgelb ihre eigenen Gesetze haben, ist keine Neuigkeit. Doch dass die kriselnden Knappen am Ende mit 4:2 siegreich nach Hause fuhren, damit hatten nicht viele gerechnet. Selbst auf Schalke selbst.

Umso besser schmeckte den Königsblauen dieser im Abstiegskampf so wichtige Auswärtssieg beim Rivalen - und dementsprechend kannte die Party auch keine Grenzen.

Schalke-Spieler feiern Derbysieg zunächst im Bus

Nach einem wilden Jubel auf dem Platz und in der Kabine war auf der Heimreise der Schalker noch lange nicht Schluss. Im Bus stimmte die Mannschaft ein Ständchen an und machte lautstark klar: "Wir sind asoziale Schalker".

In Gelsenkirchen angekommen, wurde die Mannschaft frenetisch jubelnd empfangen. Auch dort stimmten die Blauweißen lauthals mit ein und machten deutlich, wwer als Sieger aus dem Derby gegangen war.

Öffnen auf twitter.com

Um das mehr als angekratzte Band zwischen Mannschaft und Fans wieder zu stärken, entschloss sich die Mannschaft spontan in der Vereinsgaststätte "Bosch" mit einigen Schalke-Anhängern weiterzufeiern.

In der Kneipe direkt an der Glückauf-Kampfbahn ging es dann erst richtig rund. Fans und Mannschaft lagen sich in den Armen und feierten den Derbysieg. Besonders Ralf Fährmann (30), von dem sich Mike Büskens (51) emotional verabschiedet hat, soll mit seinen Gesangskünsten auf sich aufmerksam gemacht haben.

Öffnen auf twitter.com

Nach der missratenen Saison auf Schalke scheint dieser Derbysieg wichtiger denn je. Doch bei all der Euphorie - sicher ist man noch nicht zu hundert Prozent.

Denn auch die abstiegsbedrohten Stuttgarter konnten gegen Mönchengladbach wichtige drei Punkte sammeln und sind immer noch nur sechs Punkte hinter Königsblau.

Aktuelle S04-Themen:

Doch daran darf und wird man auf Schalke zumindest in den nächsten Stunden erst einmal nicht denken - denn Derbys haben so ihre eigenen Regeln.

Nun bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft, welche diese Saison selten da gewesene Leidenschaft und Zusammenhalt an den Tag legte, den Aufschwung von der Ausnahme zur Regel des Endspurts machen kann. Es bleibt zu hoffen, auch um die schlechten Ergebnisse aus der Spielerumfrage in der Bundesliga nicht zu wiederholen.