Schalke: Tedesco vor Wechsel zu Spartak Moskau -vernichtende Worte von Spartak-Legende Kalinitschenko

+
Schalkes Ex-Coach: Domenico Tedesco. Foto: Sven Hoppe/dpa

Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco steht vorm Wechsel zu Spartak Moskau. Nun meldet sich eine Spartak-Legende zu Wort. Mehr Infos hier.

Am Montag (7. Oktober) reiste der ehemalige Schalke-Trainer Domenico Tedesco (34) nach Moskau, um Gespräche mit Spartak Moskau zu führen. Sein Wechsel in die russische Hauptstadt soll bereits kurz bevorstehen. Eine russische Vereinslegende hat allerdings Zweifel, dass der ehemalige Schalke-Coach die richtige Wahl ist.

  • Domenico Tedesco steht vorm Wechsel zu Spartak Moskau.
  • Sein Wechsel in die russische Hauptstadt steht kurz bevor.
  • Doch die Spartak-Legende Maxim Kalinitschenko äußert nun erhebliche Zweifel an einer Verpflichtung.

Domenico Tedesco gilt als Wunschlösung auf der Trainerposition

Am Montag flog Domenico Tedesco nach Moskau, um mit Spartak Moskau zu verhandeln. Wie diverse russische Medienberichten berichten, sollen die Russen ganz heiß auf die Verpflichtung des Ex-S04-Coaches sein. Der frühere Schalke-Trainer sei die "Wunschlösung" bei den Vereinsverantwortlichen heißt es.

Schalke würde bei Wechsel von Domenico Tedesco finanziell profitieren

Auch auf Schalke würde man sich über einen Wechsel von Domenico Tedesco , der seinerzeit unteranderem der Transfer von Suat Serdar (22) mit ermöglichte, freuen. Denn dieser würde sich im Schalke-Geldbeutel deutlich bemerkbar machen. Rund 6 Millionen Euro kann Schalke, wo Domenico Tedesco Mitglied ist, wohl im Fall eines Transfers einsparen. Damit erhöhen sich die Chancen Mariano Diaz (26) von Real Madrid zu verpflichten.

Vereinslegende Maxim Kalinitschenko glaubt nicht an Erfolg von Tedesco

Wenn es nach Maxim Kalinitschenko (40), einer Spartak-Vereinslegende geht, sollte Spartak Moskau allerdings auf eine Verpflichtung verzichten. Der 40-jährige ist sich sicher: Domenico Tedesco, der nach dem Derby Wraps an die feiernden Fans von Schalke 04 verteilte, ist nicht der richtige Trainer für den Klub.

Maxim Kalinitschenko: "Domenico Tedesco wird heulen"

"Domencio Tedesco weiß nicht, wohin er geht. Spartak Moskau wird für ihn keine Überraschung, sondern ein Eimer kaltes Wasser. In einem Monat wird er heulen, weil ihm niemand einen Zugang gewährt", sagte Maxim Kalinitschenko im russischen Fernsehen.

Moskau befindet sich im sportlichen Tief

Spartak Moskau befindet sich aktuell in einem sportlichen Tief. Die letzten fünf Ligaspiele hat der russische Rekordmeister allesamt verloren. In der Tabelle belegt Spartak Moskau damit nur den zehnten Tabellenrang. Am Dienstag (8.10) wurde der bisherige Chef-Coach Oleg Kononov (53) entlassen. Beim Debüt gegen Rubin Kazan feierte Domenico Tedesco immerhin einen Achtungserfolg.

Am Sonntag (27. Oktober) treffen übrigens in Moskau Domenico Tedesco (33) als Trainer von Spartak und Benedict Höwedes (31) als Spieler von Lokomotive im Schalke-Duell aufeinander. Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr.