"Gemeinsames Verständnis“ erreichen

Nach Vorfällen am Wochenende: Schalke lädt vor DFB-Pokal-Viertelfinale zu einem Krisengipfel

Fan-Proteste gegen Dietmar Hopp bei Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04.
+
Fan-Proteste gegen Dietmar Hopp bei Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04.

Vor dem Pokal-Viertelfinale des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München treffen sich Vertreter von Vereinen, DFB und Polizei zu einem gemeinsamen Krisengipfel.

  • Der FC Schalke 04 lädt nach den Vorfällen am Wochenende zu einem Treffen.
  • Dort sollen die Beteiligten des DFB-Pokal-Spiels alle Eventualitäten klären.
  • Erste Ergebnisse könnten bereits am Montagabend (2. März) bekannt gegeben werden.

Gelsenkirchen – Nach dem vergangenen Wochenende diskutiert Fußball-Deutschland über die Schmähungen gegen Dietmar Hopp (73). Um beim DFB-Pokal-Spiel zwischen Schalke 04 und Bayern München einen Spielabbruch zu verhindern, lädt der FC Schalke 04, der laut Sportvorstand Jochen Schneider ambitionierte Ziele für die Zukunft hat, alle Verantwortlichen zu einem Treffen.

Vor DFB-Pokal-Spiel: S04-Pressekonferenz im Zeichen der Vorfälle am Wochenende

Normalerweise steht bei einer Pressekonferenz des FC Schalke 04 meist der Fußball im Fokus. Beim heutigen Mediengespräch (2. März) dominierte allerdings ein anderes Thema. 

Vor dem Viertelfinale im DFB-Pokal (Schalke 04 gegen Bayern München im Live-Ticker) stellten viele Journalisten Fragen nach den möglichen Konsequenzen, falls es erneut zu Äußerungen gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp kommen sollte.

Schalke lädt Beteiligte von DFB, Bayern München und Polizei zu Krisengipfel

Da dieses Thema offenbar auch bei den Königsblauen selbst einige Unklarheiten hervorruft, veranstaltet der S04 am Montagabend (2. März) einen kurzfristig anberaumten Krisengipfel. 

Wie Schalke-Mediendirektor Thomas Spiegel (53) ankündigte, sollen hier Vertreter der beiden Vereine sowie des DFB und der Polizei ein gemeinsames Vorgehen bei möglichen Vorfällen besprechen. Für den S04 ist Finanzvorstand Peter Peters (57) mit dabei. 

FC Schalke 04 will „gemeinsames Verständnis“ für Vorgehen bei Pokalspiel erreichen

Konkret gehe es darum, ein „gemeinsames Verständnis“ zu erreichen, wann bzw. wie in entsprechenden Situation gehandelt werden müsste. Die Ergebnisse würden entweder heute Abend (2. März) oder im Laufe des morgigen Tages (3. März)  bekannt gegeben. 

"Das Ziel ist ein DFB-Pokal-Viertelfinale durchzuführen und dennoch Freiraum für Meinungsäußerungen zu lassen", erklärte der S04-Pressechef. Für Beleidigungen gebe es allerdings keinerlei Toleranz. Zudem müsse die Stadionordnung eingehalten werden.

S04-Mediendirektor stellt klar: Fußball soll bei DFB-Pokal-Duell „im Mittelpunkt“ stehen

Der ausdrückliche Wunsch des Vereins sei es, dass der Fußball „im Mittelpunkt“ steht und die Fans jegliche negativen Emotionen "runterfahren". 

Vertreter der unterschiedlichen Fangruppen werden an dem Treffen derweil nicht teilnehmen. Da bei dem Krisengipfel nur Fragen zur Durchführung des Pokalspiels auf der Agenda stehen, wäre eine Einladung der Fans "an dieser Stelle nicht zwingend notwendig", wie Thomas Spiegel deutlich machte. 

Verstärkte Kontrollen oder provisorische Verbote von Plakaten werde es für die S04-Fans aber nicht geben. Hierzu stünden die Fanbeauftragten weiterhin mit den verschiedenen Gruppierungen im Kontakt.

Mehr zum Thema