Debakel für den S04: TSG Hoffenheim schießt Schalke mit 5:2 ab

Schalke-Stürmer Guido Burgstaller im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
Schalke-Stürmer Guido Burgstaller im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Hoffenheim hat Schalke am 30. Spieltag klar die Grenzen aufgezeigt. Der S04 ging mit 2:5 (0:2) baden. Jetzt mehr erfahren.

Der FC Schalke 04 hat am 30. Spieltag mit 2:5 (0:2) gegen die TSG Hoffenheim verloren. Dabei spielte die TSG noch nicht einmal überragend, sondern nutzte eiskalt ihre Chancen. Der S04 aber pennte mehrmals bei den Gegentreffern und offenbarte katastrophale Schwächen.

Damit spielen die Königsblauen weiter mit dem Feuer. Zwar verlor der VfB Stuttgart, der auf dem Relegationsplatz 16 steht, mit 0:6 und bleibt sechs Zähler hinter Schalke. Doch mit dieser Leistung wird der S04 in dieser Saison keinen Zähler mehr einfahren.

Hier ist der Liveticker zum Nachlesen:

Schalke - TSG Hoffenheim 2:5 (0:2)

90. Minute: Ergebniskosmetik für Schalke. Burgstaller trifft zum 2:5 kurz vor Schluss.

81. Minute: Die TSG hat auch gewechselt. Adams spielt nun für Demirbay.

81. Minute: Schalke wechselt zum ersten (!) Mal und das gleich doppelt aus. Harit kommt für McKennie und Boujellab für Mascarell.

Hoffenheim nimmt Schalke im eigenen Stadion auseinander

80. Minute: 5:1! Hoffenheim nimmt Schalke auseinander. Ein Querpass landet am zweiten Pfosten beim völlig freistehenden Belfodil. Der tunnelt bei seinem Schuss Nübel.

76. Minute: Schalke kontert und Serdar kommt links im Strafraum zum Schuss, verzieht aber knapp und trifft nur das hintere Gestänge.

McKennie-Fehlpass leitet nächsten Hoffenheim-Treffer ein

74. Minute: Nächster Treffer für Hoffenheim. McKennie spielt in der gegnerischen Hälfte einen schlampigen Querpass auf Mascarell. Amiri sprintet dazwischen und rennt dann 60 Meter mit dem Ball, ehe er zu Kramaric querlegt und den Ball dann nochmal wiederbekommt. Er muss den Ball nur noch ins leere Tor einschieben.

70. Minute: Die TSG wechselt zum zweiten Mal. Brenet kommt für Schulz.

66. Minute: Bei der Flanke von rechts steht Sané zu weit von Szalai weg, der präzise einköpfen kann. Nübel ist zwar noch am Ball, kann das runde Leder aber nicht vor der Linie klären.

65. Minute: Wieder Tor für Hoffenheim, 3:1!

59. Minute: Caligiuri trifft oben links zum 1:2! Baumann ist zwar im richtigen Eck, kommt aber nicht dran.

Embolo holt Elfmeter für Schalke heraus

58. Minute: Beim Eckball legt McKennie quer und Embolo wird beim Schussversuch gefoult.

58. Minute: Elfmeter für Schalke!

57. Minute: Caligiuri schießt einen Freistoß vom linken Strafraum direkt aufs Tor und will den Ball in den rechten Winkel zirkeln. Baumann kann soeben zum Eckball klären.

55. Minute: Die Gäste wechseln zum ersten Mal. Hübner verlässt den Platz, für ihn spielt der Ex-Schalker Szalai nun.

Schalke mit der Chance zum Anschlusstreffer gegen Hoffenheim

53. Minute: Fast der Anschlusstreffer! Caligiuri schießt einen Freistoß von rechts halbhoch hart in den Strafraum. Demirbay will klären, macht daraus aber eine Bogenlampe. Die köpft McKennie aufs Tor, wo die TSG auf der Linie klärt.

21.33 Uhr: Anpfiff zur 2. Halbzeit. Beide Teams spielen unverändert weiter.

21.17 Uhr: Halbzeit auf Schalke und Hoffenheim führt 2:0! Dabei zeigten die Gäste eine brutale Effektivität. Zweimal schoss die TSG aufs Tor, beide Schüssen landeten im Netz. S04-Torwart Nübel war beide Male machtlos. Die Königsblauen hatten gut in die Partie gefunden und sowohl spielerisch als auch kämpferisch dagegen gehalten. Der zweite Treffer kurz vor der Halbzeitpause dürfte aber wie ein kleiner Genickschlag wirken.

45. Minute: Die Abseitsfalle hat entweder nicht geklappt oder niemand hat mit dem Pass in die Schnittstelle gerechnet. Auf jeden Fall ist Kramaric plötzlich völlig alleine vor Nübel und schließt dann aus halbrechter Position trocken links halbhoch ab und trifft zum 2:0. Und das wenige Sekunden vor der Halbzeit.

45. Minute: 2:0 Hoffenheim!

42. Minute: Dieses Mal kassiert Caligiuri eine Gelbe Karte, als er noch in der gegnerischen Hälfte einen Gegenspieler bei einem Konter stoppt.

40. Minute: Amiri kracht mit Sané zusammen, als er diesen stoppen will, aber foult. Anscheinend blutet die Nase, denn der Hoffenheimer wird erst auf und danach neben dem Platz behandelt. Kurz danach kann er weitermachen.

Einige Gelbe Karten zwischen Schalke und Hoffenheim

31. Minute: Demirbay stoppt Serdar bei einem Konter und sieht dafür die Gelbe Karte.

28. Minute: Embolo steigt mit dem Ellbogen heftig gegen Hübner ein. Zu heftig. Gelbe Karte gegen den Schalke-Stürmer.

Embolo und Burgstaller nehmen sich gegenseitig die Chance zum Ausgleich

27. Minute: Die Riesenausgleichschance. Schalke ist in Überzahl im Strafraum, als Serdar den Ball querlegt. Doch dann stehen sich Burgstaler und Embolo gegenseitig im Weg und berauben sich einer besseren Ausgangsposition. Embolo versucht dann noch zu schießen, doch der Ball wird abgeblockt.

26. Minute: Belfodil tankt sich gleich gegen drei Schalker durch und zieht dann trocken ab und drischt den Ball an Nübel vorbei in die Maschen.

Hoffenheim geht auf Schalke in Führung

25. Minute: Hoffenheim führt plötzlich mit 1:0!

22. Minute: Der anschließende Freistoß wird zur nächsten Schalke-Chance. Caligiuri flankt aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, wo Burgstaller noch mit dem rechten Fuß dran kommt, wie es scheint. Der Ball geht nur hauchdünn links vorbei.

Erste Gelbe Karte auf Schalke bekommt ein Hoffenheim-Spieler Hübner

21. Minute: Hübner grätscht zu heftig. Zwar trifft der TSG-Spieler auch den Ball, aber auch Burgstaller von hinten ziemlich klar. Gelbe Karte gegen den Abwehrspieler.

18. Minute: Carls tritt die zweite Schalke-Ecke. Dieses Mal von der linken Seite. Der Linksverteidiger spielt flach in den Rückraum, wo Caligiuri steht. Mit seinem schwächeren linken Fuß schießt er sofort, aber in die Arme von Baumann.

Ausgeglichene Anfangsphase auf Schalke

10. Minute: Die ersten zehn Minuten sind gespielt. Nach Ecken steht es 1:0, nach Toren 0:0. Der S04 zeigt sich aber bislang präsent und ist an spielerischen Lösungen interessiert. Ein ausgeglichenes Spiel bisher.

20.30 Uhr: Pünktlicher Anpfiff auf Schalke.

Update, Samstag (20. April), 20.22 Uhr: Nur noch acht Minuten bis zum Anpfiff.

Update, Samstag (20. April), 19.54 Uhr: Natürlich haben auch die Gäste ihren Kader bereits bekanntgegeben. So sieht er von der TSG Hoffenheim aus:

Öffnen auf twitter.com

Update, Samstag (20. April), 19.34 Uhr: Der S04 hat soeben seinen Kader bekanntgegeben. Die Startelf würden wir zu folgender Formation zusammensetzen:

Nübel - Stambouli, Sané, Nastasic - Caligiuri, Mascarell, Carls - McKennie, Serdar - Embolo, Burgstaller

Öffnen auf twitter.com

Auf der S04-Bank sitzen: Fährmann (TW), Bruma, Oczipka, Rudy, Harit, Boujellab und Matondo.

Update, Samstag (20. April), 14.45 Uhr: Wie beginnt Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim? Fakt ist: Die Langzeitausfälle Mark Uth und Alessandro Schöpf werden gegen die TSG nicht im Kader sein. Auch auf Cedric Teuchert und Steven Skrzybski wird Huub Stevens wohl verzichten müssen.

Mehrere S04-Stürmer drohen auszufallen

Steven Skrzybski soll aufgrund anhaltender Rückschläge genauer untersucht werden. Ein Einsatz gegen Hoffenheim ist daher auszuschließen.

Cedric Teuchert und Breel Embolo waren unter der Woche krank. Letzterer konnte allerdings früher wieder ins Training einsteigen und darf sich Hoffnung auf einen Einsatz von Beginn an machen.

Unklar ist, ob die Kraft bei Embolo schon für 90 Minuten reicht. Gut möglich, dass Ahmed Kutucu im Laufe des Spiels für ihn eingewechselt wird. Der 19-Jährige konnte zuletzt in der U19 überzeugen.

Serdar und McKennie wohl in der Startelf

Mit Suat Serdar und Weston McKennie werden zwei Spieler in die Schalke-Startelf zurückkehren. Suat Serdar war zuletzt wegen einer Gelb-Roten Karte gesperrt.

Weston McKennie wird nach überstandener Verletzung gegen Hoffenheim sein Comeback feiern. Beide zählen in dieser schwachen Saison zu den besseren Akteuren beim S04.

RUHR24 und die Buzz04-App würden die Schalke-Startelf wie folgt anordnen:

Nübel - Stambouli, Sané, Nastasic - Caligiuri, Serdar, Bentaleb, Oczipka - McKennie - Embolo, Burgstaller

Update, Samstag (20. April), 14.02 Uhr: Zum 22. Mal treffen Schalke und Hoffenheim heute Abend aufeinander. Die bisherige Bilanz: Acht Siege für den S04, sieben Siege für die TSG und sechs Unentschieden. Weitere Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel gibt es auf der Schalke-Homepage.

Update, Samstag (20. April), 08.36 Uhr: Noch knapp 12h bis der FC Schalke 04 die TSG Hoffenheim in der Veltins-Arena empfängt. Für beide Mannschaften geht es noch um einiges.

Der FC Schalke 04 befindet sich nache einem enttäuschenden 1:1 gegen Nürnberg weiterhin im Abstiegskampf. Bei den Gästen sieht es indes rosiger aus; für sie geht es noch um die Plätze in der Europa-League.

Sebastian Rudy warnt vor Offensive

Sebastian Rudy, welcher selbst eins bei der TSG spielte, ist sich der präkeren Lage bewusst. Vor allem sei es die Offensive, welche Hoffenheim so gefährlich mache.

"Wir müssen in der Defensive aufpassen, denn die TSG ist bekannt dafür, viele Tore zu erzielen und generell viele Torchancen zu kreieren", so Rudy.

Öffnen auf twitter.com

Daniel Caligiuri appelliert vor allem an den Kampfgeist und möchte hauptsächlich, dass der S04 mit Mentalität punkten.

Für Schalke seien alle nächsten Spiele Endspiele, so der Außenbahnspieler von S04.

Update, Donnerstag (18. April), 16.36 Uhr: Auch die TSG hielt am Donnerstag ihre Pressekonferenz ab. Trainer Julian Nagelsmann gibt sich selbstbewusst, warnt aber auch zugleich. Hier gibt es die Aussagen auf der TSG-Homepage zum Nachlesen.

Öffnen auf www.youtube.com

Update, Donnerstag (18. April), 16.04 Uhr: Der Schiedsrichter steht. Christian Dingert wird die Partie leiten.

In dieser Saison stand Dingert bei noch keinem Spiel auf dem Platz, wenn der S04 spielte. Wer zu seinem Team am Samstagabend zählt und weitere Infos rund um die Partie gibt es in der Zusammenfassung auf der Schalke-Homepage.

Update, Donnerstag (18. April), 15.33 Uhr: 16 Minuten dauerte die Pressekonferenz mit Stevens. Wer die Aussagen nicht lesen möchte, kann sich die PK auch als gesamtes Video anschauen:

Öffnen auf www.youtube.com

Update, Donnerstag (18. April), 13.01 Uhr: Soeben hat die Schalke-PK mit Trainer Huub Stevens stattgefunden. Dem drohen mehrere Stürmer auszufallen.

Außerdem erklärte er unter anderem auch, warum Yevhen Konoplyanka zuletzt wiederholt nicht im Kader stand. Hier geht es zu allen Aussagen.

Update, Donnerstag (18. April), 09.53 Uhr: Was die Personalien der Königsblauen angeht, ist klar, dass Stevens wieder auf Suat Serdar setzen kann. Der Mittelfeldspieler fehlte zuletzt in Nürnberg wegen einer Gelb-Roten-Karte.

Update, Donnerstag (18. April), 09.51 Uhr: Der S04 trainiert heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dafür findet um 12.30 Uhr die Pressekonferenz mit Trainer Huub Stevens statt.

Julian Nagelsmann, Trainer von der TSG Hoffenheim, stellt sich ebenfalls heute den Fragen der Presse. Hier beginnt die Medienrunde um 13.30 Uhr.

Aktuelle S04-Themen:

Donnerstag, 18. April, 09.48 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker von RUHR24 und der Buzz04-App für das Bundesligaspiel zwischen dem FC Schalke 04 und der TSG Hoffenheim.