Bild: Andreas Gebert/dpa

Seit Wochen steht Christoph Metzelder in den Schlagzeilen. Auf Schalke ist der ehemalige Nationalspieler als Sportdirektor im Gespräch. Angeblich buhlt auch der DFB um den 38-Jährigen. Jetzt schaltet sich aber noch ein weiterer Bundesligist ein.

Update, Mittwoch (10. April), 10.30 Uhr: Seit Monaten buhlt der S04 um Christoph Metzelder. Der fühlte sich zuletzt auch von den Spekulationen rund um die Nachfolge des DFB-Präsidenten geschmeichelt.

Doch plötzlich scheint RB Leipzig sehr gut im Rennen um den ehemaligen Nationalspieler zu sein. Wie kann das sein?

Vor allem nimmt Metzelder angeblich Abstand von einem mögliche Schalke-Engagement, weil die Ultras Gelsenkirchen eine klare Botschaft an den ehemaligen Dortmunder sendeten, schreiben Bild und Sport Bild. Die Ultras hatten den 38-Jährigen beim vergangenen Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:2) mit einem Banner beleidigt.

Fan-Banner der Ultras beleidigte Metzelder

„Identität zählt bei unserem Verein: Metze ist ein Zeckenschwein“ stand dort unmittelbar vor Anpfiff geschrieben. RB Leipzig könnte davon nun profitieren.

Auch, so Bild und Sport Bild, weil der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies sich nicht klar und deutlich gegen die Aktion ausgesprochen haben soll. Nun droht Schalke dafür die Quittung von Metzelder zu bekommen.

Christoph Metzelder spielte zwischen 2010 und 2013 für Schalke. Foto: Marius Becker dpa
Christoph Metzelder spielte zwischen 2010 und 2013 für Schalke. Foto: Marius Becker dpa

Erstmeldung, Dienstag (9. April), 12.24 Uhr: Nach Bild-Informationen ist Christoph Metzelder ein ganz heißer Kandidat fürs Management bei RB Leipzig. Grätschen ausgerechnet die Sachsen um Ralf Rangnick dem S04 dazwischen?

Laut Bild sind die Gespräche sogar schon weit fortgeschritten. Diese Woche sollen sie sogar mit einem persönlichen Treffen vertieft werden.

Bei RB könnte Metzelder Aufgaben von Jochen Schneider übernehmen, der bekanntlich erst vor kurzem von Leipzig zu Schalke wechselte. Schneider sucht derzeit für die Königsblauen einen Sportdirektor, einen Technischen Direktor (Kaderplaner) sowie einen Trainer.

Metzelder könnte „Leiter Sport“ neben Rangnick werden

Letzteres ist Rangnick derzeit in Leipzig. Der ehemalige Schalke-Trainer springt aber nur diese Saison ein, ehe Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim zu den Sachsen wechselt.

Denn Rangnick ist eigentlich „nur“ der Sportdirektor bei RB. Wird Metzelder nun seine rechte Hand, „Leiter Sport“?

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Rangnick war von Ende September 2004 bis Mitte Dezember 2005 und von Ende März bis Ende September 2011 Trainer auf Schalke, ehe er aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen musste. Seit dem 1. Juli 2012 ist er bei RB Leipzig angestellt und als Sportdirektor sowie Trainer abwechselnd in Aktion.

Metzelder ist derzeit als TV-Experte bei Sky angestellt. Darüber hinaus ist er Vorstandsvorsitzender beim TuS Haltern, Aufsichtsratsmitglied bei Preußen Münster und noch dazu mit Raphael Brinkert Gründer und Inhaber einer Beratungsagentur.

Aktuelle S04-Meldung:

Das Interesse von Schalke am ehemaligen Spieler von Borussia Dortmund, Real Madrid und dem S04 ist ein offenes Geheimnis. Der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies bestätigte bereits, dass die „Knappen“ ihn gerne verpflichten wollen.