Referee über Ex-Revier-Torwart

Ex-FIFA-Schiedsrichter spricht heftiges Urteil über Jens Lehmann: "Er war..."

Jens Lehmann legte sich in seiner aktiven Karriere als Spieler häufig mit den Schiedsrichtern an.
+
Jens Lehmann legte sich in seiner aktiven Karriere als Spieler häufig mit den Schiedsrichtern an.

Laut dem ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Mark Clattenburg zählte ehemalige Schalke- und BVB-Torhüter Jens Lehmann zu den "schwierigen" Spielern.

  • Ex-FIFA-Schiedsrichter Mark Clattenburg sprach in einem Interview über die schlimmsten Spieler.
  • Zur Top-5-Liste der schlimmsten Premier League-Spieler zählt er auch Jens Lehmann auf.
  • Der Ex-Schalker und Ex-Borusse hielt den englischen Schiedsrichter regelmäßig auf Trab.

Gelsenkirchen - Mark Clattenburg ist während seiner aktiven Karriere als FIFA-Schiedsrichter auch so manch schwierigem Spieler auf dem Spielfeld begegnet. In einem Interview mit der englischen Tageszeitung The Sun fertigte er eine Top-5-Liste an, welche Spieler aus der Premier League besonders schwer zu pfeifen waren.

Zu jener Liste zählen Rio Ferdinand, Pepe, Roy Keane sowie Craig Bellamy. Ebenfalls Teil der Aufzählung ist Ex-Bundesliga-Keeper Jens Lehmann, der seinerzeit bei Arsenal London kickte.

Mark Clattenburg: Jens Lehmann sorgte stets für Beschäftigung

Mark Clattenburg war von 2004 an Jahre lang als Schiedsrichter für die Spiele der englischen Premier League zuständig. Während dieser Zeit pfiff er auch einige Spiele, in denen Jens Lehmann, der den Corona-Shutdown infrage stellt, mit seinen damaligen Mannschaftskollegen von Arsenal London auflief. Nach eigener Aussage sorgte der Ex-BVB-Profi dabei stets für Beschäftigung.

„Er war immer ein Schwieriger, weil er immer darüber gejammert hat, dass ihm im Strafraum einer auf die Füße tritt“, erklärt Mark Clattenburg im Interview. Seinen Job als Schiedsrichter in der Premier League hat der Brite seit 2017 an den Nagel gehängt. Seitdem ist er nicht mehr als FIFA-Schiedsrichter tätig.

View this post on Instagram

TOP WANKER #markclattenburg

A post shared by Project management mentoring (@bane._) on

Den Job als Schiedsrichter führt er dennoch weiter fort. Er arbeitet seit dem Aus in der Premier League in Saudi-Arabien. Hier ist Teil des saudi-arabischen Fußballverbandes und gleichzeitig auch für das Pfeifen des dortigen Liga-Betriebs zuständig.

Gegenspieler provozierten Jens Lehmann absichtlich

Bei den Gegenspielern von Jens Lehmann sei dessen Klagen indes belustigt aufgenommen worden. „Die Mittelstürmer versuchten immer, ihn aufzuziehen“, berichtet der langjährige UEFA-Schiedsrichter. Die Maßnahmen der gegnerischen Spieler gingen dabei so weit, dass sie bis auf die bewusste Provokation abzielten.

Mark Clattenburg selbst, kann sich an eine Masche der Gegner gegen den hitzköpfigen Ex-Schalke-Spieler gut erinnern. „Eine Ecke kam herein und sie gaben ihm einen Hieb und er ging an die Decke, schubste die Spieler und hatte Streit mit den Schiedsrichtern“, so Mark Clattenburg.

Streit mit dem Gegner zieht sich durch Spielerkarriere von Jens Lehmann

Streitigkeiten mit dem Gegner sind in Bezug auf Jens Lehmann - der neulich in einer TV-Sendung auf ProSieben auftrat - keine Seltenheit. Stattdessen ziehen sie sich wie ein roter Faden durch seine Karriere. Denn sowohl verbal als auch körperlich war der WM-Torhüter von 2006 in seiner Spielerzeit nicht unterzukriegen.

So sorgte er nicht nur in England für Aufregung. Auch in Deutschland produzierte er durch seine meist unorthodoxe Art Schlagzeilen. Gleichzeitig verschaffte er sich damit auf dem Platz aber auch Respekt vorm Gegner.

Video: Lehmann sieht die Bundesliga international skeptisch

So etwa mit dem Nasenzwicker gegen Ulf Kirsten, der seinerzeit für Bayer Leverkusen spielte. Unvergessen dürfte auch der Schuhwurf im Spiel gegen 1899 Hoffenheim sein. Im Clinch mit Hoffenheims Salihovic warf Jens Lehmann, damals als aktiver Torwart beim VfB Stuttgart, dessen Schuh aufs VfB-Tornetz.