FC Schalke 04: Besser als der FC Bayern? Alfred Schreuder überrascht mit Urteil

Alfred Schreuder, Trainer der TSG Hoffenheim, beim Spiel gegen den FC Schalke 04. Foto: Uwe Anspach/dpa
+
Alfred Schreuder, Trainer der TSG Hoffenheim, beim Spiel gegen den FC Schalke 04. Foto: Uwe Anspach/dpa

Der FC Schalke 04 hat trotz gutem Spiel gegen die TSG Hoffenheim verloren. Deren Trainer Alfred Schreuder überraschte trotzdem. Hier die Infos.

Erneut verpasste der FC Schalke 04 den Sprung an die Tabellenspitze. Trotzdem gab es vom Gegner TSG Hoffenheim ein besonderes Lob.

  • Zum dritten Mal im achten Spiel blieb der FC Schalke 04 in dieser Bundesliga-Saison ohne eigenes Tor.
  • Am Ende setzte es eine 0:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim, die lange Zeit klar unterlegen war.
  • TSG-Trainer Alfred Schreuder lobte den S04 ausdrücklich.

FC Schalke 04: Unverdiente Niederlage gegen die TSG Hoffenheim

Im Prinzip waren sich alle einig: Der FC Schalke 04 hatte bei der TSG Hoffenheim (der Live-Ticker zum Nachlesen) am Sonntag (20. Oktober) unnötig und unverdient 0:2 (0:0) verloren. Die Königsblauen waren die bessere Mannschaft.

Dabei hatten die "Knappen" spielerisch überzeugt. Der Unterschied (nicht nur) zur vergangenen Saison ist riesig.

FC Schalke 04 vergisst bei der TSG Hoffenheim das Toreschießen

Einziger Haken: In Sinsheim nutzte der FC Schalke 04 sich die ihm bietenden Torchancen nicht oder spielte wie in Halbzeit zwei nur bis zum Strafraum gut. Gegen den BVB soll dies am kommenden Spieltag besser gelingen. Eine zündende Idee mit fortlaufender Dauer des Spiels wurde vermisst.

Stattdessen traf die TSG Hoffenheim in der 72. und 85. Spielminute ins königsblaue Tor und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. So blieben die "Knappen" nach dem 0:0 in Mönchengladbach und dem 0:3 gegen den FC Bayern München zum dritten Mal im achten Spiel ohne Torerfolg.

Alfred Schreuder von der TSG Hoffenheim lobt den FC Schalke 04

Trotzdem gab es nach der 0:2-Niederlage im Kraichgau ein außergewöhnliches Lob und noch dazu vom Gegner. "Das war bisher der stärkste Gegner, gegen den wir gespielt haben. Der FC Schalke 04 war 60 Minuten sehr, sehr gut", sagte TSG-Trainer Alfred Schreuder (46) nach der Partie gegenüber Sky.

Zur Einordnung: Die TSG Hoffenheim spielte in dieser Saison bereits unter anderem gegen Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und FC Bayern München. Jener FC Bayern, der beispielsweise in der Champions League 7:2 bei Tottenham Hotspur gewann.

Bei den Treffern der TSG Hoffenheim stellte sich der FC Schalke 04 nicht clever an

Trotzdem überzeugte der FC Schalke 04 mindestens den Gegner. Dabei trugen die Königsblauen zum Ende der Partie entscheidend dazu bei, dass die Gastgeber noch gewinnen konnten.

Denn so überzeugend der Auftritt über weite Strecken war: Bei den Gegentoren stellten sich die Gäste, die mit einem Sieg erneut auf Platz eins hätten springen können, nicht clever an.