Bild: dpa

Trotz der Niederlage seiner Fortuna war es ein besonderer Abend für Kaan Ayhan. Der Ex-Schalker kehrte am Mittwoch (6. Februar) im Achtelfinale des DFB-Pokals mit Fortuna Düsseldorf in die Veltins-Arena zurück, in welchem sich Schalke schlussendlich mit 4:1 durchsetzen konnte.

Vor drei Jahren wechselte der Verteidiger von Schalke zu Düsseldorf, nachdem er lange Zeit die königsblauen Farben trug. Bereits in der Jugend spielte der 24-Jährige für S04, in welcher er 1999 begann.

Trotz Nostalgie war Ayhan der Frust über das Ausscheiden im Pokal anzumerken. „Ich bin extrem enttäuscht, weil ich mir viel vorgenommen hatte. Ich habe auch versucht trotz des 0:3-Rückstands der Mannschaft etwas Positives zu geben.“

Nach dem Anschlusstreffer zum 3:1 seien die Hoffungen nochmal aufgekommen und man wäre kurz vor dem 3:2 gestanden, merkt er an. „4:1 ist am Ende vielleicht dann doch zu viel des Guten.“

Ayhan: Es ist kein guter Tag heute

Dementsprechend hielt sich Ayhan auch mit immens euphorischen Worten zurück. „Ich würde jetzt gerne die positiven Superlative benutzen, weil es auch schön war vor diesem Publikum.“ Aber auch die Nachricht vom Tod Rudi Assauers dämpfte Ayhans Euphorie über seine Rückkehr.

Auf Nachfrage von Buzz04 schildert der Düsseldorfer Verteidiger, wie er die Nachricht erfahren und aufgenommen hat. „Ich habe es auf dem Weg ins Stadion erfahren und es war wichtig, so eine Nachricht nicht an der Mittellinie zu erfahren, denn ich war für einige Minuten geschockt und habe auch einige Minuten gebraucht, um das zu verdauen. Es ist kein guter Tag heute.“

Aktuelle S04-Themen:

Über die verstorbene Schalker Legende fand Ayhan sehr emotionale Worte. „Als Schalker Fan hat man Rudi Assauer vieles zu verdanken. Unter anderem die Arena, die mit zu den besten Stadien Europas, vielleicht sogar auf der Welt gehört.“

Auch den Frust über die Niederlage konnte er so für sich selbst relativieren. „Vor allem für die Schalker Fans war das 4:1 bestimmt auch wichtig für die Verarbeitung. Jeder Mensch wird in den positivsten Vokabeln über ihn reden und das ist auch jedem Schalker gegönnt.“


In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Ayhan ist Schalke noch tief verbunden und zeigte starke Bewunderung für die Jugendarbeit des S04, aus der auch er einst hervor kam. Vor allem für Norbert Elgert fand er lobende Worte.

„Man kann nie fett genug unterstreichen, dass Norbert Elgert einen super Ruf hier aufgebaut hat. Er wird immer wieder Rohdiamanten oben abgeben, das ist unbezahlbar“, so der Düsseldorfer.

Von 1999 bis 2016 – zunächst in der Jugend, dann bei den Profis, war Kaan Ayhan bei Schalke aktiv. Danach wechselte er zu Fortuna Düsseldorf. Foto: dpa

Für Ayhan und seine Düsseldorfer stehen schwere Wochen an. „Es ist natürlich bitter mit so einer Niederlage Nachhause zu fahren. Obwohl bei ihm nicht direkt von Fahren die Rede sein kann.

Denn der gebürtige Gelsenkirchener kann die Heimreise zu Fuß antreten, da er direkt um die Ecke wohnt. „Ich laufe jetzt in der Tat gleich nach Hause“, fügt er verschmitzt an.