Durch den 4:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf steht der S04 ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Am Sonntag (10. Februar) findet nun die Auslosung wie immer im Deutschen Fußballmuseum statt.

18.30 Uhr: Der Gegner des FC Schalke 04 im Viertelfinale des DFB-Pokals steht fest: Der S04 wird im Heimspiel auf Werder Bremen treffen.

Losfee im Deutschen Fußallmuseum war hierbei Handball-Nationalspieler Fabian Böhm (29).

Die weiteren Viertelfinalpartien lauten wie folgt:

FC Bayern – 1. FC Heidenheim

SC Paderborn – Hamburger SV

FC Augsburg – RB Leipzig

Somit treffen zwei Zweitligisten und zwei Bundesligisten aufeinander.

15.20 Uhr: In ein wenig mehr als drei Stunden beginnt die Auslosung des Viertelfinals im DFB-Pokal.
Startschuss ist um 18.15 Uhr (ARD).

Wo die Spiele genau im Pay- oder Free-TV zu sehen sein werden, wird erst nach der Auslosung bekanntgegeben. Sicher ist aber, dass alle Partien auf Sky gezeigt werden.

Vor der Auslosung steht auch fest, wann die Spiele ausgetragen werden. Die Viertelfinalspiele sind auf den
2. und 3. April angesetzt. Die Anstoßzeiten sind 18.30 Uhr und 20.45 Uhr.

Auslosung mit drei Zweitligisten

Neben den Zweitligisten Heidenheim, Hamburg und Paderborn könnte Schalke noch auf Hochkaräter wie den FC Bayern München oder RB Leipzig treffem

Der vermeintlich einfachste Gegner der Auslosung aus der Bundesliga ist der FC Augsburg. Diese befinden sich momentan auf Platz 15 der Tabelle.


In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Informationen über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Der DFB-Pokal macht Schalke indes Hoffnung. Christian Heidel fügte nach dem 4:1 gegen Düsseldorf an:„Der S04 steht zum dritten Mal in Folge im Viertelfinale.“

Eine Titelverteidigung wird es aber nicht geben. Eintracht Frankfurt, die das letzte Finale des DFB-Pokals für sich entscheiden konnten, sind bereits ausgeschieden.