Drei Ausfälle in der Innenverteidigung

FC Schalke 04: 14 Gegentore nach elf Spielen - Abwehr wird zum Problem für die Königsblauen

Der FC Schalke 04 kassierte drei Gegentore im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Die Sorgen in der Abwehr rückten dabei immer deutlicher in den Vordergrund.

  • Die Ausfälle von Salif Sané, Benjamin Stambouli und Matija Nastasic sorgen für Probleme in der Abwehr des FC Schalke 04.
  • Gegen Fortuna Düsseldorf musste sogar Weston McKennie in der zentralen Abwehr aushelfen.
  • Nach elf Pflichtspielen steht der FC Schalke nun schon bei 14 Gegentoren.

Verletzungen sorgen beim FC Schalke 04 für Probleme in der Abwehr

Nach dem 3:3-Unentschieden des FC Schalke 04 im Duell mit Fortuna Düsseldorf waren sich Trainer David Wagner (48) und Torwart Alexander Nübel (23) einig. Vor dem zweiten und dritten Gegentor hätten es die S04-Abwehr dem Gegner zu leicht gemacht. So reichte es trotz einer engagierten Leistung sowie einem Chancenübergewicht am Ende nur zu einem Punkt.

Die Personalsorgen in der Abwehr werden für den FC Schalke 04 dabei immer mehr zu einem ernsten Problem. Am Samstag fehlten gleich drei potenzielle Innenverteidiger. Neben den langzeitverletzten Salif Sané (30) und Benjamin Stambouli (29) fiel gegen Fortuna Düsseldorf auch noch Matija Nastasic (26), der beim FC Schalke 04 von Weston McKennie nicht gänzlich ersetzt werden kann, aus. Bei dem Serben ist es noch unklar, ob er nach der Länderspielpause wieder eingreifen kann. 

Bei der Pressekonferenz sagte David Wagner am Freitag (8. November): „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass Mati im kommenden Spiel in Bremen wieder dabei sein kann.“ So oder so droht das Spiel zwischen Schalke und Werder Bremen zum Lazarett-Duell zu werden. 

Abwehr des FC Schalke 04 mit 14 Gegentoren nach elf Pflichtspielen

So musste Weston McKennie (21) am Samstag als Not-Innenverteidiger auflaufen. Dabei erwischte der US-Nationalspieler keinen guten Tag. Sowohl beim ersten als auch zweiten Gegentor sah er nicht gut aus. Der Schalke-Allrounder ist zwar flexibel einsetzbar, doch in der zentralen Abwehr scheint er sich nicht wohlzufühlen. Nun steht ist er bei der Wahl zum "US-Fußballer des Jahres 2019" nominiert.

Da reichte es auch nicht, dass Ozan Kabak (19) eine starke Leistung ablieferte. Erneut als Torschütze erfolgreich, überzeugte er mit 90 Prozent gewonnenen Zweikämpfen und 85 Prozent Passquote.

Während Jonjoe Kenny (22) und Bastian Ocizipka (30) auf den Außenbahnen echte Dauerbrenner sind, drückt beim FC Schalke 04 in der Innenverteidigung der Schuh. Das wird mittlerweile auch in der Gegentorbilanz deutlich. Allein den vergangenen drei Pflichtspielen kassierte die Abwehr der Königsblauen sieben Gegentore. Insgesamt sind es nun nach elf Saisonpartien schon 14 Gegentore.

Rubriklistenbild: © dpa