Ex-Schalke-Trainer

FC Schalke 04 im Aufwind: Domenico Tedesco wehrt sich gegen Vorwürfe

+
Der ehemalige Trainer vom FC Schalke 04, Domenico Tedesco, trainiert jetzt Spartak Moskau.

Der FC Schalke 04 ist im Aufwind. Erstmals seit seiner Freistellung beim S04 hat sich nun Domenico Tedesco dazu geäußert. Er wehrt sich gegen Vorwürfe.

  • Trainer David Wagner hat den FC Schalke 04 zurück in die Erfolgsspur gebracht.
  • Von der Entwicklung ist der ehemalige S04-Trainer Domenico Tedesco nicht überrascht.
  • Der neue Trainer von Spartak Moskau freut sich sogar über den aktuellen Stand.

FC Schalke 04 spielt unter David Wagner ganz anders als unter Domenico Tedesco

Nach schwachen Leistungen in der vergangen Saison wurde Domenico Tedesco (34) beim FC Schalke 04 im März freigestellt. Seit fast einem Monat ist der Ex-Schalke-Trainer nun bei Spartak Moskau unter Vertrag. Sein Ex-Klub st unter seinem Nachfolger David Wagner (48) erfolgreich in die Saison gestartet und überzeugt durch einen deutlich offensiveren Fußball als in der vergangenen Spielzeit. Dabei ist der Schalke-Kader im Vergleich zur Tedesco-Ära nur auf wenigen Positionen verändert. 

Von allen Neuzugängen hat sich bisher nur Jonjoe Kenny (22) in die Startelf gespielt. Ein Unterschied liegt in den taktischen Vorgaben. Im Gegensatz zu Domenico Tedesco, der eine Rückkehr zu Schalke 04 nicht ausschließt, setzt David Wagner verstärkt auf das Pressing seiner Mannschaft, die wesentlich höher steht als unter ihrem Ex-Trainer. Der Punkteschnitt von David Wagner ist mir 1,92 Punkten pro Spiel im Vergleich zu Domenico Tedesco mit 1,57 Punkten pro Spiel deutlich besser. Vergessen werden sollte allerdings nicht, dass Domenico Tedesco in seiner ersten Saison den FC Schalke 04 zur Vizemeisterschaft geführt hat.

FC Schalke 04: Domenico Tedesco freut sich über Entwicklung der Spieler

Dem kicker erklärte Domenico Tedesco, dass er von der guten Entwicklung vom FC Schalke 04 wenig überrascht sei. „Ich habe nie daran gezweifelt, dass in dieser Mannschaft Potenzial steckt“. Spieler wie Amine Harit (22), dem Anfragen mehrerer Top-Klubs vorliegen, Suat Serdar (22) oder Omar Mascarell (26) spielen in dieser Saison groß auf und „leisten wirklich großartige Arbeit auf dem Feld“ betonte Domenico Tedesco, der bei Spartak Moskau einen guten Start erwischte

Die guten Leistungen hat er auch wahrgenommen: "Man merkt, dass sie nun richtig auf Schalke angekommen sind. Die Mannschaft ist intakt, präsentiert sich als Einheit. Die Jungen können wieder gut miteinander, das ist ganz wichtig und freut mich, vor allem für den Verein.“

Über Erzgebirge Aue und FC Schalke 04 zu Spartak Moskau: Das ist Domenico Tedesco

  • Domenico Tedesco ist am 12. September 1985 in Rossano (Italien) geboren 
  • Im Alter von 2 Jahren wanderte seine Familie mit ihm nach Baden-Württemberg aus 
  • Nach einer Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel folgte ein Bachelor-Studium in Wirtschaftsingenieurwesen und ein Master in Innovationsmanagement
  • Den Lehrgang zum Fußballlehrer schloss er mit 1,0 ab 
  • Zwischen 2008 und 2015 trainierte er im Juniorenbereich des VfB Stuttgart 
  • Von dort ging es für zwei Jahre zur U19 von der TSG Hoffenheim weiter 
  • Im März 2017 übernahm er als erste Profi-Station Erzgebirge Aue und bewahrte den Zweitligisten vor dem Abstieg 
  • Vier Monate später wurde er Trainer beim FC Schalke 04, wo er im März 2019 freigestellt wurde
  • Am 14. Oktober wurde Domenico Tedesco als Trainer bei Spartak Moskau vorgestellt

Bei seinem neuen Verein hat der 34-Jährige bislang Erfolg. Erst eine Niederlage in fünf Pflichtspielen steht zu Buche. Zuletzt gewann Spartak Moskau am Samstag (9. November) mit 2:0 gegen Krylya Sovetov Samara, wodurch sich einer der Hauptstadt-Klubs in der Tabelle weiter aus dem Keller nach oben arbeitet.

Wie groß die Erleichterung bei Spartak Moskau über die Erfolge ist, zeigten auch die Social-Media-Aktivitäten. Nach dem Sieg an diesem Wochenende schrieb Spartak selbst auf Twitter davon, dass der Sieg extrem wichtig gewesen sei.

Domenico Tedesco bei Spartak Moskau: Seine bisherigen Spiele

Datum

Wettbewerb

Paarung

Ergebnis

19. Oktober 2019

Liga

Spartak Moskau - Rubin Kasan

0:0

27. Oktober 2019

Liga

Lokomotiv Moskau - Spartak Moskau

0:3

31. Oktober 2019

Pokal

Spartak Moskau - FK Rostow

2:1

4. November 2019

Liga

Spartak Moskau - Arsenal Tula

0:1

9. November 2019

Liga

Spartak Moskau - Krylya Sovetov Samara

2:0

philku