Youngster für die Türkei zur EM?

Ahmed Kutucu gibt sich kämpferisch und hofft auf EM-Teilnahme

Schalkes Ahmed Kutucu träumt von einer EM-Teilnahme mit der Türkei
+
Schalkes Ahmed Kutucu träumt von einer EM-Teilnahme mit der Türkei

Ahmed Kutucu ist der Shootingstar beim FC Schalke. Jetzt hofft er auf eine EM-Teilnahme mit der Türkei.

  • Ahmed Kutucu und Ozan Kabak hoffen auf eine EM-Teilnahme mit der Türkei.
  • Kutucu könnte seine geringe Spielzeit zum Verhängnis werden.
  • Der Stürmer aus der Knappenschmiede gibt sich aber kämpferisch.

Gelsenkirchen - Beim FC Schalke 04 läuft es rund in dieser Saison. Mit Ahmed Kutucu (19) und Ozan Kabak (19) wollen davon jetzt zwei Shootingstars international profitieren.

Schalke: Kutucu und Kabak wollen mit der Türkei zur EM

Ahmed Kutucu und Ozan Kabak sind Teil der in dieser Hinrunde so erfolgreichen Mannschaft des FC Schalke. Zur Winterpause belegen die Schalker in der Tabelle den 5. Platz. Die Situationen der beiden Youngster im königsblauen Trikot könnte jedoch unterschiedlicher kaum sein. Während sich Kabak zuletzt in der Innenverteidigung der Schalker fest gespielt hat, kommt Kutucu über die Jokerrolle nicht hinaus.

Beide eint jedoch ein Traum: Sie wollen mit der Türkei zur Fußball-Europameisterschaft 2020. Das sagte Ahmed Kutucu in einem Gespräch gegenüber Reviersport. Für Kabak dürfte dieser Traum daher deutlich realistischer sein als für den Stürmer aus der vereinseigenen Jugendabteilung.

Kutucu gibt Debüt in der Nationalelf 

Einen ersten Schritt zur Teilnahme an der EM hat S04-Liebling Ahmed Kutucu, für den übrigens andere Dinge als Autos und Klamotten für Luxus stehen, aber jüngst bereits getan: Im November gab der 19-jährige sein Debüt in der Nationalmannschaft. Gegen Andorra kam er über 85 Minuten zum Einsatz. Auch Ozan Kabak gab in diesem Spiel sein Debüt. Nominiert war der Innenverteidiger bereits zuvor, kam dabei allerdings nicht zum Einsatz.

Die Türkei hat sich bereits fest für die EM qualifiziert und wartet in Gruppe H noch auf die Gegner.

Kutucu braucht Spielpraxis auf Schalke 

Während Kabak auf Schalke einen Stammplatz sicher hat und sich über gute Leistungen für die Nationalmannschaft empfehlen kann, hat es Kutucu deutlich schwerer. Nur 177 Minuten Spielzeit stehen für den Stürmer in der Hinrunde zu Buche. Zuletzt traf Kutucu beim 2:2 im letzten Spiel der Hinrunde gegen den SC Freiburg und zeigte eine starke Leistung.

Seine Chancen auf eine EM-Teilnahme kann er trotzdem nur schwer einschätzen: "Ich war ja nur einmal dabei im letzten Spiel. Ich weiß nicht, wie das der Trainer der Nationalmannschaft sieht“, sagt Ahmed Kutucu, der beim Remis gegen den SC Paderborn (1:1) die beste S04-Einzelkritik erhielt, gegenüber Reviersport. Sollte es diesmal nicht klappen, will der 19-Jährige weiter hart an sich arbeiten, damit er beim nächsten Mal dabei ist.

Kutucu will sich mit Schalke für das internationale Geschäft qualifizieren 

Angesprochen auf die aktuelle Saison, wünscht sich Kutucu mit Schalke die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb. "Ich hoffe, dass wir da weitermachen, wo wir aufgehört haben und einen Champions-League-Platz oder einen Europa-League-Platz belegen", sagt Kutucu.

Seine Chancen auf Spielzeit hingegen dürften in der Rückrunde nicht größer werden. Mit Michael Gregoritsch lieh der FC Schalke jetzt einen weiteren Stürmer für die zweite Hälfte der Saison aus.