Transfers beim S04

XXL-Streichliste: Sechs Stars sollen Schalke 04 verlassen

Der FC Schalke 04 muss sich für die 2. Liga rüsten. Einige Transfers stehen an, die Mannschaft bekommt ein neues Gesicht. Jetzt ist eine S04-Streichliste aufgetaucht.

Gelsenkirchen - Die herbe 0:5-Klatsche des FC Schalke 04 beim VfL Wolfsburg machte einmal mehr deutlich: Der königsblaue Weg führt mit Vollgas in die zweite Liga. Der Rückstand auf einen Relegationsplatz beträgt inzwischen elf Punkte.

VereinFC Schalke 04
OrtGelsenkirchen
StadionVeltins-Arena

Schalke 04: XXL-Streichliste enthüllt - S04-Neuanfang in der zweiten Liga steht an

Inzwischen haben sich nur noch die unverbesserlichsten Optimisten beim S04 die Hoffnung auf den Klassenerhalt erhalten. Zehn Spiele ohne Sieg, ganze zwei Tore gelangen in der Rückrunde. Für die Leistung gegen den VfL Wolfsburg gab es in der Schalke-Einzelkritik zehnmal Note 5 oder schlechter.

Der Versuch, die Mannschaft in der Winterpause mit klangvollen Namen wie Shkodran Mustafi, Sead Kolasinac oder Klaas-Jan Huntelaar zu verstärken, ist gescheitert. Mit über 200 Millionen Euro Schulden steht der Gang in Liga zwei an.

Schalke 04: XXL-Streichliste enthüllt - Leih-Transfers brachten S04 keinen Erfolg

Zeit also, den S04 für die Zukunft aufzustellen. Viele Fans wünschen sich Ralf Rangnick (62) als neuen Sportvorstand des FC Schalke 04. Ob der Aufsichtsrat für eine Rückkehr grünes Licht gibt, ist noch offen. Klar ist aber schon, dass der königsblaue Kader in der kommenden Saison ein neues Gesicht zeigen wird.

Zunächst einmal sind die Leihspieler logische Kandidaten für einen Abgang. Frederik Rönnow (28), Kilian Ludewig (21), William (25), Sead Kolasinac (27), Goncalo Paciencia (26) und Klaas-Jan Huntelaar (37, beendet seine Karriere) werden Schalke im Sommer verlassen. Geld sieht der S04 aber nicht, wenn sie zu ihren Stammvereinen zurückkehren.

Shkodran Mustafi (l.) wird den FC Schalke 04 am Saisonende wieder verlassen.

Schalke 04: XXL-Streichliste enthüllt - sechs Stars bringen dem S04 noch Kohle

Deshalb muss Schalke 04 auch Transfers von Spielern in Erwägung ziehen, die Ablöse generieren können. Laut einer Streichliste, die die Bild-Zeitung veröffentlicht hat, stehen einige gestandene Profis zum Verkauf.

Demnach sollen unter anderem die Spieler abgegeben werden, die nur noch bis 2022 unter Vertrag stehen - und davon gibt es gleich mehree. Sie bringen dem S04 nur noch im Sommer 2021 Geld ein.

Schalke 04: Uth, Serdar, Mascarell, Natstasic und Sané Kandidaten für Transfers

Da wären zum einen Mark Uth (29), Suat Serdar (23) und Omar Mascarell (28). Laut Sport Bild erhofft sich Schalke durch die Transfers des Trios Einnahmen in Höhe von insgesamt 20 Millionen Euro. Dass sie mit dem Verein trotz gültigen Vertrages in die zweite Liga gehen, gilt als ausgeschlossen. Omar Mascarell hat sogar schon klar formuliert, den S04 verlassen zu wollen.

Auch die Abwehrspieler Matija Nastasic (27) und Salif Sané (30) stehen auf der Streichliste, weil ihre Verträge ebenfalls in einem guten Jahr auslaufen. Und seinen talentiertesten Spieler wird Schalke ebenfalls abgeben müssen.

Schalke 04: Auch Amine Harit steht auf der XXL-Streichliste des S04

Amine Harit (23) steht zwar noch bis 2024 unter Vertrag. Der 23-Jährige will aber sowieso schon seit dem vergangenen Sommer weg. Wenn der S04 in der zweiten Liga angekommen ist, ist Amine Harit nicht mehr zu halten. Im Falle eines Transfers erhofft sich Schalke einen Geldsegen in Höhe von zwölf Millionen Euro.

Insgesamt soll der Personaletat von 48 Millionen auf 35 Millionen Euro gesenkt werden. Die Bild spekuliert deshalb auch über Transfers von Spielern, die nicht genügend Qualität für einen sofortigen Wiederaufstieg mitbringen würden. So könnte das Gehaltsbudget entlastet werden.

Frust pur: Amine Harit könnte den FC Schalke 04 am Saisonende verlassen.

Schalke-Vertrag läuft aus: DIese Spieler könnten den S04 ebenfalls verlassen

Auf der Streichliste des FC Schalke 04 stehen demzufolge Bastian Oczipka (32), Benjamin Stambouli (30), Hamza Mendyl (23/alle Vertrag bis 2023) und Benito Raman (26/Vertrag bis 2024). Selbst der aktuell verletzte Torwart Ralf Fährmann (32, Vertrag bis 2023) sei ein Abgangskandidat, weil er mit 2,5 Millionen Euro in der zweiten Liga zu den Großverdienern auf Schalke gehöre und sein Torwartspiel nicht modern genug sei.

Mehr als fraglich sind zudem die Spieler, deren Verträge am Saisonende auslaufen. Der 36-jährige Torwart Michael Langer ist aufgrund des Alters kein Kandidat, der einen Neuaufbau verkörpern würde. S04-Problemprofi Nabil Bentaleb (26) geht im Sommer sicher. Hier wollen beide Seiten nicht verlängern, selbst, wenn doch noch der Klassenerhalt winkt. Auch Shkodran Mustafi (28) dürfte keinen neuen Kontrakt erhalten.

Unklar ist zudem noch die Zukunft von Alessandro Schöpf (27) und Steven Skrzybski (28). Bei beiden läuft ebenfalls der Kontrakt am 30. Juni aus.

Die Streichliste des FC Schalke 04 ist verdammt lang und teilweise überraschend. Transfers sollen aber dringend benötigtes Geld in die Kassen spülen. Trotzdem gut möglich, dass der S04 wenigstens mit einzelnen erfahrenen Spielern weiterarbeitet.

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema