Weiterer Neuzugang für den S04

Transfer zu Schalke perfekt: Christian Gross verrät bereits seine Pläne mit William

Schalke 04 Trainer Christian Gross William
+
Transfer-Coup: Schalke-Trainer Christian Gross (l.) sprach bereits über die S04-Pläne mit Neuzugang William.

Mit William holt Schalke 04 nach langer Suche einen Rechtsverteidiger. Trainer Christian Gross sprach bereits über den Transfer-Coup sowie die Pläne mit dem S04-Neuling.

Update, Montag (25. Januar), 17.25 Uhr: Nun ist der Transfer fix! Soeben hat der FC Schalke 04 die Verpflichtung von Rechtsverteidiger William (25) bekannt gegeben. Der Brasilianer wird bis zum Saisonende ausgeliehen, über die weiteren Modalitäten haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

NameWilliam de Asevedo Furtado
Geboren3. April 1995 (Alter 25 Jahre), Pelotas, Rio Grande do Sul, Brasilien
Größe1,76 Meter
Aktueller VereinVfL Wolfsburg (#2 / Rechtsverteidiger)

FC Schalke 04 vermeldet: Transfer von Rechtsverteidiger William ist fix

S04-Sportvorstand Jochen Schneider (50) zeigte sich zufrieden darüber, dass man nun auf der rechten Abwehrseite „je nach Bedarf“ mit William und Timo Becker (23) mit ganz unterschiedlichen Typen besetzt sei.

„Durch die Verpflichtung von William schließen wir die offene Planstelle auf der Position des rechten Verteidigers. Unser Trainer Christian Gross verfügt mit ihm und Timo Becker nun über zwei ganz unterschiedliche Typen, die diese Position je nach Bedarf ausfüllen können. Wir sind sehr froh, dass wir uns trotz eines knappen Budgets auf allen priorisierten Positionen – Links- und Rechtsverteidiger sowie Stürmer – verstärken konnten.“

Jochen Schneider, Sportvorstand des FC Schalke 04

Schalke-Transfer fix: William „kann es kaum abwarten“, bekommt Rückennummer 13

Auch bei William ist die Vorfreude auf seinen neuen Verein groß. „Ich kann es kaum abwarten, endlich auf Schalke loszulegen. Wir haben noch 16 Spiele, um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Ich brenne darauf, dieses Ziel mit dem Club zu erreichen“, wird der Neuzugang, der auf Schalke mit der Rückennummer 13 auflaufen wird, auf der Vereinshomepage zitiert.

Erstmeldung, Sonntag (24. Januar), 1924 Uhr: Der FC Schalke 04 steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines neuen Rechtsverteidigers. Was ein halbes Jahr Anlaufzeit benötigte, kann Trainer Christian Gross (66) jetzt nicht schnell genug gehen.

Schalke 04 mit Transfer-Coup: William im Anflug - Christian Gross verrät Pläne

Schalke 04 holt William (25) vom VfL Wolfsburg. Wie Funke Sport berichtete, wechselt der Brasilianer von den „Wölfen“ (Vertrag bis Sommer 2022) auf Leihbasis bis Saisonende nach Gelsenkirchen. Nach Sport1-Informationen übernimmt der S04 Teile seines Gehalts.

Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus. Aber sowohl mit dem Verein als auch mit dem Spieler hat der S04 laut Medienberichten Einigkeit erzielt. Für Sportvorstand Jochen Schneider (50) hat die langwierige Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger damit endlich ein Ende.

Schalke 04: Transfer von William beendet lange Suche nach einem Rechtsverteidiger

Nach dem ablösefreien Abgang von Daniel Caligiuri (33) zum FC Augsburg und der England-Rückkehr von Leihspieler Jonjoe Kenny (23) im Sommer vergangenen Jahres, hatte der FC Schalke 04 Kilian Ludewig als Ersatz präsentiert - allerdings hatte da die Saison schon längst begonnen.

Die Leihgabe von RB Salzburg erwies sich bisher aber nicht als die erhoffte Verstärkung. Bevor er sich im DFB-Pokalspiel gegen den SSV Ulm einen Mittelfußbruch zuzog, hatte er seinen Stammplatz bereits verloren.

Ein Bild aus alten Tagen. William und Daniel Caligiuri, hier noch im Trikot des FC Schalke 04, kennen sich noch aus gemeinsamen Tagen beim VfL Wolfsburg.

Schalke 04: Transfers von Mitchell Weiser und Danny da Costa platzten

Der S04 bemühte sich um den Transfer eines weiteren Rechtsverteidigers, schaute aber immer wieder in die Röhre. Zuerst zog sich Schalke-Favorit Mitchell Weiser (26) eine langwierige Muskelverletzung zu und war somit aus dem Rennen.

Bei der Verpflichtung von Danny da Costa (27) stieß der Verein schließlich (mal wieder) an seine finanziellen Grenzen. Der Frankfurter entschied sich jetzt für einen Wechsel zu Mainz 05 und bereitete am Wochenende direkt das entscheidende Tor zum 3:2 gegen RB Leipzig vor.

Schalke 04: Trainer Christian Gross spielte zuletzt Transfer-Gerüchte herunter

Auf Schalke sprang in den jüngsten Bundesliga-Spielen U23-Allrounder Timo Becker ein. Mit dem Transfer von William kommt jetzt namhafte Konkurrenz in den Verein.

Video: Gross nach dem Spiel gegen Bayern: „Müssen uns gegenseitig inspirieren“

Vor der 1:3-Niederlage des FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt hatte sich Christan Gross wegen der Gerüchte über einen neuen Rechtsverteidiger auf Schalke noch zurückhaltend gezeigt. Timo Becker habe zuletzt zwar „nicht voluminös“ gespielt und brauche noch das eine oder andere Spiel.

Schalke 04: Wie plant Christian Gross mit Timo Becker und William?

Dennoch hielt der Schalke-Trainer ebenso fest: „Ich stehe zu ihm und hinter ihm. Die Überlegung ist, dass wir etwas machen müssen, wenn ihm etwas passiert.“

Dass William mit der Aussicht auf einen Bankplatz nach Gelsenkirchen gelockt werden konnte, ist aber unwahrscheinlich. Dann hätte er auch beim Champions-League-Aspiranten VfL Wolfsburg bleiben können.

Schalke-Trainer Christian Gross freut sich über Transfer von William

Der einstige Stammspieler war bei den Niedersachsen nach auskuriertem Kreuzbandriss zuletzt nicht mehr erste Wahl. Nur zwei Kurzeinsätze stehen in der laufenden Bundesliga-Saison zu Buche. Bei Schalke 04 soll das wieder anders werden.

Sein neuer Trainer freut sich bereits, wie er auf der Pressekonferenz nach der 0:4-Niederlage des FC Schalke gegen Bayern München wissen ließ. „Ich hoffe, dass es dem Verein gelingt, ihn (William, Anm. d. Red.) definitiv zu verpflichten“, sagte Christian Gross.

Schalke 04 nach Transfer: Trainer Christian Gross will William so schnell wie möglich einbauen

Wenn William spielberechtigt sei, werde man schauen, wie schnell er sich integriere. Die klare Ansage folgte sogleich: „Das Ziel ist es schon, dass wir ihn so schnell wie möglich einbauen können“.

Im besten Falle soll der ehemalige U20-Nationalspieler Brasiliens den S04 schon am Samstag (30. Januar, 15.30 Uhr) gegen Werder Bremen verstärken. Mit William bekommt der FC Schalke 04 auf alle Fälle einen gestandenen Bundesliga-Profi (71 Spiele, drei Tore und sechs Vorlagen), der den „Knappen“ dann beim Unmöglichen noch helfen soll: dem Klassenerhalt.