Spieler beim S04 bekannt

Schalke 04 macht Nägel mit Köpfen: S04 verpflichtet Verteidiger

Der FC Schalke 04 wird auf dem Transfermarkt aktiv. Zugunsten einer stabilen Abwehr verpflichtete der S04 einen Verteidiger – er ist dem Verein bekannt.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 muss etwas geschehen, wenn die Mission Klassenerhalt glücken soll. Ein erster Schritt war die Trennung des S04 von Trainer Frank Kramer. Jetzt wird auch am Team geschraubt.

NameTimothée „Kolo“ Kolodziejczak
Geboren1. Oktober 1991 (Alter 31 Jahre), Avion, Frankreich
Größe1,85 Meter
Aktuelles TeamFC Schalke 04

Schalke 04 macht Nägel mit Köpfen: S04 verpflichtet Verteidiger

Wie die Königsblauen am Freitagmittag (21. Oktober) bekannt gaben, verpflichtet Schalke 04 Innenverteidiger Timothée Kolodziejczak. Er hat einen Vertrag für die Saison 2022/23 bekommen. Eine durchaus wichtige Personalie angesichts der aktuellen Abwehr-Situation bei den Blau-Weißen.

Timothée Kolodziejczak läuft zukünftig dauerhaft beim FC Schalke 04 auf.

Mit Marcin Kaminski, Ibrahima Cissé, Sepp van den Berg und Leo Greiml sind derzeit vier Innenverteidiger verletzt. „Für uns ist es in der aktuellen Situation, da wir vier verletzte Innenverteidiger zu beklagen haben, extrem wichtig, eine zusätzliche Option durch einen Spieler zu bekommen, der über unheimlich viel Erfahrung auf höchstem Niveau verfügt“, lässt sich Sportdirektor Rouven Schröder in einer Klub-Mitteilung zitieren.

Schalke 04 verpflichtet Timothée Kolodziejczak: Spieler war zuvor Gastspieler beim S04

Timothée Kolodziejczak ist unter anderem für den FC Sevilla – wo er 2015 und 2016 die Europa League gewann –, Olympique Lyon, Borussia Mönchengladbach und St. Etienne aufgelaufen. Insgesamt absolvierte er 240 Spiele in der französischen Ligue 1 und der spanischen La Liga. Der S04-Sportdirektor ist zuversichtlich: „Kolo“ habe bewiesen, „dass er ein verlässlicher Teil unserer Abwehr werden kann.“

Zuletzt war der 31-Jährige vereinslos und hielt sich als Gastspieler beim S04 fir. Jetzt hat der Verein Nägel mit Köpfen gemacht. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich nun auch offiziell ein Teil des Teams bin. Die Mannschaft hat mich von Beginn an super aufgenommen und direkt so integriert, als sei ich viel mehr als ein Gastspieler. Das hat mich beeindruckt“, lässt sich der Franzose zitieren.

Beim FC Schalke 04 könnte er nicht nur als Innenverteidiger auflaufen. Es ist auch denkbar, dass er als Außenverteidiger zum Zuge kommt, sofern sich die Situation in der Abwehrzentrale entspannt. Rouven Schröder betonte: „Wir schätzen seine Variabilität.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema