Axel Hefer stellt S04 um

Schalke 04 sucht Vorstandschef: Engelbracht winkt ab – zwei Kandidaten jetzt noch in der Verlosung

Der FC Schalke 04 möchte sich mit einem Vorstandsvorsitzenden neu aufstellen. Es gibt angeblich drei Personen in der engeren Auswahl. Ein Ex-Bochumer winkt aber ab.

Update, Freitag (10. September), 8.16 Uhr: Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 rund um seinen Vorsitzenden Axel Hefer sucht für den Vorstand der Königsblauen noch das fehlende dritte Mitglied. Nach dem Aus von Marketing-Vorstand Alexander Jobst zum 1. Juli dieses Jahres ist die Position vakant.

FC Schalke 04 sucht einen Vorstandsvorsitzenden: S04-Strategie soll wichtiger werden

Klar ist: Das neue Vorstandsmitglied soll sogar der Vorsitzende des Gremiums werden. Darüber hinaus soll er oder sie nicht nur das Marketing verantworten, sondern ebenso sich um die Strategie des Klubs kümmern. Die sei laut Axel Hefer zuletzt zu kurz gekommen.

Axel Hefer ist der neue Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04.

Doch wer wird der neue Vorstandsvorsitzende des FC Schalke 04? Der Such-Prozess kann über sechs Monate dauern, ließ der Aufsichtsratsvorsitzende bereits verlautbaren. Doch offenbar kommt der S04 nun einem Ergebnis immer näher.

FC Schalke 04 sucht einen Vorstandsvorsitzenden: S04 hat jetzt drei Kandidaten im Visier

Funke Sport berichtete bereits am Donnerstag (9. September) davon, dass es drei Personen in die engere Auswahl geschafft haben. Zum einen Wilken Engelbracht, der von Juli 2014 bis Februar 2018 Finanzvorstand beim VfL Bochum war.

Zum anderen seien Raphael Brinkert und Thomas de Buhr die anderen beiden Kandidaten. Raphael Brinkert ist der meist ausgezeichnete Sport-Marketer Deutschlands, Mitglied des FC Schalke 04 und verantwortet derzeit die SPD-Kampagne für den Bundestagswahlkampf. Thomas de Buhr ist seit 2018 Chef der Streaming-Plattform DAZN und arbeitete zuvor schon unter anderem für Twitter, Google und RTL.

Raphael Brinkert ist Marketing-Experte und Mitglied beim FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Wilken Engelbracht winkt ab – Raphael Brinkert beim S04 hoch angesehen

Philipp Rentsch, Journalist und Experte zum VfL Bochum, schrieb mittlerweile auf Twitter aber, dass ein Kandidat abgewunken hat. Demnach hat Wilken Engelbracht kein Interesse daran, zum FC Schalke 04 zu wechseln.

Blieben nur noch Raphael Brinkert und Thomas de Buhr, wenn es nach dem ersten Bericht geht. Ersterer gründete bereits vor vielen Monaten eine private Initiative namens „Zukunftself“, die mittlerweile mit dem S04 zusammenarbeitet. In königsblauen Kreisen wird der gebürtige Halterner sehr geschätzt.

Erstmeldung, Donnerstag (9. September), 15.45 Uhr: Der Vorstand des FC Schalke 04 erlebte binnen eines Jahres eine komplette Runderneuerung. Noch im Juni 2020 waren Peter Peters (Finanzen), Alexander Jobst (Marketing) und Jochen Schneider (Sport) zuständig. Mittlerweile ist das Trio nicht mehr im Amt. Der Marketingposten ist aktuell vakant, jetzt soll eine größere Lösung her.

NameWilken Engelbracht
Geboren3. April 1973 (Alter 48 Jahre), Bochum
Letzter Fußball-PostenFinanzvorstand beim VfL Bochum (Juli 2014 bis Februar 2018)

FC Schalke 04 sucht Vorstandschef: Ex-Bochumer ist beim S04 jetzt Favorit

Axel Hefer ist der neue Aufsichtsratsvorsitzende beim FC Schalke 04. Der neue Chef des Gremiums kündigte bereits im Vereinsmagazin „Schalker Kreisel“ mit Blick auf den vakanten Marketingposten an: „Wir planen, diese Position neu zu besetzen und das Team dadurch zu komplettieren.“

So solle der Posten aber weiter gefasst werden als bisher. Axel Hefer sagt: „Gerade der Bereich Strategie ist in der Vergangenheit zu kurz gekommen und soll von einem neuen Vorstand, in diesem Fall einem Vorstandsvorsitzenden, ebenso vertreten werden wie Marketing und Vertrieb.“ Ein Favorit auf diese Position soll laut Funke Sport der ehemalige Bochumer Wilken Engelbracht sein.

FC Schalke 04: Wilken Engelbracht kennt Axel Hefer aus Zeiten beim VfL Bochum

Wilken Engelbracht fungierte von Mai 2014 bis Februar 2018 beim VfL Bochum als Finanzvorstand und war unter anderem maßgeblich an der Ausgliederung der Profi-Abteilung beteiligt. Die Mitglieder des Klubs von der Castroper Straße stimmten im Oktober 2017 mit 80,19 Prozent dafür.

Dass der gebürtige Bochumer Wilken Engelbracht, der beim VfL erstmalig mit dem Fußball-Business in Berührung kam, jetzt mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht wird, dürfte vor allem Axel Hefer geschuldet sein. Der S04-Aufsichtsratsvorsitzende verhandelte einst mit dem ehemaligen VfL-Finanzvorstand über einen Einstieg von „Trivago“ als Trikotsponsor an der Castroper Straße.

Der FC Schalke 04 sucht einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der Ex-Bochumer Wilken Engelbracht soll beim S04 jetzt der Favorit sein.

FC Schalke 04: Wilken Engelbracht soll Vorstandsvorsitzender beim S04 werden

Axel Hefer ist CEO von „Trivago“, von Juli 2017 bis Juni 2018 lief der VfL Bochum mit dem Unternehmensschriftzug auf der Trikotbrust auf. Künftig könnten beide beim FC Schalke 04 zusammenarbeiten – der eine als Aufsichtsratsvorsitzender, der andere als Vorstandsvorsitzender.

Wilken Engelbracht war vor seiner Zeit beim VfL Bochum unter anderem bei Bertelsmann im Investment-Bereich und der RTL-Gruppe tätig, wo er einen Direktoren-Posten für das Online-Video-Portal von RTL Interactive bekleidete. Nach dem Aus beim Revier-Nachbarn des S04 ging es für den 48-Jährigen zu „Tengelmann Ventures“, einem Risikokapitalgeber.

FC Schalke 04: Wilken Engelbracht trieb beim VfL Bochum die Ausgliederung an

Im April 2021 brachte er mit ehemaligen Tengelmann-Venture-Managern eine eigene Firma namens Cusp Capital mit Hauptsitz in Essen auf den Markt.

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04: Axel Hefer.

Künftig könnte Wilken Engelbracht die Geschicke des FC Schalke 04 in Sachen Marketing und Vertrieb sowie Strategie leiten – und womöglich auch eine Ausgliederung vorantreiben? Das Thema brachte in den vergangenen Monaten vor allem der ehemalige Marketingvorstand Alexander Jobst immer wieder ins Gespräch.

FC Schalke 04: Axel Hefer wartet auf richtigen Zeitpunkt für Gespräche über Ausgliederung

So sprach Alexander Jobst beim S04 mit Blick auf den eingetragenen Verein von einer „chronischen Vorerkrankung“. Der e.V. beschränke die Finanzierungsmöglichkeiten. Axel Hefer sieht den Zeitpunkt für eine Diskussion über eine Ausgliederung aber noch nicht gekommen.

Im S04-Vereinsmagazin sagt er: „Wir müssen Schalke erstmal stabilisieren und die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft schaffen. Danach kann sich diese Frage stellen.“ Am soliden finanziellen Fundament soll offenbar auch Wilken Engelbracht mitwirken.

Rubriklistenbild: © Ralf Ibing/firo Sportphoto via Picture Alliance/dpa

Mehr zum Thema