Neuer Hauptsponsor

Schalke 04: Dank Vivawest-Klausel winkt S04 doppelter Geldsegen

Vivawest folgte im März auf Gazprom als Hauptsponsor des FC Schalke 04. RUHR24 erfuhr jetzt von einer speziellen Klausel im S04-Vertrag.

Gelsenkirchen – Seit dem 5. März hat der FC Schalke 04 einen neuen Hauptsponsor: Vivawest. Das Wohnungsunternehmen folgte auf den russischen Erdgasgiganten Gazprom, von dem sich die „Knappen“ als Folge des Ukraine-Kriegs trennten.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen
HauptsponsorVivawest (seit 5. März 2022)

Schalke 04 hat ungewöhnliche Vivawest-Klausel: S04 winkt doppelter Geldsegen

Die Vertragslaufzeit mit Vivawest ließ Schalke 04 unklar, die Partnerschaft sei nur „temporär“, ließ der neue Hauptsponsor via Twitter verlauten. Auch weitere Vertragsinhalte kommentierte der S04 bislang nicht. Nach RUHR24-Informationen wurde der Vertrag bis zum 30. Juni 2023 geschlossen.

Doch ob der Vertrag überhaupt bis zum Ende der Saison 2022/23 Bestand hat, bleibt abzuwarten. Denn wie RUHR24 erfuhr, gibt es im Kontrakt mit Vivawest eine ungewöhnliche Klausel. Diese könnte dem FC Schalke 04 einen doppelten Geldsegen erfüllen.

Schalke 04 kann Vertrag mit Vivawest vorzeitig kündigen

Der finanziell angeschlagene Klub geriet durch das Gazprom-Aus zwar nicht in Schieflage, dennoch galt es die Lücke der jährlichen Zahlungen von rund 9 Millionen Euro seitens des russischen Unternehmens zu füllen. Vivawest zahlt laut Medienberichten rund 4,5 Millionen Euro. Einen weiteren Teil konnte der S04 mit dem Rewe-Deal für die Trainings- und Aufwärmshirts generieren.

An die Zahlungen von Gazprom aus Bundesliga-Zeiten – der S04 soll rund 20 Millionen Euro jährlich kassiert haben – kommt Vivawest aber bei einem Aufstieg nicht heran. Daher schrieben Schalke 04 und der neue Hauptsponsor eine Klausel in den Vertrag, die es den Königsblauen ermöglicht, den Kontrakt vorzeitig zu kündigen.

Vivawest folgte im März auf Gazprom als Hauptsponsor des FC Schalke 04.

Schalke 04: Bei finanziell besserem Angebot kann der S04 aus dem Vivawest-Vertrag aussteigen

Nach RUHR24-Informationen darf der FC Schalke 04 im Falle des Aufstiegs und eines höheren Angebots eines anderen Unternehmens den Hauptsponsor wechseln und somit vorzeitig aus dem Vivawest-Vertrag aussteigen. Die Partnerschaft mit dem Wohnungsanbieter, dessen Hauptverwaltung im Gelsenkirchener Nordsternpark liegt, wäre damit aber wohl nicht komplett beendet.

Stattdessen würde dem S04 sogar ein doppelter Geldsegen winken. Neben dem Vertrag mit einem neuen zahlungskräftigerem Hauptsponsor wolle auch Vivawest den FC Schalke 04 weiter unterstützen und auf einer hohen Sponsoring-Ebene Partner bleiben.

Schalke 04: Vivawest möchte weiter Partner des S04 bleiben

Möglich wäre für Vivawest etwa eine Premium-Partnerschaft, wie sie der S04 bereits mit Harfid, Betway, Böklunder, Coca-Cola, der R+V-Versicherung und Stölting geschlossen hat. Eine Win-win-Situation für den FC Schalke 04.

Damit diese aber überhaupt möglich werden könnte, muss der S04 zunächst das Angebot eines zahlungswilligen möglichen Sponsors erhalten. Interessenten dürfte es durchaus geben. Schon Marketing-Experte Raphael Brinkert kündigte beim S04 im Gespräch mit RUHR24 vor einigen Wochen an, dass nach dem Gazprom-Aus viele Unternehmen ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem FC Schalke 04 bekunden würden. Vivawest und Rewe folgten als Erste.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema