Plötzlicher Geld-Segen möglich

Schalke läutet Transfer-Wende ein: Mollet-Million soll in Wunschspieler fließen

Schalke 04 stehen muntere Tage auf dem Transfermarkt bevor. Florent Mollet könnte den S04 verlassen. Im Gegenzug soll mindestens ein Neuzugang kommen.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 bahnt sich das nächste Wechselspiel an. Vier Transfer-Bewegungen gab es bislang beim S04. Auf der Position des Linksverteidigers kam Jere Uronen für Kerim Calhanoglu, im defensiven Mittelfeld ersetzte Niklas Tauer wiederum Florian Flick. Jetzt könnte ein weiterer Tausch folgen (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Schalke läutet Transfer-Wende ein: Mollet-Million soll in Wunschspieler fließen

Die Nachricht überraschte am Donnerstag (12. Januar). Wie L‘Equipe zuerst berichtete, möchte der FC Nantes Florent Mollet vom FC Schalke 04 verpflichten. Der 31-jährige Franzose wechselte erst im Sommer 2022 zu den „Knappen“. Florent Mollet soll von der Idee, zurück in die Heimat wechseln zu können, angetan sein.

Ein Transfer wäre aber nur möglich, wenn der S04 für den Kreativspieler eine höhere Ablöse als die im Sommer 2022 bezahlte Summe (500.000 Euro) kassieren würde, wie RUHR24 bereits am Donnerstag berichtete. Laut Angaben der Bild fordert Schalke 04 rund eine Million Euro vom FC Nantes für Florent Mollet – um dann das Geld direkt in einen Wunschspieler reinvestieren zu können. Aus Frankreich ist sogar zu hören, dass inklusive Boni eine Summe von 1,5 Millionen Euro möglich wäre.

Schalke-Transfer von Tim Skarke nimmt mit Mollet-Million wieder Fahrt auf

Der bereits geplatzt geglaubte S04-Transfer von Tim Skarke von Union Berlin könnte plötzlich wieder aktuell werden. Die Hauptstädter signalisierten zuletzt, selbst auf den Flügelspieler setzen zu wollen. Mit der Finanzspritze aus Nantes könnten sich Schalke 04 und die Berliner aber doch einig werden.

Der Transfer von Florent Mollet soll nach dem Testspiel des S04 gegen Werder Bremen am Samstag (14. Januar) finalisiert werden. Somit wäre womöglich der Weg von Tim Skarke zum FC Schalke 04 noch vor dem Bundesliga-Auftakt eine Woche später frei.

Mollet-Lücke beim FC Schalke 04 soll intern aufgefangen werden

Den Abgang von Florent Mollet, der bislang in Gelsenkirchen nicht richtig heimisch wurde und selbst bei Spielen von einem Dolmetscher auf der Bank unterstützt werden musste, möchte Schalke intern auffangen.

Der FC Schalke 04 möchte mit der erhofften Mollet-Million seinen Wunschspieler Tim Skarke (r.) verpflichten.

Dominick Drexler, den Thomas Reis nach dem Ausfall von Alex Kral als Sechser bzw. Achter ausprobierte, wäre die erste Option. Auch Jordan Larsson testete der S04 bereits auf neuer Position in der Mittelfeld-Zentrale. Und in den kommenden Wochen kehrt mit Rodrigo Zalazar ein weiterer Kreativspieler nach seiner Verletzung zurück.

Schalke-Transfer von Skarke nicht das Ende? Polter-Ersatz könnte auch kommen

Tim Skarke wiederum wäre die von S04-Trainer Thomas Reis gewünschte Verstärkung für den Flügel. Der Coach forderte mehr Tempo auf der Außenbahn, um die Durchschlagskraft zu erhöhen und Simon Terodde in der Mitte mit mehr Hereingaben bedienen zu können.

Darüber hinaus könnte Schalke 04 mit der Mollet-Million laut Bild-Angaben zusätzlich sogar noch einen Ersatz für den verletzten S04-Stürmer Sebastian Polter verpflichten. Groß ist der finanzielle Spielraum jedoch nicht, Sportvorstand Peter Knäbel müsste mit seinem Team ordentlich tricksen, um eine sinnvolle Lösung zu finden.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto, Matthias Koch/Imago - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema