Weiterer S04-Neuzugang

Schalke 04: Transfer jetzt fix – Ko Itakura unterschreibt mit Millionen-Option

Der nächste Neuzugang für den FC Schalke 04 ist da. Es zieht einen Innenverteidiger von Manchester City zu den Königsblauen.

Update, Donnerstag (19. August), 20.04 Uhr: Jetzt ist der Transfer perfekt. Wie der FC Schalke 04 mitteilt, leiht der Zweitligist Ko Itakura bis zum Ende der Saison 2021/22 aus. Der Deal mit Manchester City beinhaltet eine Kaufoption. Angeblich liegt diese zwischen 4 und 6 Millionen Euro.

FC Schalke 04: Transfer von Ko Itakura perfekt – Spieler zieht Vergleich zu Atsuto Uchida

„Wir haben Ko Itakura seit langem intensiv beobachtet und sind absolut überzeugt von seinen Qualitäten: Er verteidigt aktiv und aggressiv, hat dabei ein richtig gutes Stellungsspiel und ist defensiv wie offensiv stark in Kopfballduellen. Obwohl er erst 24 Jahre jung ist, bringt er schon eine große Portion Erfahrung mit und wird unseren Kader damit bereichern“, sagt S04-Sportdirektor Rouven Schröder.

Ko Itakura freut sich ebenfalls und wagt einen Vergleich: „Nicht zuletzt durch Atsuto Uchida ist der Club auch in Japan sehr bekannt, und ich würde mich freuen, wenn ich die Fans bald ähnlich begeistern kann wie damals Uchida.“

Update, Donnerstag (19. August), 12.31 Uhr: Ko Itakura hat den Medizincheck erfolgreich absolviert, meldet Sky-Reporter Max Bielefeld soeben. Der japanische Nationalspieler kann jetzt also beim FC Schalke 04 unterschreiben.

FC Schalke 04: Ko Itakura besteht den Medizincheck – S04 leiht Innenverteidiger aus

Der S04 leiht den Innenverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, für eine Saison von Manchester City aus und hat sich laut Medienberichten eine Kaufoption in Höhe von 4 Millionen Euro gesichert. Zuletzt hatte Ko Itakura auf Leihbasis beim niederländischen Erstligisten FC Groningen gespielt – und keine Sekunde Spielzeit verpasst.

Update, Donnerstag (19. August), 11.00 Uhr: In diesen Stunden dürfte der Medizincheck von Ko Itakura laufen. „Noch ist die Tinte nicht trocken“, lächelte Dimitrios Grammozis eben auf der Pressekonferenz auf den nächsten Neuzugang angesprochen.

Der Trainer des FC Schalke 04 wollte daher noch nicht über den japanischen Nationalspieler und Innenverteidiger sprechen. Läuft aber alles nach Plan, wird die Unterschrift von Ko Itakura noch heute gesetzt.

Update, Mittwoch (18. August), 19.55 Uhr: Jetzt hat auch der FC Schalke 04 offiziell sein Interesse an einer Verpflichtung von Ko Itakura bestätigt. In einer Medienrunde sagte Sportdirektor Rouven Schröder heute, dass der S04 am Donnerstag (19. August) den Medizincheck mit dem Japaner durchführen und „gerne unterschreiben“ wolle. Noch sei der Transfer aber nicht fix. Der Verteidiger landete nach RUHR24-Informationen gegen 19.38 Uhr in Frankfurt am Main.

FC Schalke 04: Rouven Schröder bestätigt Transfer-Interesse an Ko Itakura

Zudem bestätigte der Sportdirektor den Plan, den Innenverteidiger zunächst auszuleihen und eine Kaufoption zu verankern. Das sei möglich, weil der Vertrag bei Manchester City länger datiert sei, als lediglich bis Juni 2022, wie im Internet zu lesen ist.

Bereits vor der Verkündung des Transfers schwärmte Rouven Schröder von Ko Itakura: „Er ist sehr ehrgeizig und lebt für die Mannschaft. Er lebt für die Defensive. Charmant dabei: Er kann auch auf der Sechs spielen.“ So sei auch Manchester City daran interessiert, dass der Spieler „den nächsten Schritt“ mache.

Update, Mittwoch (18. August), 14.10 Uhr: Ko Itakura ist aktuell zwischen Japan und Deutschland im Flugzeug. Der 24-Jährige wird am Nachmittag in Gelsenkirchen erwartet, wie Sport1-Reporter Patrick Berger berichtet.

FC Schalke 04: Transfer von Ko Itakura könnte am Donnerstag perfekt sein

Am Donnerstag (19. August) soll der Innenverteidiger von Manchester City, der zuletzt an den FC Groningen verliehen war, den Medizincheck absolvieren. Läuft alles nach Plan, dann kann der Transfer des japanischen Nationalspielers noch vor dem Wochenende vermeldet werden.

Ko Itakura hatte zuletzt noch mit Japan an Olympia teilgenommen und war daher im Urlaub. Nun scheint es, dass er beim FC Schalke 04 seine Zelte aufschlägt.

Erstmeldung, Dienstag (17. August), 18.05 Uhr: Der FC Schalke 04 verstärkt sich offenbar noch weiter in der Abwehr. Wie Sky zuerst berichtete, steht der S04 vor dem Transfer eines japanischen Innenverteidigers.

NameKo Itakura
Geboren27. Januar 1997 (Alter 24 Jahre)
Größe1,86 Meter
Beitrittsdaten2006 (Kawasaki Frontale), Januar 2019 (Manchester City), Januar 2019 (FC Groningen/Leihe)

FC Schalke 04: Abwehr-Transfer fast fix – S04 angelt überraschend bei Manchester City

Die Rede ist vom 24-jährigen Ko Itakura, der bei Manchester City unter Vertrag steht. Der Verteidiger nahm mit seinem Nationalteam zuletzt an den Olympischen Spielen teil und wurde mit Japan Vierter. Er stand in jedem Spiel auf dem Platz.

Der S04 soll sich mit den Engländern auf ein Leihgeschäft bis zum Sommer 2022 geeinigt haben. Dazu sollen sich die Königsblauen für den Aufstiegsfall eine Kaufoption über vier Millionen Euro gesichert haben. Am Mittwoch (18. August) soll der Medizincheck stattfinden (alle S04 Transfer-News bei RUHR24).

FC Schalke 04: Ko Itakura war zuletzt von Manchester City an den FC Groningen verliehen

Ko Itakura steht seit Januar 2019 bei Manchester City unter Vertrag. Die Engländer um Coach Pep Guardiola holten den Japaner für 1,1 Millionen Euro von Kawasaki Frontale aus seinem Heimatland und verliehen ihn direkt den FC Groningen weiter.

In Groningen kam er zunächst gar nicht zum Zuge und saß den Rest der Saison 2018/19 nur auf der Bank. Danach wurde es aber besser: In der Spielzeit 2019/20 waren es bereits 22 Einsätze in der Eredivisie.

Ein Abwehr-Transfer ist fast fix: Schalke 04 angelt überraschend bei Manchester City und holt wohl Ko Itakura (r.).

FC Schalke 04: Ko Itakura war Stammspieler beim FC Groningen in der Innenverteidigung

Zur Saison 2020/21 avancierte Ko Itakura zum absoluten Stammspieler in der ersten niederländischen Liga. Er stand in allen 34 Partien des FC Groningen auf dem Platz und spielte sogar immer über 90 Minuten.

Dem 24-jährigen Japaner gelang dabei zudem als Innenverteidiger ein Tor und eine Vorlage. Jetzt ging es jedoch für den 1,86 Meter großen Abwehrmann zurück zu Manchester City.

FC Schalke 04: Ko Itakura ohne Chance bei Manchester City

Eine Chance bei den Engländern scheint er nicht zu haben. Die Vorbereitung verpasste Ko Itakura aufgrund der Olympia-Teilnahme für Japan. An Verteidigern wie Ruben Dias, Nathan Ake, John Stones und Aymeric Laporte kommt der Abwehrspieler wohl nicht vorbei. Ein Spiel hat der 24-Jährige sowieso noch nie für seinen eigentlichen Stammverein bestritten und wird auch nicht in der offiziellen Kaderliste des Klubs auf der Homepage der Engländer geführt.

Ko Itakura (l.) spielte zuletzt für den FC Groningen in den Niederlanden.

Beim FC Schalke 04 wiederum könnten die Einsatzchancen größer sein. Zuletzt kämpften Malick Thiaw, Marcin Kaminski, Dries Wouters, Timo Becker und Florian Flick um einen Stammplatz, wobei Letzterer nicht mit Leistung überzeugte und bereits beim 1:1 des S04 gegen Erzgebirge Aue nur auf der Bank saß. Zumal der 21-Jährige eigentlich lieber im Mittelfeld beheimatet ist.

FC Schalke 04: Ko Itakura wird ein guter Spielaufbau nachgesagt

Rechtsfuß Ko Itakura wäre somit eine weitere Option für die „Knappen“, in Japan lief der 24-Jährige auch als defensiver Mittelfeldspieler auf. Manchester City verpflichtete den Verteidiger im Januar 2019 unter anderem aufgrund seines guten Spielaufbaus.

In den sozialen Netzwerken kamen aufgrund der Nationalität sofort Vergleiche mit dem S04-Publikumsliebling Atsuto Uchida auf, der von 2010 bis 2017 beim FC Schalke 04 spielte. Wenn Ko Itakura mit dem gleichen Einsatz agiert, dürften die Fans auch schnell hinter ihm stehen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Pro Shots/Thomas Bakker

Mehr zum Thema