Neuzugang in der Winterpause

Schalke 04: Nationalspieler im Transfer-Fokus – Stürmer kommt aus Afrika

Beim FC Schalke 04 deuten sich für die Winterpause bereits Transfers an. Dabei soll ein Nationalspieler aus Mali in den Fokus des S04 gerückt sein.

Gelsenkirchen – 45 Transfers hatte Rouven Schröder im vergangenen Sommer insgesamt über die Bühne gebracht. Für den Winter stellte der Sportdirektor des FC Schalke 04 bereits weitere in Aussicht.

Name Ibrahima Kone
Geboren16. Juni 1999 (Alter 22), Bamako, Mali
Aktuelle TeamsSarpsborg 08 FF (#29 / Stürmer), Nationalmannschaft Mali
Größe1,90 Meter

Schalke 04: Transfer soll S04 verstärken – Nationalspieler im Visier

„Wir gucken uns allgemein um, legen alles auf den Tisch und schauen nicht nur vorne. Wir legen den Finger in die Wunde und werden uns verstärken“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder bei Sportsender Sky vor dem 4:1-Erfolg des FC Schalke 04 gegen den 1. FC Nürnberg.

Nicht nur, aber auch im Sturmzentrum wollen die „Knappen“ also nach Verstärkungen für die zweite Saisonhälfte suchen. Für eine Überraschung könnte dabei ein Stürmer aus Mali sorgen.

Schalke 04 mit Transfer-Interesse an Stürmer Ibrahima Koné aus Mali

Laut der malischen Tageszeitung L‘Essor soll der FC Schalke 04 Interesse an Stürmer Ibrahima Koné zeigen. Der 22-Jährige geht aktuell in der „Eliteserien“ – Norwegens erster Liga – auf Torejagd.

Bei Sarpsborg 08 gelangen dem sechsfachen Nationalspieler Malis in 28 Spielen immerhin elf Treffer und drei Torvorlagen. Das Portal Transfermarkt beziffert seinen Marktwert aktuell auf 300.000 Euro.

Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder sprach über Winter-Transfers des S04.

Schalke 04: Transfer von Ibrahima Koné – ähnlicher Spielertyp wie Simon Terodde

Mit einer Körpergröße von 1,90 Metern zählt vor allem ein starkes Kopfballspiel zu den Stärken von Ibrahima Koné. Zudem könnte er ähnlich wie Rekordtorschütze Simon Terodde als Zielspieler im Sturmzentrum des FC Schalke 04 fungieren.

Ob die Fans der „Knappen“ bereits im Wintertrainingslager (3. Januar) einen Neuzugang begrüßen dürfen, ist aktuell eher unwahrscheinlich. „Das wird ganz schwer“, erklärte Sportdirektor Rouven Schröder vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg.

Zudem bleibt abzuwarten, ob Ibrahima Koné schlussendlich tatsächlich für „Königsblau“ auf Torejagd gehen wird. Neben dem 22-Jährigen Malier soll Schalke 04 auch an Conor Noß von Borussia Mönchengladbach interessiert sein.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO