S04 plant Transfer

Obwohl drei Torhüter unter Vertrag stehen: Schalke 04 führt Gespräche mit Ex-Torwart

Die Kaderplanung läuft beim FC Schalke 04 auf Hochtouren. Der S04 soll mit einem neuen Torhüter schon Gespräche geführt haben. Er stand bereits viele Jahre bei den „Knappen“ unter Vertrag.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 macht aktuell Nägel mit Köpfen: Zehn Abgänge sind beim S04 schon fix. Darunter ist mit Frederik Rönnow, den die Königsblauen von Eintracht Frankfurt ausgeliehen hatten, auch ein Torhüter. Zwar kommt mit Markus Schubert wiederum ein Keeper von der SGE zurück, dennoch wollen die „Knappen“ offenbar nachlegen.

NameTimon Wellenreuther
Geboren3. Dezember 1995 (Alter 25 Jahre), Karlsruhe
Größe1,88 Meter
Aktuelles TeamRSC Anderlecht (#1 / Torwart)
Beitrittsdaten2010 (Karlsruher SC), 2014 (FC Schalke 04), 2015 (RCD Mallorca/Leihe), 2017 (Willem II Tilburg), 2020 (RSC Anderlecht)

FC Schalke 04: Transfer-Gespräche mit Timon Wellenreuther laufen schon

Denn wie Sport1 berichtet, soll der FC Schalke 04 bereits Gespräche mit Timon Wellenreuther führen. Der Ex-S04-Keeper steht aktuell in Belgien bei RSC Anderlecht unter Vertrag. Von 2013 bis 2017 trug der 25-Jährige mit einer einjährigen Unterbrechung bereits der königsblaue Trikot und kam 10-mal zum Einsatz. Zu einer richtigen Nummer eins konnte er sich in Gelsenkirchen aber nicht entwickeln.

Das könnte künftig nach dem Bundesliga-Abstieg der Blau-Weißen anders aussehen. Denn Timon Wellenreuther hat in den vergangenen Jahren viel Erfahrung im Ausland gesammelt. Als er noch beim S04 unter Vertrag stand, liehen ihn die „Knappen“ in der Saison 2015/16 an RCD Mallorca aus, wo er in der spanischen zweiten Liga 33 Einsätze sammelte und dabei gleich elfmal ohne Gegentor blieb.

FC Schalke 04: Timon Wellenreuther verlor bei RSC Anderlecht seine Rolle als Nummer eins

Über Willem II Tilburg, wo sich Timon Wellenreuther nach anfänglichen Problemen ebenfalls zum Stammtorhüter entwickelte, ging es im Sommer 2020 zu RSC Anderlecht. Auch hier gelang es dem 25-Jährigen, in 27 Spielen elfmal ohne Gegentor zu bleiben. Doch Anfang Mai verlor der Keeper plötzlich seinen Status als Nummer eins.

So stand Timon Wellenreuther noch am 18. April am letzten Liga-Spieltag im Tor. Bei den anschließenden Meister-Playoffs setzte ihn sein Trainer Vincent Kompany jedoch auf die Bank und ließ stattdessen den 18-jährigen Bart Verbruggen auflaufen. Die Belgier gewannen kein einziges ihrer fünf Spiele, der ehemalige Schalker saß stets nur auf der Bank.

Timon Wellenreuther stand von 2014 bis 2017 beim FC Schalke 04 unter Vertrag und könnte im Sommer zum S04 zurückkehren.

FC Schalke 04: Timon Wellenreuther soll von RSC Anderlecht ausgeliehen werden

Laut Sport1 strebe Timon Wellenreuther jetzt an, den RSC Anderlecht zu verlassen. Sein Vertrag in Belgien läuft allerdings noch bis 2024, weshalb ein Leihgeschäft im Gespräch sei. Neben dem FC Schalke 04 sollen aber auch zwei weitere europäische Klubs Interesse am Torwart haben.

Doch braucht der S04 überhaupt einen neuen Keeper? Fakt ist: Stand jetzt haben die Königsblauen für die Saison 2021/22 drei Torhüter unter Vertrag. Neben Ralf Fährmann und Markus Schubert, der von seinem Leihgeschäft nach Frankfurt zurückkehrt, auch Michael Langer. Der hat beim S04 einen neuen Ein-Jahres-Vertrag erhalten.

FC Schalke 04 will Timon Wellenreuther: Keine Not auf der Torwart-Position

Somit hätte der FC Schalke 04 aktuell gar keine Not auf der Torwart-Position – außer Ralf Fährmann oder Markus Schubert würden die Blau-Weißen noch im Sommer verlassen wollen beziehungsweise müssen.

Der Status von Ralf Fährmann ist derzeit als Nummer eins unantastbar. Doch Markus Schubert machte vor seiner Rückkehr zum FC Schalke 04 schon eine Ankündigung: „Mein Ziel ist es, in der nächsten Saison die Nummer eins auf Schalke zu sein. Dafür werde ich kämpfen“, so der 22-Jährige gegenüber der Bild im April.

FC Schalke 04: Timon Wellenreuther stand bereits im Konkurrenzkampf mit Ralf Fährmann

Allerdings hat Markus Schubert seit September 2020 kein einziges Pflichtspiel mehr absolviert – damals stand er für die U23 des S04 in der Regionalliga im Tor. Ralf Fährmann soll laut übereinstimmenden Medienberichten wiederum trotz Bundesliga-Abstieg knapp 2,5 Millionen Euro auf Schalke verdienen. Viel Geld für den Klub, der mit einem Zweitliga-Etat von rund 30 Millionen Euro plant.

Timon Wellenreuther könnte mit einem der beiden Keeper in den Konkurrenzkampf treten. Mit Ralf Fährmann hat der 1,88 Meter große Torhüter jedoch keine so guten Erfahrungen: In den Saisons 2014/15 und 2016/17 konkurrierten die beiden um die Nummer eins bei den Königsblauen.

FC Schalke 04: Timon Wellenreuther hatte stets gegen Ralf Fährmann das Nachsehen

Ralf Fährmann setzte sich stets durch. Timon Wellenreuther sammelte seine zehn Einsätze lediglich, als sich Ersterer eine Kreuzbandzerrung zuzog und auch Ersatzkeeper Fabian Giefer verletzt war. In der Saison 2020/21 könnte der Konkurrenzkampf neu aufgelebt werden.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Elmar Kremser via Kirchner-Media

Mehr zum Thema