S04 plant nächsten Neuzugang

Schalke 04: Beim Transfer-Ziel Mateusz Wieteska gibt es eine entscheidende Wende

Mateusz Wieteska von Legia Warschau führt den Ball und zeigt mit dem rechten Finger noch eine Richtung an.
+
Mateusz Wieteska von Legia Warschau hat das Interesse des FC Schalke 04 geweckt.

Die Umbaumaßnahmen am Kader des FC Schalke 04 sind selbst zwei Wochen vor Schließung des Transfermarktes noch nicht abgeschlossen. Jetzt geht der Blick nach Polen.

Update, Dienstag (17. August), 22.59 Uhr: Hat sich das Gerücht rund um Mateusz Wieteska schon schnell wieder verabschiedet? Der FC Schalke 04 soll vor dem Transfer von Ko Itakura von Manchester City stehen. Der Japaner ist ebenfalls Innenverteidiger. Laut Sport1-Reporter Patrick Berger sei der Pole demnach „kein Thema“ mehr.

Erstmeldung, Dienstag (17. August), 11.22 Uhr: Bislang haben bereits 20 Spieler den FC Schalke 04 in diesem Sommer verlassen, während es 13 Neuzugänge gab. Klar ist, dass der Bundesliga-Absteiger noch weitere Spieler abgeben will beziehungsweise muss. Allerdings scheinen die „Knappen“ sich auch noch mindestens einmal verstärken zu wollen.

FC Schalke 04: Mateusz Wieteska von Legia Warschau im Transfer-Visier des S04

Laut dem polnischen Portal Meczyki hat der FC Schalke 04 „ein starkes Interesse“ daran, Mateusz Wieteska von Legia Warschau zu verpflichten. Der 24-Jährige gilt als einer der wichtigsten Spieler bei dem polnischen Erstligisten.

Allerdings hängt der Transfer des 24-Jährigen offenbar an einer Bedingung. Demnach würde der S04 erst ein Angebot abgeben, wenn ein Wechsel von Ozan Kabak klappt.

FC Schalke 04: Transfer von Mateusz Wieteska klappt erst beim Wechsel von Ozan Kabak

Die Bild-Zeitung bestätigte mittlerweile, dass Mateusz Wieteska intern beim FC Schalke 04 als „interessant“ eingestuft wird. Das Problem: Für einen Transfer fehlen dem hoch verschuldeten Klub die finanziellen Mittel. Noch.

Der Verkauf von Ozan Kabak soll eine zweistellige Millionen-Summe einspielen. Ein konkretes Angebot liegt dem S04 für den türkischen Nationalspieler zwar noch nicht vor. Es haben sich aber bereits Interessenten aus England und Spanien bei Sportdirektor Rouven Schröder gemeldet, der sich optimistisch zeigt, einen Wechsel bis Ende August abwickeln zu können. Dann schließt das Sommer-Transferfenster.

Mateusz Wieteska (r.) von Legia Warschau hat das Interesse des FC Schalke 04 geweckt.

FC Schalke 04: Bei Transfer von Mateusz Wieteska wird die S04-Innenverteidigung polnisch

Bis dahin hofft der FC Schalke 04, neben Ozan Kabak ebenfalls noch Matija Nastasic, Omar Mascarell und Amine Harit verkaufen zu können. Im Gegenzug könnte dann dafür mindestens noch Mateusz Wieteska den Weg nach Gelsenkirchen finden.

Würde der Transfer tatsächlich über die Bühne gehen, könnte er mit seinem Landsmann Marcin Kaminski die neue Innenverteidigung des S04 bilden. Letzterer kam ablösefrei vom VfB Stuttgart und zählt seit Saisonbeginn zur Stammelf der Königsblauen.

FC Schalke 04: Transfer von Mateusz Wieteska würde knapp eine Million Euro kosten

Klar ist, dass der FC Schalke 04 für die Verpflichtung von Mateusz Wieteska eine Ablösesumme auf den Tisch legen müsste. Der Innenverteidiger besitzt bei Legia Warschau noch einen bis Sommer 2023 gültigen Vertrag. Transfermarkt.de schätzt seinen Marktwert auf 900.000 Euro ein.

Der 24-Jährige wäre neben Marcin Kaminski, Dries Wouters, Reinhold Ranftl und Thomas Ouwejan dann schon der fünfte Neuzugang allein für die Abwehr. Unabhängig davon, ob der Wechsel klappt, hat der S04 schon jetzt einen XXL-Umbruch hinter sich.