Nach EM-Aus mit Wales

FC Schalke 04 sorgt für kuriosen Hype: Transfer-Aufregung um Superstar Gareth Bale

Vielleicht schaltet Gareth Bale nach dem EM-Aus mit Wales im Urlaub mit Golfen ab. Der FC Schalke 04 hätte dafür einen passenden Vorschlag.

Gelsenkirchen - Jährlich treffen sich ehemalige deutsche Fußball-Größen an der Middelicher Straße 77 in Gelsenkirchen und golfen beim „Golfclub Haus Leythe“ für den guten Zweck. Ob der „Schalker Golfkreis“ in Zukunft einen internationalen Superstar in seinen Reihen begrüßen darf?

NameGareth Bale
Geboren16. Juli 1989 (Alter 31 Jahre), Cardiff, Vereinigtes Königreich
Größe1,85 Meter
PartnerinEmma Rhys-Jones
KinderNava Valentina Bale, Axel Charles Bale, Alba Violet Bale
Gehalt15 Millionen Euro (2019)

FC Schalke 04 lockt Gareth Bale auf Twitter nach dem EM-Aus fürs Golfen nach Gelsenkirchen

Der FC Schalke 04 hat zumindest schon einmal die ersten Hebel in Bewegung gesetzt, um Gareth Bale von Real Madrid zu sich zu locken. „Gelsenkirchen is ready for you, Gareth“, schrieb der englischsprachige Twitter-Account der Königsblauen nach dem EM-Aus von Wales.

Dahinter war ein passendes Golf-Emoji sowie eine Luftaufnahme von dem zweiten Golfplatz in Gelsenkirchen, dem an der Johannastraße 37 am Schloß Horst, zu sehen. Einen Tag zuvor waren die Waliser im Achtelfinale krachend an Dänemark gescheitert und nach einer 0:4-Niederlage ausgeschieden.

FC Schalke 04: Fans werben bei EM und Gareth Bale für Transfer zum S04

Als Gareth Bale nach dem EM-Aus nach seiner Zukunft befragt wurde, brach der 31-Jährige das TV-Interview genervt ab. Erst vor dem Spiel hatte der walisische Kapitän auf der Pressekonferenz Stellung beziehen müssen, wie es für ihn nach dem paneuropäischen Turnier weiterginge.

Der Stürmer hat bei Real Madrid noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Eine Liebesbeziehung entwickelte sich zwischen den beiden Seiten aber nie, obwohl der Linksfuß mit Ausnahme der vergangenen Saison seit 2013 bei den Königlichen spielt. Das war offenbar auch drei Fans des FC Schalke 04 nicht entgangen.

Der walisische Superstar Gareth Bale wurde vom FC Schalke 04 scherzhaft über Twitter nach Gelsenkirchen gelockt.

FC Schalke 04: Golf-Liebe von Gareth Bale hat eine Vorgeschichte

Beim EM-Achtelfinale zwischen Wales und Dänemark in Amsterdam hielten drei Anhänger des Bundesliga-Absteigers auf der Tribüne drei Papp-Schilder hoch: „Bale come to S04“, stand dort geschrieben.

Der FC Schalke 04 nahm die Steilvorlage für Twitter augenzwinkernd auf. Der Zweitligist bewies mit seinem Beitrag eine gehörige Portion Selbstironie. Ob Gareth Bale zumindest mit ein paar Tagen Abstand auch für den Spaß empfänglich ist? Der Hintergrund der Geschichte ist ein umstrittener Jubel am 19. November 2020.

Gareth Bale: Superstar sorgt bei Real Madrid nach Banner in Wales für Ärger

Wales hatte soeben im EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn 2:0 gewonnen, als die Mannschaft eine Fahne der Fans auf das Spielfeld nahm. Auf der stand geschrieben „Wales. Golf. Madrid. In that order“ (Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge). Gareth Bale trug die Fahne wie seine Mitspieler lachend mit.

Nach dem gewonnenen EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn löste Gareth Bale (l.) mit einem Fan-Banner viel Wirbel in Spanien aus.

So lustig fanden die spanischen Medien und viele Anhänger von Real Madrid die Aktion aber nicht. Der frühere Real-Star Predrag Mijatovic hatte schon zuvor in einer TV-Sendung gesagt, dass Gareth Bale „zuallererst die Nationalmannschaft von Wales, dann Golf und erst dann Real Madrid interessiert“. Der Spieler selbst geht mit seiner Vorliebe zu dem Sport mit dem kleinen Ball offen um.

Gareth Bale: Ärger mit Real Madrid und Trainer Zinédine Zidane

Wesentlich offener jedenfalls als zu der mit Real Madrid. Dabei wird Gareth Bale, für den die Königlichen einst 100 Millionen Euro Ablösesumme gezahlt hatten, fürstlich entlohnt.

Doch insbesondere mit Trainer Zinédine Zidane eckte der walisische Superstar aber wiederholt an, obwohl dieser sich einst für den Wechsel eingesetzt hatte. Zwischenzeitlich entwickelte sich teilweise sogar eine Schlammschlacht zwischen dem Trainer und dem Berater des Spielers, Jonathan Barnett.

Der FC Schalke 04 löst einen kuriosen Hype um Gareth Bale aus.

FC Schalke 04: Transfer-Gerücht um Gareth Bale wird plötzlich angeblich wahrscheinlicher

In der vergangenen Saison flüchtete Gareth Bale daher auch zu seinem Ex-Klub Tottenham Hotspur. Unklar ist aktuell nur, wo er in der kommenden Spielzeit aufläuft.

Beim FC Schalke 04 kann seine Zukunft aufgrund seines astronomischen Gehalts nicht liegen. So viele Preisgelder könnte der Schalker Golfkreis gar nicht einspielen. Kurios: Trotzdem erreichte das Gerücht auf Transfermarkt.de zwischenzeitlich eine Wahrscheinlichkeit von 59 Prozent.

Rubriklistenbild: © Dean Mouhtaropoulos/dpa