Zehnter Neuzugang für den S04

Mit Spezial-Modell bei Ablöse: FC Schalke 04 verpflichtet Dries Wouters

Neuzugang Nummer zehn ist perfekt: Der FC Schalke 04 hat beim KRC Genk zugeschlagen und könnte in mehrfacher Hinsicht einen Coup gelandet haben.

Update, Freitag (16. Juli), 09.04 Uhr: Jetzt ist der Transfer auch offiziell perfekt. „Die erfolgreiche Verpflichtung von Dries ist ein weiterer Beweis dafür, dass Schalke 04 auch in der 2. Bundesliga eine große Anziehungskraft für junge Spieler mit Entwicklungspotenzial besitzt“, wird Sportdirektor Rouven Schröder in der offiziellen Pressemitteilung zitiert.

FC Schalke 04 vermeldet perfekten Transfer: Dries Wouters verstärkt den S04

„Dries bringt fußballerisch, körperlich und charakterlich alles mit, um eine wichtige variable Rolle in unserer Mannschaft einzunehmen. Wir freuen uns sehr darüber, dass er unsere Defensive verstärken wird.“

Der königsblaue Neuzugang selbst freut sich ebenfalls sehr über den Wechsel. „Für mich ist es eine große Ehre, Teil von Schalke 04 zu werden“, erklärt der 24-Jährige.

„Der Club hat eine große Vergangenheit, und mein Ziel ist es, ein neues Kapitel in der langen Geschichte mitzuschreiben. Ich kann es kaum erwarten, auf dem Rasen loszulegen.“

Erstmeldung, Freitag (16. Juli), 08.37 Uhr: Die offizielle Bekanntgabe fehlt noch, doch nach RUHR24-Informationen ist der Wechsel von Dries Wouters zum FC Schalke 04 perfekt. Der 24-Jährige kommt vom KRC Genk und hat beim Bundesliga-Absteiger einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben und erhält die Rückennummer 15.

NameDries Wouters
Geboren28. Januar 1997 (Alter 24 Jahre), Tongern, Belgien
Aktuelles TeamFC Schalke 04

FC Schalke 04: Transfer von Dries Wouters perfekt - zehnter Neuzugang für den S04

Dries Wouters ist bereits der zehnte Neuzugang des FC Schalke 04. Dem gegenüber stehen knapp doppelt so viele Abgänge. Für den S04 könnte sich die Verpflichtung des Belgiers als Glücksfall erweisen.

Der 24-Jährige ist ein polyvalenter Spieler und kann als Linksfuß nicht nur im defensiven Mittelfeld auflaufen, sondern ebenso in der Innenverteidigung und als linker Abwehrspieler. Mit 1,91 Meter bringt er darüber hinaus eine gute Größe für die Verteidigung mit. Damit haben die „Knappen“ schnell reagiert, nachdem um die Verletzung von Salif Sané ein Geheimnis gemacht wird.

FC Schalke 04: Transfer von Dries Wouters als Reaktion auf den Ausfall von Salif Sané

Der baumlange Innenverteidiger der Königsblauen trainiert wegen erneuter Knie-Probleme erst einmal nur individuell. Wann er ins Mannschaftstraining zurückkehren kann, sei nicht zu prognostizieren, gab der Klub bekannt.

Mit Dries Wouters vom KRC Genk hat der FC Schalke 04 auf jeden Fall schon einmal quantitativ nachgelegt. Denn mit Timo Becker, Malick Thiaw und Marcin Kaminski gibt es ansonsten nur noch drei fitte Innenverteidiger beim S04.

Dries Wouters (l.) ist vom KRC Genk zum FC Schalke 04 gewechselt.

FC Schalke 04: Besonderes Ablösemodell beim Transfer von Dries Wouters mit Genk vereinbart

Bei der Ablösesumme für Dries Wouters konnte Rouven Schröder nach Sky-Informationen ein geschicktes Modell aushandeln. Demnach muss der FC Schalke 04 wegen seiner finanziellen Situation erst einmal gar keine Ablösesumme zahlen.

Aber: Gemeinsam mit dem KRC Genk wurden erfolgsabhängige Prämien wie zum Beispiel Bonuszahlungen für eine gewisse Anzahl an Spielen vereinbart. Darüber hinaus ist der belgische Erstligist an einem möglichen Weiterverkauf des Defensivspezialisten beteiligt.

FC Schalke 04: Dries Wouters hat bislang nur beim KRC Genk gespielt

Aktuell ist Dries Wouters laut Transfermarkt.de 800.000 Euro wert. Der 24-Jährige kam mit neun Jahren zum KRC Genk und spielte bislang nur dort. Nun wagt er erstmals den Schritt ins Ausland.

In der vergangenen Saison war der Neuzugang des FC Schalke 04 spätestens in der Rückrunde außen vor. Insgesamt kam er nur achtmal zum Einsatz.

FC Schalke 04: Der aktuelle Kader des S04

  • Tor: Ralf Fährmann, Michael Langer
  • Abwehr: Malick Thiaw, Timo Becker, Marcin Kaminski, Reinhold Ranftl, Thomas Ouwejan, Hamza Mendyl, Kerim Calhanoglu, Matija Nastasic, Ozan Kabak, Salif Sané, Dries Wouters
  • Mittelfeld: Victor Palsson, Omar Mascarell, Danny Latza, Nassim Boujellab, Florian Flick, Amine Harit, Blendi Idrizi, Levent Mercan, Can Bozdogan, Mehmet Can Aydin, Yaroslav Mikhailov
  • Sturm: Marius Bülter, Simon Terodde, Rabbi Matondo, Marvin Pieringer, Matthew Hoppe

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO