Profi kommt vom 1. FC Köln

Schalke 04 darf jetzt hoffen: Nach Transfer von Dominick Drexler bahnt sich Tor-Duo an

Der FC Schalke 04 verpflichtet Dominick Drexler vom 1. FC Köln. Ein S04-Spieler dürfte sich darüber besonders freuen.

Update, Mittwoch (21. Juli), 11.06 Uhr: Jetzt ist der Transfer perfekt! Nachdem Dominick Drexler am Dienstag (20. Juli) den Medizincheck auf Schalke absolvierte, gab der Klub nun die Verpflichtung bekannt. Der offensive Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis 2023 und trägt künftig die Rückennummer 24.

„Mit Dominick haben wir unseren Wunschspieler für das offensive Mittelfeld gefunden“, so S04-Sportdirektor Rouven Schröder. Der Spieler, der vom 1. FC Köln kommt, selbst hofft bereits auf einen Einsatz für den FC Schalke 04 gegen den Hamburger SV zum Zweitliga-Auftakt am Freitag (23. Juli).

Erstmeldung, Dienstag (20. Juli), 8.17 Uhr: Kurz vor dem Zweitliga-Start gegen den Hamburger SV am Freitag (23. Juli) dürfte der FC Schalke 04 wohl noch einen neuen Spieler präsentieren. Dominick Drexler vom Bundesligisten 1. FC Köln steht unmittelbar vor einem Wechsel zu den Königsblauen. Zuerst berichtete das der Kölner Stadtanzeiger. Er absolvierte heute seinen Medizincheck.

NameDominick Drexler
Geboren26. Mai 1990 (Alter 31 Jahre), Bonn
Größe1,83 Meter
Beitrittsdaten2009 (Bayer Leverkusen II), 2010 (RW Erfurt), 2013 (Greuther Fürth), 2014 (VfR Aalen), 2016 (Holstein Kiel), 2018 (FC Midtjylland), 2018 (1. FC Köln)

FC Schalke 04: Transfer von Dominick Drexler vor Abschluss

Der offensive Mittelfeldspieler könnte nach Yaroslav Mikhailov der nächste S04-Neuzugang für das Mittelfeld sein. Gerade auf der Zehner-Position sahen die Königsblauen noch Bedarf. Sportdirektor Rouven Schröder kündigte während des Trainingslagers bereits laut WAZ an: „Wenn wir im zentralen Bereich einen Spieler holen, brauchen wir einen mit Startplatz-Qualität.

Während Yaroslav Mikhailov eher auf der Achter-Position spielt, läuft Dominick Drexler am liebsten hinter den Spitzen auf. Für die „Knappen“ könnte beim Transfer ein Modell zum Tragen kommen, das zuletzt bereits bei der Ablöse von Dries Wouters beim FC Schalke 04 die Runde machte.

FC Schalke 04: Dominick Drexler kommt wohl ablösefrei vom 1. FC Köln

Denn sowohl für den Belgier als auch für den Neuen vom 1. FC Köln müsste der S04 laut Medienberichten vorerst keine Ablöse zahlen. Die kreative Lösung: erst im Falle des Aufstiegs zahlen die Blau-Weißen eine Ablösesumme. Der Kölner Stadtanzeiger brachte zunächst eine Summe von 600.000 Euro ins Spiel, die Bild spricht von lediglich 100.000 Euro.

Dominick Drexler könnte dem S04 die nötige Kreativität im letzten Angriffsdrittel verschaffen, die vor allem in den Testspielen gegen Zenit St. Petersburg und Schachtar Donezk fehlte. Dazu bringt der Mittelfeldspieler Zweitliga-Erfahrung mit: in 97 Spielen erzielte er 23 Tore und 32 Vorlagen. Das seien laut Rouven Schröder auch die Vorteile, wie der Sportdirektor in einer digitalen Medienrunde am Dienstag (20. Juli) erklärte: „Ein Spieler, der uns in der Kreativität weiterhelfen wird. Ein erfahrener Spieler, er wird uns gut zu Gesicht stehen.“

Dominick Drexler steht vor einem Wechsel zum FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Dominick Drexler bildete in Köln ein Traum-Duo mit Simon Terodde

Viele davon übrigens gemeinsam mit einem weiteren S04-Hoffnungsträger: Simon Terodde. Beim 1. FC Köln bildeten die beiden in der Zweitliga-Saison 2018/19 ein kongeniales Traum-Duo. Am Ende stand der Aufstieg zu Buche. Die Bilanz dabei: Dominick Drexler schoss neun Tore und gab 18 Vorlagen, Simon Terodde erzielte 29 Treffer.

Sechs seiner Vorlagen gab Dominick Drexler dabei für Simon Terodde. So ähnlich dürften sich die Verantwortlichen des FC Schalke 04 das auch erhoffen. Der S04 holt sich Erfahrung für das Mittelfeld, wie auch WA.de berichtet.

FC Schalke 04: Dominick Drexler könnte aus zwei Gründen den 1. FC Köln verlassen

Dass Dominick Drexler, dessen Profi-Karriere bei Holstein Kiel in den Spielzeiten 2016/17 und 2017/18 richtig Schwung bekam, überhaupt zum S04 wechselt, überrascht durchaus. Schließlich hielt er mit dem 1. FC Köln die Klasse und könnte in der ersten Liga spielen. In der Saison 2020/21 kam der 31-Jährige 29-mal inklusive Relegationsspielen zum Einsatz. Die Bilanz war jedoch mit nur jeweils zwei Toren und Vorlagen ernüchternd.

Zuletzt noch Gegner, künftig Teamkollegen? Dominick Drexler (l.) im Duell mit Matthew Hoppe.

Womöglich könnten jedoch zwei Faktoren ausschlaggebend sein, die dem FC Schalke 04 jetzt zugutekommen. Zum einen hat der 1. FC Köln mit Steffen Baumgart einen neuen Trainer, der auf andere Spieler setzen könnte. Zum anderen überragte zuletzt der S04-Abgang Mark Uth im Trikot der Rot-Weißen beim 3:2-Testspiel-Sieg über den FC Bayern München.

FC Schalke 04: Dominick Drexler könnte die Position von Mark Uth einnehmen

Mark Uth spielt bekanntlich am liebsten auch hinter den Spitzen und könnte somit Dominick Drexler in Köln verdrängen. Der könnte jetzt wiederum die Position des einstigen Schalke-Profis in Gelsenkirchen einnehmen. Simon Terodde dürfte das freuen.

Dazu könnte mit einer Verpflichtung von Dominick Drexler auch das angebliche S04-Interesse an einem Bundesliga-Duo für die Spielmacher-Position abflachen. So wurden die „Knappen“ immer wieder mit Marcel Hartel von Arminia Bielefeld und Philipp Klement vom VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Letzterer soll auch beim 1. FC Köln auf der Liste stehen.

Rubriklistenbild: © Anke Waelischmiller/Sven Simon via Kirchner-Media

Mehr zum Thema