Schalke will Offensivmann abgeben

Schalke mit Stürmer-Plan: Angreifer muss trotz Vertrag Verein verlassen

Mit Simon Terodde hat der FC Schalke 04 einen neuen Stürmer. Ein anderer Angreifer soll den S04 jetzt hingegen verlassen.

Gelsenkirchen – Wer bleibt, wer geht? Diese Frage geht aktuell mit Blick auf den Kader des FC Schalke 04 einher. 36 Spieler kamen in der Saison 2020/21 bislang für den S04 zum Einsatz, es könnten sogar im Endspurt noch mehr werden. Mit dieser immensen Zahl möchten die „Knappen“ aber nicht in die kommende Spielzeit gehen, weshalb einige Akteure den Verein verlassen werden.

NameBenito Raman
Geboren7. November 1994 (Alter 26 Jahre), Gent, Belgien
Größe1,72 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (#9 / Stürmer), Belgische Fußballnationalmannschaft

FC Schalke 04: Pläne immer konkreter – Viele Spieler werden den S04 verlassen

Zahlreiche Spieler, die den S04 verlassen, stehen schon fest. Allen voran diejenigen Profis, bei denen die (Leih-)Verträge auslaufen. Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka haben zudem keine gültigen Schalke-Verträge für die 2. Liga.

Doch es werden noch weitere Akteure dem FC Schalke 04 den Rücken zukehren. Omar Mascarell soll zwar trotz Wechsel-Wunsch beim S04 bleiben. Aber letztlich müssen die Königsblauen abspecken, um den anvisierten Etat von wohl 30 Millionen Euro halten zu können.

FC Schalke 04 möchte Benito Raman im Sommer abgeben

Bei Benito Raman (26) wiederum könnte der S04 im Zwiespalt sein. Wie die Gehaltsliste des FC Schalke 04 zeigt, soll der Offensivmann trotz des Abstiegs knapp 1,2 Millionen Euro bei den „Knappen“ verdienen. Das wäre in der zweiten Liga eine enorme Summe. Zum Vergleich: Laut Angaben der Bild soll Neuzugang Simon Terodde (33) rund 720.000 Euro für ein Jahr bekommen.

Simon Terodde ist Teil des neuen Sturm-Plans des FC Schalke 04, der auch Klaas-Jan Huntelaar (37), Matthew Hoppe (20) und möglicherweise auch Serdar Dursun (29) umfassen soll. Benito Raman aber wiederum soll nicht dazu gehören.

Der Plan des FC Schalke 04 für die Offensive wird immer konkreter. Benito Raman (m.) soll den Klub verlassen.

FC Schalke 04: Benito Raman kann bei einem passenden Angebot gehen

Wie Funke Sport berichtet, könne sich der Belgier einen neuen Verein suchen, obwohl er noch bis Juni 2024 bei den Königsblauen unter Vertrag steht. Erst zuletzt hatte Benito Raman trotz neuer Verletzung großes Glück. Seine Frau Charline Schatteman brachte am 29. April Sohn Mason Raman zur Welt. Doch so gut wie im Privatleben läuft es für den Offensivspieler beim S04 aber nicht, wenngleich er seine Rückenprobleme überwunden haben soll.

Bei einem passenden Angebot könne er den FC Schalke 04 nach lediglich zwei Jahren schon wieder verlassen. Dabei kam der Angreifer, der sowohl in der Sturm-Zentrale als auch auf den Außenpositionen spielen kann, mit großen Vorschusslorbeeren im Sommer 2019 zu den „Knappen“.

FC Schalke 04: Benito Raman hatte seine beste Phase beim S04 zum Ende des Jahres 2019

In zwei aufeinanderfolgenden Jahren schoss Benito Raman jeweils zehn Tore für Fortuna Düsseldorf. Am 2. März 2019 fügte er dem S04 mit den Rheinländern eine bittere 0:4-Pleite zu, der Belgier hatte mit einem Tor und einer Vorlage einen großen Anteil am Sieg seines Teams.

Doch Leistungen wie diese zeigte er im Trikot des FC Schalke 04 zu selten. Zwölf Tore und vier Vorlagen in 53 Spielen stehen für den Angreifer zu Buche. Seine beste Phase beim S04 hatte der 26-Jährige vom 9. November 2019 bis 17. Januar 2020, als er jeweils vier Treffer schoss und vorbereitete.

FC Schalke 04: Benito Raman hat seine Stärken in der Schnelligkeit

Anschließend begann der Absturz des S04 bis hin zum Bundesliga-Abstieg und auch Benito Raman fand nicht mehr zu seiner Form zurück. Dabei hatte der FC Schalke 04 den Belgier vor allem aufgrund seiner Schnelligkeit und vielen Sprints während eines Spiels geholt. Ein Spieler, der beim Pressing den Gegner aufgrund seiner Wendigkeit enorm unter Druck setzen kann und gut in ein Spielsystem passt, das auf viele Kontersituationen ausgelegt ist.

Doch einsetzen konnten die Königsblauen diese Vorzüge nur selten. Zwischen dem 4. Februar und dem 3. November 2020 schoss Benito Raman sogar kein einziges Tor für den FC Schalke 04. Lediglich zwei Bundesliga-Treffer stehen in der aktuellen Saison auf seinem Konto – zu wenig für einen Stürmer.

Ein seltenes Erfolgserlebnis für Benito Raman beim FC Schalke 04: Der Belgier freut sich über seinen Treffer beim Pokalerfolg über Hertha BSC am 4. Februar 2020.

FC Schalke 04 zahlte einst 6,5 Millionen Euro für Benito Raman an Fortuna Düsseldorf

In der zweiten Liga dürfte das Spiel des S04 eher auf lange Ballbesitz-Phasen ausgelegt sein. Benito Raman könnte als schneller Außenspieler zwar dafür sorgen, dass die Stürmer um Simon Terodde mit genügend Flanken versorgt werden, aber sein Gehalt dürfte eher für einen Abgang sprechen.

Fraglich wäre allerdings, wie viel interessierte Vereine für den 26-Jährigen bereit zu zahlen wären. Der FC Schalke 04 zahlte 6,5 Millionen Euro an Fortuna Düsseldorf für Benito Raman. Zudem wurde damals die Leihe von Bernard Tekpetey (23) in den Transfer verrechnet.

FC Schalke 04: Fortuna Düsseldorf könnte bei Verkauf von Benito Raman mitverdienen

Sollte Benito Raman den FC Schalke 04 im Sommer 2021 verlassen, könnte Fortuna Düsseldorf aber noch einmal ins Spiel kommen. Laut übereinstimmenden Medienberichten solle eine Weiterverkaufsklausel im Vertrag verankert sein. Sollte der S04 den Belgier für mindestens 10 Millionen Euro verkaufen, würden den Fortunen 10 Prozent des Erlöses zustehen. Es erscheint jedoch unwahrscheinlich, dass ein Klub so viel für den 26-Jährigen bietet.

Rubriklistenbild: © Leon Kuegeler/AFP

Mehr zum Thema