S04-Krise spitzt sich zu

Trainingsabbruch beim FC Schalke 04: Vedad Ibisevic legt sich mit Co-Trainer an

Der FC Schalke 04 steckt tief in der Krise. Nun offenbaren sich sogar Streitigkeiten im Team. Vedad Ibisevic ist für einen Trainingsabbruch mit verantwortlich.

Gelsenkirchen – „Wir wollen euch kämpfen sehen“ ist ein typischer Schlachtruf der Fans des FC Schalke 04, wenn es auf dem Rasen mal wieder nicht richtig läuft. Die Spieler sollen die Zweikämpfe annehmen und zeigen, dass sie gewillt sind, noch ein positives Ergebnis herauszuholen, auch wenn es spielerisch nicht so gut klappt. Doch im Training eskalierte am Sonntag (22. November) nun ein Streit.

NameVedad Ibisevic
Geboren6. August 1984 (Alter 36 Jahre), Vlasenica, Bosnien-Herzegowina
Größe1,88 Meter
EhepartnerinZerina Medić (verh. 2010)
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#11 / Stürmer)

FC Schalke 04: Es brodelt im Team des S04 nach der Wolfsburg-Niederlage

Die Nerven beim S04 liegen blank. Das zeigte nicht zuletzt auch das Frust-Interview von Mark Uth (29) live im TV. Es brodelt gewaltig beim FC Schalke 04 nach dem 24. Spiel in Folge ohne Sieg, einem 0:2 im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (21. November).

Unter den Fans geht die Abstiegsangst um, nach drei Punkten aus acht Spielen kein Wunder. So sagte auch Mark Uth bezogen darauf, ob die Mannschaft einen wahrscheinlichen Kampf um den Klassenverbleib überhaupt kann: „Wir müssen. Wir haben keine andere Wahl. Wir sind mittendrin statt nur dabei.“

Der Stürmer war nach der Niederlage gegen den VfL Wolfsburg mächtig angefressen. Auch S04-Trainer Manuel Baum (41) sagte nach der Partie gegenüber Sky: „Wir sind sehr enttäuscht und sauer.“

FC Schalke 04: Training nach dem Spiel ohne viele Profis und Trainer Manuel Baum

Auch einen Tag später hatte sich anscheinend die Laune bei den Spielern und Trainern nicht verbessert. Beim Training am Sonntag waren aufgrund des Spiels am Vortag lediglich zehn Spieler auf dem Platz. Die restlichen Profis trainierten wie üblich nach einer Partie drinnen, auch Manuel Baum fehlte.

Schaut ganz genau hin: Naldo (2.v.r.) ist seit Ende September Mitglied des Trainerstabs vom FC Schalke 04.

Dafür war aber Co-Trainer und Ex-Profi Naldo (38) dabei, der bereits als Spieler dafür bekannt war, auch innerhalb des Teams mal eine klare Ansage zu machen. Deshalb war er einst auch Vizekapitän beim FC Schalke 04. So machte der Brasilianer auch am Sonntag eine laute Ansprache an die zehn Profis des Teams, die am Training teilnahmen.

FC Schalke 04: Vedad Ibisevic und Naldo geraten im Training aneinander

Wie Sky berichtet, soll diese Ansprache jedoch nicht auf Akzeptanz gestoßen sein. Stürmer Vedad Ibisevic (36), der gegen den VfL Wolfsburg 90 Minuten lang auf der Bank saß, soll sogar mit Naldo aneinander geraten sein.

Die Situation geriet derart außer Kontrolle, dass die S04-Mitspieler große Mühe hatten, den Co-Trainer und den Stürmer voneinander zu trennen. Nach dem Streit zwischen Naldo und Vedad Ibisevic, über den auch WA.de berichtet, wurde das Training sogar abgebrochen.

Als hätte der FC Schalke 04 sportlich gesehen nicht schon genug Sorgen, kommen nun auch noch interne Streitigkeiten dazu. Zuletzt warfen die Profis dem S04-Vorstand sogar Geldverschwendung vor, als es um das Thema Gehaltsverzicht ging.

FC Schalke 04: Vedad Ibisevic wäre nicht der einzige Spieler, der beim S04 zum Rapport muss

Es knirscht auf und neben dem Platz gewaltig. Und die nächsten Aufgaben gegen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen werden die Situation für den FC Schalke 04 nicht gerade erleichtern.

Ob Vedad Ibisevic dann trotz des Streits mit Naldo zum Kader gehören wird, bleibt abzuwarten. Das gilt dann vermutlich auch noch für einen weiteren Akteur.

Nach seiner Auswechslung in der 39. Minute gegen den VfL Wolfsburg wurde Amine Harit (23) zum Rapport zu Sportvorstand Jochen Schneider (50) bestellt. Womöglich bekommt der Mittelfeldspieler einen Denkzettel verpasst – ähnlich wie es Vedad Ibisevic auch blühen könnte.

Rubriklistenbild: © Leon Kuegeler/AFP

Mehr zum Thema