S04 holte anderen Coach

Bittere Pille und Entwicklung: Schalke 04 wollte eigentlich Erfolgstrainer holen

Die Trainer-Wahl war beim FC Schalke 04 in der jüngeren Vergangenheit nicht immer glücklich. Jochen Schneider wollte einen Erfolgstrainer holen - der aber einem anderen Bundesligisten zusagte.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 und seine Trainer, das war in den vergangenen Monaten alles andere als eine Erfolgsgeschichte. Wie auch die S04-Chronik bis zum Bundesliga-Abstieg zeigt, wackelte der Trainerstuhl bei den Königsblauen stets gewaltig. Auch Coach Dimitrios Grammozis (42), erst Anfang März eingestellt, steht aktuell bereits wieder in der Kritik.

NameOliver Glasner
Geboren28. August 1974 (Alter 46 Jahre), Salzburg, Österreich
EhepartnerinBettina Glasner (verh. 2007)
Position als SpielerAbwehrspieler
Aktuelle TrainerstationVfL Wolfsburg (seit Juli 2019)

FC Schalke 04: Der S04 hatte wenig Glück mit seinen Trainern in den vergangenen Monaten

Wirkliche Glücksgriffe hatten die Blau-Weißen in den vergangenen Jahren nicht. Kein Trainer schaffte es, den FC Schalke 04 kontinuierlich ins internationale Geschäft zu führen – oder bekam gar nicht erst die Chance dazu. Andre Breitenreiter (47) musste am Ende der Saison 2015/16 trotz des fünften Platzes gehen.

Domenico Tedesco (35) führte den S04 im Jahr 2018 zur Vizemeisterschaft, am 14. März 2019 musste aber auch er gehen. Zu diesem Zeitpunkt waren die „Knappen“ auf den 15. Rang der Bundesliga abgerutscht. Huub Stevens (67) gelang in den restlichen Spielen der Klassenverbleib. Ab dem 1. Juli des gleichen Jahres sollte David Wagner (49) eine neue Ära prägen.

FC Schalke 04: Fünf S04-Trainer in der Saison 2020/21

Der Start war verheißungsvoll, stand der S04 nach der Hinrunde doch auf dem fünften Platz. Dann folgte der Absturz, David Wagner wurde am 27. September 2020 nach saisonübergreifend 18 Bundesliga-Spielen in Folge ohne Sieg entlassen. Immerhin winkt dem FC Schalke 04 durch den Abstieg eine Millionen-Einsparung, da der Vertrag mit dem Ex-Trainer dann aufgelöst wird. Eigentlich galt der Kontrakt noch bis zum Juni 2022.

Das endgültige Ende der Ära David Wagner auf Schalke. Nach ihm folgten bis heute vier weitere Trainer in der Saison 2020/21: Manuel Baum (41), Huub Stevens, Christian Gross (66) und aktuell Dimitrios Grammozis. Keiner dieser Coaches brachte den S04 zurück in die Spur. Womöglich hätte es ein anderer Kandidat schaffen können – oder sogar den Absturz komplett verhindert.

Oliver Glasner als Trainer in der Veltins-Arena, allerdings nicht für den FC Schalke 04, sondern für den VfL Wolfsburg.

FC Schalke 04: Oliver Glasner stand im Jahr 2019 im Fokus des S04

Denn laut WAZ soll der FC Schalke 04 vor der Verpflichtung von David Wagner an Oliver Glasner (46) interessiert gewesen sein und verhandelt haben. Der Österreicher trainierte damals LASK Linz und führte den Klub 2017 zunächst zum Aufstieg in die österreichische Bundesliga und ein Jahr später in die Europa-League-Qualifikation.

Zwar scheiterte LASK Linz in der dritten Qualifikationsrunde, doch in der Liga führte Oliver Glasner den Klub nach Rang vier im Vorjahr sogar auf den zweiten Platz, zwölf Punkte hinter RB Salzburg.

FC Schalke 04: Jochen Schneider wollte Oliver Glasner als Trainer zum S04 holen

Der 46-Jährige stellte unter Beweis, dass er in der Lage war, aus einem vermeintlich schwächeren Team einen Kandidaten für die Spitzengruppe der Liga zu formen. Der damalige S04-Sportvorstand Jochen Schneider schien davon begeistert und wollte laut WAZ Oliver Glasner für die Saison 2019/20 als Schalke-Trainer verpflichten.

Doch der verhandelte gleichzeitig ebenso mit dem VfL Wolfsburg, der dann den Zuschlag erhielt. Stattdessen begann David Wagner offiziell am 1. Juli 2019 als neuer S04-Trainer. Eine Entscheidung, die sich im Nachgang als nicht die beste herausstellen sollte.

Oliver Glasner hingegen startet seitdem beim VfL Wolfsburg durch. Nachdem die Niedersachsen in der Saison 2019/20 als Tabellensiebter die Europa-League-Qualifikation erreichten, befinden sich die „Wölfe“ aktuell sogar auf Champions-League-Kurs.

FC Schalke 04: Oliver Glasner führt Wolfsburg in die Champions League – S04 abgestiegen

Als Tabellendritter hat Oliver Glasner mit dem VfL Wolfsburg nach 31 Spieltagen beste Chancen, künftig in der Königsklasse zu spielen. Der FC Schalke 04 wiederum läuft demnächst in der 2. Liga auf.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema