Nach Grammozis-Entlassung

Schalke 04: Trainer Mike Büskens erhält Unterstützung von altem Bekannten

Der FC Schalke 04 stellt das Trainer-Team um. Ein neuer Coach beim S04 ist neben Mike Büskens fix.

Gelsenkirchen – Turbulente Tage beim FC Schalke 04: Erst der Ärger um Hauptsponsor Gazprom, der mittlerweile durch Vivawest ersetzt wurde. Dann die sportliche Krise, auf die die Entlassung von S04-Trainer Dimitrios Grammozis am Sonntag (6. März) folgte. Einen Nachfolger haben die „Knappen“ schon gefunden.

NameSimon Henzler
Geboren1. Dezember 1976 (Alter 45 Jahre), Regensburg
Größe1,88 Meter
PositionTorwart-Trainer

Schalke 04: Neben Büskens – S04 verstärkt Trainer-Team mit altem Bekannten

Mike Büskens ist ab sofort Chef-Trainer des FC Schalke 04. Allerdings rückt der Co-Trainer nur bis zum Saisonende in die Chefrolle auf. „Mike macht es aus vollster Überzeugung. Es ist nicht so, dass wir einen Trainer nicht bekommen haben. Wir wollten die Position intern besetzen, weil die Person weiß, wie die Abläufe sind“, sagte Rouven Schröder am Dienstagmorgen (8. März) in einer Medienrunde.

Auf RUHR24-Nachfrage erklärte Rouven Schröder zudem, dass Mike Büskens als Chef-Trainer ganz andere Impulse setzen könne, als zuvor: „Es gibt eine Rangfolge, du bist der Zulieferer und kannst Ideen entwickeln. Die Umsetzung als Endprodukt liegt aber beim Cheftrainer. Er stellt die Weichen“, so der Sportdirektor. Mit Dimitrios Grammozis, Sven Piepenbrock (Co-Trainer) und Wil Coort (Torwart-Trainer) entließ der S04 drei Coaches – dafür kehrt ein alter Bekannter zurück.

Schalke 04: Simon Henzler kehrt zurück – erst im Sommer 2021 durch Wil Coort ersetzt

Der Abgang von Simon Henzler schmerzte Ralf Fährmann beim S04 im Sommer 2021 sehr. Der Torwart-Trainer galt als enger Vertrauter des Schalke-Routiniers. Und jetzt kehrt der 45-Jährige nach der Entlassung von seinem eigenen Nachfolger Wil Coort zurück. Wie Rouven Schröder am Dienstag verriet, war schnell klar, dass der frühere Coach seinen alten Posten wieder aufnehmen soll – schließlich stand er beim S04 noch unter Vertrag.

„Wir haben damals an seiner Person inhaltlich wie menschlich nie gezweifelt. Es ging um einen neuen Impuls. Er kennt Schalke wie aus dem ‚FF‘. Es war eine logische Entscheidung, Simon wieder dazuzunehmen“, so Rouven Schröder. Mit Blick auf den bisherigen Torwart-Trainer Wil Coort verdeutlichte der Sportdirektor: „Er war auch eine Art weiterer Assistent im Dunstkreis von Dimitrios Grammozis. Deshalb haben wir entschieden, auch ihn freizustellen. Es ist nichts Schwerwiegendes vorgefallen.“

Zurück im Trainerteam des FC Schalke 04 neben dem neuen Chef-Coach Mike Büskens (l.): Simon Henzler wird wieder Torwart-Trainer (m.).

Schalke 04: Torwart-Wechsel wegen Simon Henzler? Rouven Schröder klärt auf

Da Simon Henzler als enger Vertrauter von Ralf Fährmann gilt, könnte womöglich der 33-Jährige jetzt wieder bessere Chancen auf die Nummer eins haben. Unter Wil Coort wurde Fährmann durch Neuzugang Martin Fraisl ersetzt. Rouven Schröder relativiert aber: „Ich habe intensiv mit Simon gesprochen. Er kennt seine Aufgabe und hat eine gewisse Neutralität. Ich bin 100-prozentig davon überzeugt, dass er neutral eine Entscheidung trifft.“ Wenngleich die S04-Fans sich bei der Frage „Fährmann oder Fraisl?“ uneinig wären, wie WA.de* berichtet.

Letztlich ist aber auch klar: Die Entscheidungsgewalt bezüglich der Aufstellung des FC Schalke 04 liegt jetzt komplett bei Mike Büskens. Womöglich bekommt der S04-Eurofighter aber noch weitere Unterstützung. Laut Rouven Schröder sei eine Aufstockung des Trainerteams mit einem externen Kandidaten kurzfristig möglich, es sei aber „nichts vorbereitet“: „Wir halten die Augen auf und werden die Position kurzfristig neu gestalten.“

Schalke 04: Mike Büskens ab Sommer wieder Co-Trainer – neues Trainerteam soll kommen

Schließlich ist auch klar: Im Sommer rückt Mike Büskens definitiv wieder ins zweite Glied. Ein neues Trainerteam soll unabhängig von der Ligenzugehörigkeit verpflichtet werden. Jetzt übernimmt Büskens aber vorerst die Chefrolle und soll das fast Unmögliche noch möglich machen – den Bundesliga-Aufstieg mit dem FC Schalke 04. *WA.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto

Mehr zum Thema