Huub Stevens übernimmt nur kurz

Trainer gefunden! Überraschender Name ist beim FC Schalke 04 jetzt plötzlich Top-Favorit

Der FC Schalke 04 hat sich von Cheftrainer Manuel Baum getrennt. Als Nachfolger werden bereits einige Trainer gehandelt. Nun soll eine Entscheidung gefallen sein.

Update, Mittwoch (23. Dezember), 21.17 Uhr: Inzwischen steht laut übereinstimmenden Medienberichten fest: Christian Gross wird neuer Trainer des FC Schalke 04. Noch werden demnach finale Details geklärt. Der Schweizer soll zunächst bis zum Saisonende übernehmen.

Update, Mittwoch (23. Dezember), 15.34 Uhr: Noch scheint nicht zu 100 Prozent klar, wer tatsächlich der neue Trainer des FC Schalke 04 wird. Sky-Reporter Dirk große Schlarmann berichtet nun zumindest, dass heute im Aufsichtsrat eine Entscheidung gefällt wird. Bis allerdings dann auch alles zu Papier gebracht wurde, dürften noch zwei bis drei Tage vergehen.

Womöglich handelt es sich dabei um Christian Gross (66), der beim S04 als Trainer krasse Abstiegskampf-Erfahrungen mitbringen würde.

Update, Mittwoch (23. Dezember), 08.28 Uhr: Heißt der neue Trainer des FC Schalke 04 tatsächlich Christian Gross (66)? Die Anzeichen verdichten sich, wie sowohl BILD als auch Funke Sport berichten.

Trainer Christian Gross gilt als Top-Favorit beim FC Schalke 04. Der gebürtige Schweizer war zuletzt in Saudi-Arabien tätig.

Wenn S04-Sportvorstand Jochen Schneider (50) Wort hält, dann wird auf jeden Fall der Nachfolger für Manuel Baum (40) noch vor Weihnachten bekannt gegeben. Unabhängig davon, ob es nun tatsächlich Christian Gross oder womöglich doch noch Friedhelm Funkel (67) wird.

Letzterer hatte aber schon durchklingen lassen, aus der Rente nicht mehr zurückkommen zu wollen. Daher rückt der Schweizer, der einst mit Jochen Schneider beim VfB Stuttgart zusammengearbeitet hat, immer mehr in den Fokus.

Christian Gross arbeitete zuletzt vor über sechs Jahren in Europa. Zwischen Sommer 2014 und Frühling 2020 war der 66-Jährige in Saudi-Arabien und Ägypten tätig. Nun soll er offenbar den FC Schalke 04 vor dem Bundesliga-Abstieg bewahren. Durchaus möglich, dass er noch heute beim S04 vorgestellt wird.

Update, Dienstag (22. Dezember), 11.10 Uhr: Die Trainer-Gerüchteküche brodelt beim FC Schalke 04. Neben Friedhelm Funkel und Alexander Zorniger ist jetzt auch ein neuer Kandidat im Gespräch um den Posten. Christian Gross (66) soll beim S04 ebenfalls im Rennen sein.

FC Schalke 04: Friedhelm Funkel soll Trainer-Wunschkandidat bei S04 – auch Christian Gross im Rennen

Das berichtete zumindest die Welt. Der 66-Jährige wäre aktuell frei. Was für einen möglichen Transfer von Christian Gross spricht: Er kennt S04-Sportvorstand Jochen Schneider schon von seiner Zeit vom VfB Stuttgart. In der Saison 2009/2010 rettete der Trainer die Schwaben vor dem Abstieg.

Der VfB kletterte damals unter Christian Gross von Tabellenplatz 15 auf den sechsten. Jochen Schneider arbeitete zu der Zeit dort als Sportdirektor. Die Liste der potenziellen S04-Trainer-Kandidaten weitet sich also um eine Person aus – offen bleibt, wer das Rennen für sich entscheiden kann: Friedhelm Funkel, Alexander Zorniger oder Christian Gross.

FC Schalke 04: Friedhelm Funkel soll Trainer-Wunschkandidat der S04-Verantwortlichen sein

Update, Montag (21. Dezember), 16.05 Uhr: Sky und BILD berichten, wonach Alexander Zorniger der neue Trainer vom FC Schalke 04 werden soll. Funke Sport und der kicker schreiben hingegen, dass dieser maximal in einer Diskussion erwähnt worden sei und ansonsten keine ernsthafte Option ist. Stattdessen will der S04 angeblich Friedhelm Funkel verpflichten.

Andere Namen, die derzeit rund um die Königsblauen gespielt werden, sind dagegen keine ernsthaften Kandidaten, die als Nachfolger des freigestellten Manuel Baum infrage kommen. So zum Beispiel auch nicht Thorsten Fink, Domenico Tedesco oder Dimitrios Grammozis.

Klar scheint hingegen nur, dass es nach dem DFB-Pokal-Spiel des FC Schalke 04 gegen den SSV Ulm schnell gehen dürfte. Sportvorstand Jochen Schneider kündigte eine Entscheidung noch vor Weihnachten an.

Update, Sonntag (20. Dezember), 12.30 Uhr: Gelsenkirchen - Wer folgt auf Manuel Baum (41) als neuer Cheftrainer des FC Schalke 04? Am Samstag (19. Dezember) erklärte Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (50) gegenüber Sky, dass der neue Coach „noch vor Weihnachten“ verkündet werden soll.

FC Schalke 04: Friedhelm Funkel soll Wunschkandidat der S04-Verantwortlichen sein

Laut Informationen von Funke Sport (Bezahlinhalt) steht dabei ein Kandidat ganz oben auf der Liste: Friedhelm Funkel (67). Der Ex-Coach von Fortuna Düsseldorf soll die Wunschlösung der S04-Verantwortlichen sein. Am Sonntag (20. Dezember) nannte die BILD zudem Alexander Zorniger (53) als einen weiteren möglichen Kandidaten.

Erstmeldung, Freitag (18. Dezember): Beim FC Schalke 04 ist der Baum kurz vor Weihnachten doch noch gefallen. Der Verein hat Trainer Manuel Baum am Freitag (18. Dezember) freigestellt.

VereinFC Schalke 04
TrainerHuub Stevens (Interimstrainer)
ArenaVeltins-Arena
Kapazität62.271

FC Schalke 04: Cheftrainer Manuel Baum ist entlassen – drei Nachfolger werden beim S04 gehandelt

Der FC Schalke 04 ist mal wieder am Nullpunkt angekommen. Wie bereits nach dem 2. Bundesliga-Spieltag sind die „Knappen“ nach einer beispiellosen Negativserie erneut auf Trainersuche.

In den kommenden zwei Spielen wird S04-Vereinslegende Huub Stevens (67) das Amt des Cheftrainers vorübergehend übernehmen. Ihm wird Mike Büskens (52) als Co-Trainer zur Seite gestellt.

FC Schalke 04: Manuel Baum muss gehen – drei Trainer-Kandidaten jetzt beim S04 gehandelt

Für die Zeit danach gibt es jedoch noch keine spruchreife Lösung. Zudem wollte sich Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (im Live-Ticker) nicht in die Karten schauen lassen.

„Die Entscheidungsfindung ist noch nicht abgeschlossen. Selbst, wenn sie schon abgeschlossen wäre, würde uns das Corona-Konzept der DFL mit zwei negativen Testergebnissen noch einen Strich durch die Rechnung machen“, so der 50-Jährige.

Nach der Entlassung von Manuel Baum übernimmt Huub Stevens beim FC Schalke 04 vorübergehend das Traineramt.

Manuel Baum bei Schalke 04 entlassen: Friedhelm Funkel wird angeblich beim S04 gehandelt

Dennoch werden bereits zahlreiche Nachfolgekandidaten für den entlassenen Manuel Baum gehandelt. Einer von ihnen ist Friedhelm Funkel (67), der ehemalige Trainer von Fortuna Düsseldorf.

Wie Funke Sport berichtet, soll man bei Schalke 04 einen erfahrenen Trainer präferieren, der den gebeutelten Klub bis Saisonende übernimmt. Die BILD hatte berichtet, dass Huub Stevens den 67-Jährigen sogar empfohlen habe.

Nachfolger von Manuel Baum beim FC Schalke 04: Friedhelm Funkel könnte die erfahrene Lösung für den S04 sein

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld wurde Huub Stevens jedoch mehr als deutlich, was er von jener Gerüchte-Bildung hält: „In der Trainerfrage werde ich nicht in der Öffentlichkeit reden. Ansonsten wird so viel geschrieben, dass ich bestimmte Leute nach vorne gebracht habe“, ärgert sich der 67-Jährige.

Friedhelm Funkel wird beim FC Schalke 04 als Nachfolger von Manuel Baum in Verbindung gebracht.

Einmal in Rage geredet, ist der Schalker „Jahrhundert-Trainer“ nicht zu bremsen: „Das ist eine Frechheit, dass so etwas über mich gesagt wird. Wenn ich einen Namen genannt habe, dann werde ich den nie nach außen bringen“, führt Huub Stevens fort.

Trainerbeben beim FC Schalke 04: Manuel Baum muss gehen – Friedhelm Funkel soll Kandidat sein

Wie die WAZ berichtet, soll Friedhelm Funkel in den Gedankenspielen der S04-Verantwortlichen jedoch durchaus eine Rolle spielen. Der 67-Jährige würde schließlich über reichhaltige Erfahrung im Abstiegskampf verfügen.

Nach seiner Freistellung als Trainer bei Fortuna Düsseldorf wäre der 67-Jährige also zumindest theoretisch verfügbar. Doch gegenüber der Rheinischen Post hat er den Gerüchten bereits eine deutliche Absage erteilt: „Es gibt überhaupt keinen Kontakt. Ich bin und bleibe Rentner“, stellt der erfahrene Trainer klar.

Nachfolger von Manuel Baum beim FC Schalke 04: Thorsten Fink soll ein Kandidat beim S04 sein

Neben Friedhelm Funkel soll nach Sky-Informationen auch Thorsten Fink (53) für den vakanten Trainerposten beim FC Schalke 04 infrage kommen. Der 53-Jährige ist derzeit vereinslos und arbeitete zuletzt beim japanischen Erstligisten Vissel Kobe.

In der Bundesliga trainierte er von 2011 bis 2013 den Hamburger SV. Die Wahrscheinlichkeit, dass der gebürtige Dortmunder am Ende tatsächlich auf der Trainerbank des S04 Platz nimmt, beziffert die Funke Sport mit 15 Prozent.

FC Schalke 04: Kehrt Domenico Tedesco als Nachfolger von Manuel Baum zum S04 zurück?

Als absolute Wunschlösung der Fans dürfte wohl eine Rückkehr von Domenico Tedesco (35) zum FC Schalke 04 gelten. Der 35-Jährige musste im März 2019 seinen Hut bei den „Knappen“ nehmen.

Eine neuerliche Zusammenarbeit wollten damals weder der Verein noch der 35-Jährige ausschließen. Darüber hinaus würde passen, dass der ehemalige S04-Trainer seinen im Sommer 2021 auslaufenden Vertrag bei Spartak Moskau nicht verlängern wird.

Nachfolger von Manuel Baum beim S04: Domenico Tedesco verlässt Spartak Moskau nach der Saison

„Das war eine sehr schwierige Entscheidung für mich. Ich bin stolz, der Trainer eines so großen Vereins zu sein, ich werde immer stolz darauf sein. Aber die Situation mit dem Coronavirus [...] Wir haben einen kompletten Lockdown in Deutschland, ich möchte näher bei meiner Familie sein“, stellte Domenico Tedesco im Anschluss an die 1:3-Niederlage gegen Zenit St. Petersburg klar.

Domenico Tedesco trainierte den FC Schalke 04 von Juli 2017 bis März 2019.

Stand jetzt scheint der FC Schalke 04 allerdings bereits für Januar nach einer Lösung zu suchen. Die Wahrscheinlichkeit für eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte beziffert Funke Sport mit lediglich zehn Prozent.

Manuel Baum beim FC Schalke 04 entlassen: Diese Trainer landen wahrscheinlich nicht beim S04

Wie Funke Sport zudem berichtet, dürfte Ralf Rangnick aktuell kaum Interesse daran haben, als Trainer beim FC Schalke 04 anzuheuern. Ebenso wenig ist Dimitrios Grammozis (42) nach Informationen der Tageszeitung derzeit Thema bei den „Knappen“.

Etwas besser könnten jedoch die Namen Armin Veh (59) und Christian Gross (66) passen. Die beiden Trainer würden zumindest über die nötige Erfahrung verfügen, die man aktuell beim krisengebeutelten Klub aus Gelsenkirchen benötigt.

Wie Jochen Schneider jedoch andeutete, wolle man zuerst die letzten beiden Spiele des Jahres über die Bühne bringen, ehe man sich in der Trainerfrage äußern wolle: „Wir stehen vor zwei wichtigen Spielen binnen fünf Tagen. Unser ganzer Fokus sollte diesen Partien gelten. Wenn diese zwei Spiele gespielt sind, möglichst erfolgreich, dann werden wir uns zu dem anderen Thema äußern“, so der 50-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld.

Rubriklistenbild: © Stringer/dpa