Rückblick auf die S04-Torhüter

Schalke 04 setzte drei Torhüter ein: Große Saison-Auswertung zeigt eine Überraschung

Drei Torhüter hat jedes Bundesliga-Team in seinem Kader. Der FC Schalke 04 musste aber sogar alle drei in der Saison 2020/21 einsetzen. Wie waren die Leistungen und wer war der Beste?

Gelsenkirchen – Wenig überraschend fielen Einzelkritik und Noten zum FC Schalke 04 in der Saison 2020/21 häufig düster aus. Am Ende der Spielzeit stand der vierte Abstieg in der Vereinsgeschichte zu Buche. Das Ergebnis ist die Summe vieler Einzelverfehlungen. Neben, aber auch auf dem Platz.

NameFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
GründerU.a. Willy Gies, Josef Seimetz, Josef Ferse, Viktor Kroguhl
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271
TrainerDimitrios Grammozis

FC Schalke 04: Torwart-Noten für Ralf Fährmann, Frederik Rönnow und Michael Langer

Doch wie genau fallen die Bewertungen beim FC Schalke 04 aus? RUHR24 blickt auf die Einzelkritik und Noten der einzelnen Spieler in der Saison 2020/21 zurück. Vom Torwart, über die Abwehr und das Mittelfeld bis hin zum Sturm.

Der Anfang wird mit den Torhütern um Ralf Fährmann, Frederik Rönnow und Michael Langer gemacht. Alle drei kamen beim S04 zum Einsatz. Vor allem, weil meist ein Torhüter verletzt ausfiel.

Ralf Fährmann (FC Schalke 04): 50 Gegentore in 22 Spielen für den S04

Ralf Fährmann: Der 32-Jährige bekam gleich am ersten Spieltag der Saison 2020/21 die Hütte voll geschossen. Beim 0:8 gegen den FC Bayern München war der Torwart des FC Schalke 04 aber sogar noch der Beste und verhinderte eine zweistellige Niederlage. Unter dem Strich setzte es trotzdem die Note 4,5.

22 Spiele absolvierte der Schlussmann der „Knappen“ in der abgelaufenen Bundesliga-Saison und damit die meisten der drei Torhüter um ihn, Frederik Rönnow und Michael Langer. Viermal blieb der gebürtige Chemnitzer ohne Gegentor. Ansonsten aber musste er satte 50 Gegentreffer schlucken.

Frederik Rönnow (l.) und Ralf Fährmann wechselten sich im Tor des FC Schalke 04 wiederholt ab.

Ralf Fährmann (FC Schalke 04): Zwei Verletzungen und zweimal Note 1 für den S04-Torwart

Wegen eines im Derby gegen den BVB (0:4) erlittenen Rippenbruchs fehlte Ralf Fährmann dem FC Schalke 04 in der Rückrunde wochenlang verletzt. Probleme an den Adduktoren sowie an einem Knie sorgten dafür, dass der Torwart bereits in der Hinrunde nach dem dritten Spieltag sieben Spiele verpasste.

Beim 4:0-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim in der Hinrunde, verdiente sich der Schlussmann die glatte Note 1. Ein zweites Mal eine eins vor dem Komma gab es bei der 0:1-Niederlage des S04 in Köln, als RUHR24 ihm in der Einzelkritik eine 1,5 gab.

Ralf Fährmann (FC Schalke 04): Note 3,1 für den Torwart insgesamt - Vertrag beim S04 bis 2023

Die Note 5 sah Ralf Fährmann kein einziges Mal. Dafür aber viermal die 4,5. Unter dem Strich steht für die vermeintliche Nummer eins des FC Schalke 04 die Note 3,1.

Torwart Ralf Fährmann hat beim FC Schalke 04 einen Vertrag bis Sommer 2023.

Der 32-Jährige dürfte auch nach dem Abstieg dem S04 erhalten bleiben. Sein Vertrag bei den Königsblauen, bei denen er mit kurzen Unterbrechungen seit 2003 spielt, ist noch bis Sommer 2023 gültig.

Frederik Rönnow (FC Schalke 04): Leih-Torwart elfmal für den S04 im Einsatz

Frederik Rönnow: Der dänische Nationaltorwart wechselte nach dem 2. Spieltag auf Leihbasis im Tausch mit Markus Schubert von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04. Elf Spiele durfte der 28-Jährige für die „Knappen“ absolvieren.

Weil Ralf Fährmann am dritten Spieltag zur Halbzeitpause gegen RB Leipzig (0:4) verletzt ausgewechselt werden musste, kam er unverhofft schnell zu seinem Debüt. Weil der Schlussmann sich aber vor dem zehnten Spieltag selbst verletzte, verlor er seinen Platz zwischen den Pfosten wieder - und sollte ihn erst zum 24. Spieltag für vier Partien zurückbekommen.

Frederik Rönnow (FC Schalke 04): 24 Gegentore in elf Spielen für den S04-Torwart - Note 2,7

Für Frederik Rönnow war es auf Schalke eine wahre Horror-Saison. 24 Gegentore musste er in elf Spielen hinnehmen. Nur einmal blieb der Torwart ohne Gegentor.

Wenn der Däne spielte, überzeugte er aber fast immer. RUHR24 vergab mehrmals eine gute Note. Einzig bei der 0:3-Niederlage gegen Borussia M‘gladbach setzte es einmal die Note 4,0. Unter dem Strich steht in seiner Bewertung eine 2,7.

Michael Langer (FC Schalke 04): Dritter Torwart mit neuem Vertrag beim S04

Michael Langer: Seit Sommer 2017 steht der Österreicher bei den Königsblauen unter Vertrag. Unmittelbar nach der abgelaufenen Spielzeit erhielt der 36-Jährige einen neuen Ein-Jahres-Vertrag.

Michael Langer (l.) genießt beim FC Schalke 04 nicht nur von Torwart-Trainer Simon Henzler das Vertrauen.

Der Torwart hat die undankbare Position als dritter Torhüter, füllt diese aber seit Jahren beim FC Schalke 04 mit Bravour aus. Er ist nicht nur beliebt, sondern pusht seine Mitspieler ständig an, obwohl er meist an Spieltagen nicht einmal im Kader steht.

Michael Langer (FC Schalke 04): Dritter Torwart 21 Mal im Kader und dreimal für S04 im Einsatz

Das war in der Saison 2020/21 aber häufig anders. Satte 21 Mal stand Michael Langer im Kader des FC Schalke 04. Als eigentlich nur dritter Torhüter, wohlgemerkt.

Zweimal stand der 36-Jährige sogar in der Startelf, weil sowohl Ralf Fährmann als auch Frederik Rönnow verletzt ausfielen. Ein drittes Mal wurde er sogar für knapp 60 Minuten eingewechselt.

Michael Langer (FC Schalke 04): Bundesliga-Premiere mit 35 - Note 2,7 für S04-Torwart

Bei der 0:3-Niederlage des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen überzeugte Michael Langer auf ganzer Linie. Und das, obwohl er am besagten 6. Dezember 2020 erst zum ersten Mal ein Pflichtspiel für den S04 absolvierte und seine Bundesliga-Premiere feierte. Mit 35 Jahren.

Nach der Note 2 in diesem Fall bekam der Torwart die Note 3 bei der 0:4-Pleite gegen den BVB, als er für den verletzten Ralf Fährmann eingewechselt werden musste. Selbst bei der 1:5-Pleite in Stuttgart beim Aufsteiger VfB kassierte er noch die Note 3, wodurch sich in der Gesamt-Bewertung eine 2,7 ergibt.

FC Schalke 04 hat kein Torwart-Problem: S04 trotzdem in Gespräche mit Timon Wellenreuther

Auffällig: Ganz gleich, welcher Torwart vom FC Schalke 04 zwischen den Pfosten stand, keiner enttäuschte. An Ralf Fährmann, Frederik Rönnow und Michael Langer lag es nicht, dass der S04 in die zweite Liga abgestiegen ist.

Gibt es trotzdem eine Änderung? Angeblich verhandelt der S04 mit Ex-Torwart Timon Wellenreuther. Ein Vertrauensbeweis an die Torhüter sieht anders aus.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO via Kirchner-Media