Schalke-Profi am Knie verletzt

S04-Comeback in Sicht: Suat Serdar verzichtet auf seinen Urlaub

Suat Serdar (r.) schuftet trotz Sommerpause für sein Comeback beim FC Schalke 04.
+
Suat Serdar (r.) schuftet trotz Sommerpause für sein Comeback beim FC Schalke 04.

Die Fußballer des FC Schake 04 genießen ihre Sommerpause - bis auf einer. Suat Serdar schuftet für sein Comeback und verzichtet dafür auf den Urlaub.

  • Suat Serdar war mit sieben Toren der beste Torschütze des S04 in der vergangenen Saison.
  • Ende Mai verletzte sich der Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 am Knie.
  • In der Sommerpause arbeitet der 23-Jährige mit einem Neuzugang an seinem Comeback.

Gelsenkirchen - Fast fünf Wochen lang können die Fußballer des S04 die Sommerpause genießen, ehe am 31. Juli wieder das Training startet. Die meisten Spieler verbringen die Zeit an sonnigen Orten. Doch ein Spieler schuftet daheim für sein Comeback beim FC Schalke 04 (alle S04-News auf RUHR24.de).

Name

Suat Serdar

Geboren

11. April 1997 (Alter 23 Jahre), Bingen am Rhein

Größe

1,84 Meter

Gewicht

85 Kilogramm

Aktuelle Teams

FC Schalke 04 (#8/Mittelfeld), Deutsche Fußballnationalmannschaft (#15/Mittelfeld)

Beitrittsdaten

FSV Mainz 05 (2008-2018), FC Schalke 04 (seit 1. Juli 2018)

FC Schalke 04: Suat Serdar verpasste aufgrund einer Knieverletzung sieben Spiele

Suat Serdar (23), dessen Vertrag trotz des Sparkurses beim S04 verlängert werden soll, verletzte sich Ende Mai am Knie und verpasste somit die letzten sieben Spiele der vergangenen Bundesliga-Saison. Nach einem Außenbandriss im linken Knie kehrte der 23-Jährige nicht mehr auf den Platz zurück. Ob Suat Serdar nun einen neuen Vertrag auf Schalke bekommt?

Statt sich in wärmeren Gefilden aufzuhalten und am Strand zu sonnen, arbeitet Suat Serdar derzeit aber daran, bald wieder gegen den Ball treten zu können. Wie die Bild berichtet, trifft sich der Nationalspieler täglich auf dem Vereinsgelände mit dem neuen "Leiter Performance Lizenzspieler", Werner Leuthard (58), um für den Trainingsauftakt fit zu werden.

FC Schalke 04: Werner Leuthard soll den S04 wieder fit machen

Werner Leuthard, der seinen Dienst beim S04 am 1. Juli angetreten hat, gilt als harter Hund in Sachen Athletiktraining und war früher schon auf Schalke tätig. Gemeinsam mit Felix Magath (66), der den S04 für dessen schlechte Finanzlage scharf kritisiert, sorgte er dafür, dass das Team topfit ist.

Deshalb hat sich der FC Schalke 04 auch entschieden, Werner Leuthard wieder einzustellen. Zudem soll der 58-Jährige die Vielzahl an Verletzungen mit gezieltem Training präventiv mindern.

Werner Leuthard (l.) soll den FC Schalke 04 fit machen.

Aufgrund seiner Knieverletzung hat Suat Serdar nun konditionellen Nachholbedarf. 14 Tage lang trainiert das Duo gemeinsam, ehe der Mittelfeldspieler auch noch einige Urlaubstage genießen wird. Bis zum Trainingsstart wird Suat Serdar dann nach dem Urlaubs-Laufprogramm arbeiten, das jeder Spieler erhalten hat.

FC Schalke 04: Ahmed Kutucu und Timo Becker genießen die Sonne auf Ibiza

Währenddessen genießen seine Teamkollegen den Urlaub fernab von Gelsenkirchen. So befinden sich Ahmed Kutucu (20) und Timo Becker (23), dessen Vertrag am 30. Juni ausgelaufen ist, auf Ibiza. Nassim Boujellab (21) teilte in einer Story via Instagram mit, dass er sich derzeit in Amsterdam aufhält.

Weston McKennie (21), an dem es Interesse von zwei Premier-League-Klubs geben soll, ist in seine Heimat, die USA, gereist. Benjamin Stambouli (29), dessen ausgelaufener Vertrag verlängert werden soll, hält sich ebenfalls in seiner Heimat auf. In Frankreich schöpft er Kraft für neue Aufgaben. Dort bekam Benjamin Stambouli im Urlaub auch täglich Nachrichten von Salif Sané.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Retour aux sources

Ein Beitrag geteilt von Benjamin Stambouli (@benjaminstambouli) am

FC Schalke 04: Suat Serdar war der beste Torschütze des S04

Ein fitter Suat Serdar würde dem FC Schalke 04, der bei der DFB-Pokal eventuell keinen Gegner zugelost bekommt, in der Bundesliga-Saison 2020/21 enorm weiterhelfen. In der vergangenen Saison war der Mittelfeldspieler mit sieben Toren der beste Torschütze des S04. Und das, obwohl er aufgrund von Verletzungen lediglich 20 Spiele absolvierte.

Zudem wurde der 23-Jährige von Bundestrainer Joachim Löw (60) erstmals für die deutsche Fußballnationalmannschaft nominiert und absolvierte insgesamt drei Länderspiele. Darunter waren die Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft gegen Estland und Nordirland.