Einst S04, jetzt 1. FC Köln

Schalke 04 sucht Sportchef: Ausgerechnet Horst Heldt heizt jetzt die Debatte an

Horst Heldt ist Geschäftsführer Sport beim 1. FC Köln.
+
Horst Heldt hat die Spekulationen um eine Rückkehr zum FC Schalke 04 angeheizt.

Der FC Schalke 04 ist offiziell noch auf der Suche nach einem Sportchef für die kommende Saison. Jetzt rückt Horst Heldt immer mehr in den Fokus.

Gelsenkirchen – Nach der 1:5-Klatsche beim VfB Stuttgart hatte der FC Schalke 04 heftige personelle Konsequenzen gezogen. Neben Cheftrainer Christian Gross (66) mussten auch Sportvorstand Jochen Schneider (50), Teamkoordinator Sascha Riether (37), Athletik-Trainer Werner Leuthard (59) und Co-Trainer Rainer Widmayer (53) die „Knappen“ mit sofortiger Wirkung verlassen.

NameHorst Heldt
Geboren9. Dezember 1969 (Alter 51), Königswinter
Größe1,69 Meter
EhepartnerinBettina Heldt
Aktuelle PositionGeschäftsführer Sport beim 1. FC Köln

FC Schalke 04: Peter Knäbel hat die Aufgaben von Jochen Schneider beim S04 übernommen

Die sportliche Leitung des FC Schalke 04 hat fortan Peter Knäbel (54) übernommen. Allerdings ist der 54-Jährige derzeit nur kommissarisch verantwortlich.

Langfristig sucht der S04 eine Dauerlösung für die Nachfolge des freigestellten Sportvorstandes Jochen Schneider. Fündig geworden ist der Verein dabei offiziell noch nicht. Allerdings soll der neue Sportdirektor des FC Schalke 04 bereits feststehen.

FC Schalke 04: Horst Heldt als neuer Sportvorstand beim S04 gehandelt

Doch zuletzt tauchte medial vermehrt der Name Horst Heldt im Zusammenhang mit dem FC Schalke 04 auf. Der 51-Jährige ist derzeit als Geschäftsführer Sport beim 1. FC Köln tätig.

Dort steht der 51-Jährige noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag. Fragen zu einem vorzeitigen Abschied beim FC wollte der einstige S04-Sportdirektor (von 2011 bis 2016) zuletzt nicht kommentieren.

Horst Heldt (r.) könnte als Sportvorstand zum FC Schalke 04 zurückkehren.

FC Schalke 04: Gerüchte um Horst Heldt als neuer Sportvorstand beim S04 – so reagiert der 1. FC Köln-Boss

„Ich möchte zu dem Thema nichts sagen. Ich fühle mich grundsätzlich hier sehr wohl, wir haben viele Aufgaben“, erwidert Horst Heldt am Freitag (5. März) auf der Pressekonferenz des 1. FC Köln, als er auf die Gerüchte zum FC Schalke 04 angesprochen wurde.

„Unser ganzer Fokus gilt dem Klassenerhalt. Über alles andere zu reden, ergibt gar keinen Sinn. Ich beteilige mich nicht an Spekulationen“, führte der Geschäftsführer Sport des FC fort. Ein klares Dementi wollte dem 51-jährigen offenbar nicht über die Lippen kommen.

FC Schalke 04: Horst Heldt vom 1. FC Köln reagiert ausweichend auf S04-Gerüchte

Dabei hätte Horst Heldt, sollten sich die Gerüchte rund um eine Rückkehr zum FC Schalke 04 als Sportchef tatsächlich nicht bewahrheiten, für deutlich mehr Klarheit sorgen können. Durch seine ausweichende Antwort lässt er somit Spielraum für Spekulationen.

Auch Schalke-Interimsboss Peter Knäbel ließ sich am Sonntag im „Doppelpass“ des Sportsenders Sport 1 nicht in die Karten schauen, wie der Verein ab kommenden Sommer plant.

CHECK24 Doppelpass: Peter Knäbel bei Schalke 04 schockiert von Fitnesszustand

„Grundsätzlich werden wir die Frage klären. Der Aufsichtsrat muss sich damit beschäftigen. Mein Job ist es, die Sachen anzuschieben. Ich habe ein gutes Gefühl“, so der 54-Jährige auf die Frage nach seiner zukünftigen Aufgabe beim S04.

Ob er möglicherweise als Sportvorstand oder Sportdirektor tätigt sein wird, wollte Peter Knäbel ebenfalls noch nicht beantworten: „Wenn der Aufsichtsrat die Entscheidung trifft, dann ist es auch Zeit für mich, mich zu positionieren.“

Eventuell darf Peter Knäbel ja dann in Zukunft Seite an Seite mit Horst Heldt die sportlichen Geschicke des FC Schalke 04 leiten. Eine denkbare Vorstellung wäre dies jedenfalls.