S04 erhält Sonderzahlung

Soforthilfe für Schalke enthüllt: So viel Kohle pumpen zwei Sponsoren in den Klub

Jochen Schneider Jens Buchta Alexander Jobst FC Schalke 04 S04
+
Der FC Schalke 04 erhält von zwei Sponsoren jeweils eine Sonderzahlung. Jochen Schneider (2.v.l.) könnte mit den zusätzlichen Millionen nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Eine wichtige Nachricht für den FC Schalke 04: Der S04 bekommt von zwei Sponsoren je eine Sonderzahlung. Es geht um mehrere Millionen Euro.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 kämpft gegen den Bundesliga-Abstieg und zudem droht dem S04 ein Finanz-Chaos beim Abstieg. Um das zu verhindern, versuchen die Königsblauen Gelder zu akquirieren, um den Kader noch verbessern zu können.

VereinFC Schalke 04
Gegründet4. Mai 1904
TrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Die Sponsoren Böklunder und Stölting investieren Millionen in den S04

Zwei bekannte Sponsoren pumpen Millionen in den S04, wodurch noch weitere Transfers möglich. Dabei handelt es sich zum einen um den Personaldienstleister „Stölting“ und zum anderen um das Fleischwarenunternehmen „Böklunder“.

So verlängerte der FC Schalke 04 den Vertrag mit Stölting um weitere sechs Jahre bis zum 30. Juni 2029. Zuvor lief der Vertrag bereits bis Ende Juni 2023. Anders verhielt es sich bei Böklunder. Die Zusammenarbeit zwischen dem S04 und dem Unternehmen wäre im Juni 2021 ausgelaufen, wurde aber nun bis 2024 verlängert. Beide Firmen leisten laut offizieller Mitteilung sofort eine Sonderzahlung an die „Knappen“.

FC Schalke 04: Aufsichtsrat stimmte zunächst gegen Böklunder und Clemens Tönnies

Pikant dabei: Erst knapp zwei Wochen zuvor stimmte der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 nicht einstimmig für eine Hilfe von „Böklunder“. Hinter dem Unternehmen steckt der ehemalige Vorsitzende Clemens Tönnies (64), der sein Hilfspaket für den S04 zurückzog.

Damals knüpfte der Fleisch-Fabrikant sein Engagement an eine Bedingung. Eine „Einstimmigkeit war für ihn Voraussetzung für seine Unterstützung“, verriet der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Buchta (57) anschließend. Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 zeigte daraufhin Rückgrat und stimmte gegen Clemens Tönnies.

Sportvorstand Jochen Schneider könnte mit dem FC Schalke 04 noch einmal auf Einkaufstour gehen. Die Sofortzahlungen ermöglichen den S04 einen größeren finanziellen Spielraum.

Jetzt sei es laut Marketing-Boss und Vorstandsmitglied Alexander Jobst (47) aber eine andere Situation. „Es handelt sich hierbei um ein reines Sponsoring-Geschäft – der Vertrag wurde ganz normal verlängert, ohne anderweitige Forderungen oder Ansprüche. Das ist somit eine übliche Entscheidung in der Verantwortung des Vorstands und daher ein normales genehmigungspflichtiges Geschäft gegenüber dem Aufsichtsrat.“

FC Schalke 04: S04 erhält von den Sponsoren Böklunder und Stölting eine Sonderzahlung

Zudem fügte der 47-Jährige nochmal an: „Besonders wichtig ist mir dabei zu betonen, dass die Vereinbarung an keinerlei Bedingungen oder zusätzliche Verpflichtungen geknüpft ist.“ Allerdings erhalte der Klub von beiden Unternehmen, „Stölting“ und „Böklunder“, jeweils eine Sonderzahlung.

Wie bereits am Dienstag (26. Januar) zuvor die WAZ berichtete, erhält der S04 von „Stölting“ eine sofortige Zahlung von 3 Millionen Euro. Die gleiche Summe überweist offenbar auch „Böklunder“ dem FC Schalke 04, wie die BILD jetzt berichtet. Somit stehen den Königsblauen insgesamt 6 Millionen Euro neu zur Verfügung.

Mit dieser Summe könnte der S04 jetzt noch einmal auf Einkaufstour gehen. Andererseits wäre das Geld wichtig für die „Knappen“, denn aktuell ist nicht einmal klar, ob der FC Schalke 04 bei einem Abstieg die Lizenz für die 2. Liga erhalten würde.

FC Schalke 04: Der S04 könnte mit den sechs Millionen Euro auf Einkaufstour gehen

Mit Klaas-Jan Huntelaar (37), Sead Kolasinac (27) und dem Brasilianer William (25), zu dem Schalke-Trainer Christian Gross (66) bereits seine ersten Pläne veriet, hat der S04 bereits drei neue Spieler im Januar-Transferfenster geholt.

Mit den zusätzlichen 6 Millionen Euro wäre noch einmal mindestens ein Transfer möglich. Spekuliert wird vor allem noch über eine Verstärkung auf den offensiven Außenbahnen, um auch Stürmer Klaas-Jan Huntelaar künftig mit Flanken füttern zu können.

Mehr zum Thema