Wichtige Einnahmen für den Klub

Schalke 04 mit Sponsoren-Deal: S04-Aufstieg bringt viele Millionen

Sollte dem FC Schalke 04 im Sommer 2022 die Bundesliga-Rückkehr gelingen, würde sich auch das finanziell lohnen. Mit einem Sponsor verlängerte der S04 jetzt.

Gelsenkirchen – Ende März 2021 fiel dem FC Schalke 04 ein dicker Stein vom Herzen. Der S04 und Hauptsponsor Gazprom haben den Vertrag trotz Bundesliga-Abstieg bis 2025 verlängert. Die Königsblauen sollen aktuell laut Medienberichten die Liga-Rekord-Summe von bis zu 10 Millionen Euro erhalten. Im Aufstiegsfall winken den Blau-Weißen noch deutlich höhere Summen, auch bei anderen Sponsorenverträgen.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04 feiert neuen Sponsoren-Deal: Aufstieg bringt S04 viele Millionen

Einem Bericht der Bild zufolge soll sich etwa die Summe von Hauptsponsor Gazprom mit dem Bundesliga-Aufstieg auf rund 15 Millionen Euro erhöhen. Vor dem Abstieg erhielt der FC Schalke 04 sogar noch knapp fünf Millionen Euro mehr vom russischen Gas-Konzern. Zusätzlich winkt dem S04 eine einmalige Aufstiegsprämie von 3 Millionen Euro.

Doch nicht nur Gazprom soll dem Traditionsklub einen wahren Geldsegen mit dem Aufstieg bescheren. Die Königsblauen verkündeten am Mittwoch (12. Februar) die ligenunabhängige Verlängerung mit Coca-Cola bis 2025. Der Getränke-Konzern soll den Blau-Weißen laut Bild rund 500.000 Euro pro Jahr bezahlen. In der Bundesliga würde die doppelte Summe an den S04 fällig werden.

Schalke 04 mit neuem Ausrüster: Aufstieg beschert S04 zusätzliche Million

Ab Sommer 2022 gilt zudem der S04-Vertrag mit dem neuen Ausrüster Adidas und Vermarkter 11Teamsports. Die Gelsenkirchener laufen künftig wieder in Trikots der deutschen Weltmarke statt des englischen Herstellers Umbro auf.

Durch den neuen Deal kassieren die „Knappen“ zwar weniger Geld pro Jahr (2 statt 4 Millionen Euro in der zweiten Liga). Mit dem Aufstieg würde die Sponsorensumme aber laut des Berichts zumindest auf 3 Millionen Euro steigen.

Der FC Schalke 04 feiert einen neuen Sponsoren-Deal. Beim Aufstieg winken dem S04 etliche Millionen Euro.

Schalke 04: Summe in Sponsoren-Vertrag mit Veltins sinkt bei Nicht-Aufstieg

Die Beziehung zwischen dem FC Schalke 04 und seinen Sponsoren ist eine besondere. Im Januar 2021 investierten Böklunder und Stölting Millionen in den S04 und verlängerten im gleichen Zuge ihre Verträge. Laut offizieller Mitteilung des Klubs leisteten beide Firmen eine einmalige Sonderzahlung. Laut Medienberichten ging es dabei um insgesamt rund 6 Millionen Euro.

Der Sponsor des Stadionnamens, die Brauerei Veltins, dessen Bier in der Arena ausgeschenkt wird, passte im Sommer gemeinsam mit dem S04 den Vertrag an, der nur für die Bundesliga gültig war. 6 Millionen Euro soll das Unternehmen laut Bild-Informationen dem Klub pro Jahr zahlen. Mit jedem weiteren Jahr in der zweiten Liga soll sich der Betrag aber um 10 Prozent senken, für die Saison 2022/23 wären es dann im Falle des Nicht-Aufstiegs „nur“ noch rund 5,4 Millionen Euro.

Schalke 04 könnte Sponsor bei Nicht-Aufstieg verlieren

Ein Sponsor könnte dem S04 jedoch im Nicht-Aufstiegsfall den Rücken kehren. So soll die R+V-Versicherung eine Ausstiegsklausel haben, um im Sommer 2022 mit Blick auf ein erneutes Zweitliga-Jahr aussteigen zu können. Das Unternehmen soll aktuell rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr als Premium-Partner bezahlen.

Der Geldsegen im Fall des Bundesliga-Aufstiegs würde beim FC Schalke 04 jedoch auch recht schnell verpuffen. Für die Leihspieler Ko Itakura (4,5 Millionen Euro), Rodrigo Zalazar (2,5) und Thomas Ouwejan (2) dürften insgesamt rund 9 Millionen Euro fällig werden, sollten die Königsblauen das Trio per Kaufoption halten wollen.

Schalke 04 braucht Sponsoren-Einnahmen: Vier Spieler mit Kaufoptionen in S04-Verträgen

Bei Rodrigo Zalazar würde nach RUHR24-Informationen im Aufstiegsfall sogar eine Kaufpflicht greifen, ebenso bei Thomas Ouwejan. Dazu käme S04-Leih-Neuzugang Andreas Vindheim, für den die Blau-Weißen ebenfalls eine Kaufoption besitzen. Sein Marktwert beläuft sich auf eine Million Euro. Sollte der rechte Außenverteidiger einschlagen, könnte das Gesamtpaket der vier Spieler alleine bereits 10 Millionen Euro verschlingen.

Die mit dem Bundesliga-Aufstieg verbundenen Mehreinnahmen wären demnach enorm wichtig für den finanziell angeschlagenen FC Schalke 04. Auch, um die Qualität im S04-Kader womöglich noch weiter erhöhen zu können.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema