S04-Verstärkung für die Abwehr

Shkodran Mustafi im Corona-Wartemodus: Das ist jetzt der Schalke-Plan mit dem Neuzugang

Der FC Schalke 04 hat Shkodran Mustafi für die Innenverteidigung verpflichtet. Aber aktuell weilt der Neuzugang noch in Corona-Quarantäne. So plant der S04 mit ihm.

Gelsenkirchen – Der Transfer ist perfekt: Shkodran Mustafi (28) ersetzt Ozan Kabak beim S04. Am letzten Tag der Transferperiode hat der FC Schalke 04 nochmal zugeschlagen. Doch es gibt ein Problem mit dem Verteidiger, der vom FC Arsenal aus England nach Gelsenkirchen wechselte: Der 28-Jährige befindet sich in Corona-Quarantäne und darf vorerst nicht spielen.

NameShkodran Mustafi
Geboren17. April 1992 (Alter 28 Jahre), Bad Hersfeld
Größe1,84 Meter
EhepartnerinVjosa Kaba (verh. 2016)
ElternKujtim Mustafi, Fatime Mustafi
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#30 / Abwehr)

FC Schalke 04: Shkodran Mustafi ersetzt Ozan Kabak beim S04

Die Situation war für den FC Schalke 04 am Montag (1. Februar) nicht einfach: Nur wenn es gelang, innerhalb kürzester Zeit einen Ersatz für Ozan Kabak zu finden, hätte der Innenverteidiger wechseln dürfen. Die „Knappen“ fädelten den Wechsel von Shkodran Mustafi ein, der Weg für den jungen Türken zum FC Liverpool war frei. Ein Mega-Transfer von Amine Harit (23) weg vom S04 platzte in letzter Minute hingegen.

Dass die Königsblauen mit Shkodran Mustafi einen etablierten Innenverteidiger fanden, könnte für die Blau-Weißen im Abstiegskampf vom Vorteil sein. Der Weltmeister von 2014 lief in seiner Karriere unter anderem für Sampdoria Genua, den FC Valencia und den FC Arsenal auf. Nationale wie internationale Erfahrung ist Weltmeister von 2014 vorhanden.

FC Schalke 04: Shkodran Mustafi kommt auf Leihbasis zum S04

Im August 2016 wechselte der Innenverteidiger für eine Ablösesumme von 41 Millionen Euro zum FC Arsenal. Aktuell soll der Marktwert des Deutschen mit albanischen Wurzeln laut Transfermarkt.de bei 11 Millionen Euro liegen. Doch für den FC Schalke 04 könnte der Transfer auf Leihbasis bis zum Ende der Saison 2020/21 von enormen Wert sein.

„Ich freue mich, er bringt viel Erfahrung mit und er freut sich enorm auf die Bundesliga“, sagte Schalke-Trainer Christian Gross (66) vor dem DFB-Pokal-Spiel des S04 beim VfL Wolfsburg über Shkodran Mustafi.

Shkodran Mustafi wurde 2014 Weltmeister mit der deutschen Fußballnationalmannschaft. Jetzt läuft er für den FC Schalke 04 auf, ist aktuell aber in Corona-Quarantäne.

Bei den „Knappen“ trifft Shkodran Mustafi mit Sead Kolasinac (27) auf einen alten Bekannten vom FC Arsenal. Am 22. Dezember standen beide noch gemeinsam für die Londoner auf dem Feld – beim 1:4 gegen Manchester City im EFL-Cup, dem englischen Ligapokal. Wann das Duo zeitgleich für den FC Schalke 04 aufläuft, ist allerdings noch offen.

FC Schalke 04: Shkodran Mustafi weilt seit seiner Einreise in Corona-Quarantäne

Beim DFB-Pokal-Spiel des S04 in Wolfsburg (0:1) fehlte der Innenverteidiger. Aktuell weilt Shkodran Mustafi im Hotel in Quarantäne aufgrund der Corona-Einreiseverordnung für Personen aus Großbritannien. Der 28-Jährige kommt somit aus einem Risikogebiet.

Das Gesundheitsamt Gelsenkirchen hat entschieden, dass er zwar trainieren darf. Aber erstens nur alleine und getrennt von der Mannschaft und zweitens muss er bis einschließlich Freitag (5. Februar) in Quarantäne bleiben.

Laut Coronaschutzverordnung des Landes NRW endet die Quarantäne „vorzeitig frühestens fünf Tage nach der Einreise, wenn die Person über ein ärztliches Zeugnis oder Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus“ verfügt. Allerdings dürfe der Test auch erst frühestens fünf Tage nach der Einreise vorgenommen werden.

FC Schalke 04: Shkodran Mustafi muss noch weitere Corona-Tests absolvieren

Der S04 ist aber bemüht, das Verfahren zu beschleunigen und wartet auf die Meldung des Gesundheitsamtes, dass Shkodran Mustafi das Hotel verlassen darf. Laut Sky-Reporter Dirk grosse Schlarmann müsse der Profi aber noch weitere Corona-Tests absolvieren. Womöglich könnte er aber zum Bundesliga-Spiel am Samstag (6. Januar) gegen RB Leipzig eine Option sein.

Trainer Christian Gross könnte sich den 28-Jährigen sogar sofort in der Startelf des FC Schalke 04 vorstellen. „Er hat vielleicht nicht im Januar gespielt, aber im Dezember und in der Hinrunde auch international. Er ist fit“, so der Coach. Der frühere deutsche Nationalspieler könnte somit gemeinsam mit Matija Nastasic (27) das neue Innenverteidiger-Duo des S04 bilden.

Shkodran Mustafi (l.) und Sead Kolasinac liefen zuletzt noch gemeinsam für den FC Arsenal auf, jetzt spielen beide für den FC Schalke 04.

Im Interview auf der Homepage des FC Schalke 04 verrät Shkodran Mustafi seine Spielweise: „Auf dem Platz würde ich mich als zweikampfstark mit einer guten Spieleröffnung und starken Mentalität beschreiben. Ich hasse es, zu verlieren und gebe immer alles. Außerdem werde ich natürlich auch versuchen, auf und neben dem Platz Verantwortung und Führung zu übernehmen.“

FC Schalke 04: Shkodran Mustafi könnte dem S04 in der Spieleröffnung helfen

In Sachen Spieleröffnung könnte Shkodran Mustafi dem S04 tatsächlich enorm helfen. Beim 1:1-Remis des FC Schalke 04 bei Werder Bremen hätten die Königsblauen jemanden mit neuen Ideen gebraucht, um die sehr defensiv agierenden Gastgeber in der ersten Halbzeit vor mehr Probleme zu stellen.

Schalke-Trainer Christian Gross freut sich auf den Neuzugang und ist zuversichtlich, dass Shkodran Mustafi direkt eine Verstärkung sein kann: „Ja, damit rechne ich.“ Die Frage wäre jetzt nur noch, wann der 28-Jährige wieder auf dem Platz stehen kann.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Kirchner-Media

Mehr zum Thema