S04 muss kreativ werden

Notlösung beim FC Schalke 04: Das sagte David Wagner zu Sebastian Rudy

Der FC Schalke 04 setzt aus der Not geboren wieder auf Sebastian Rudy.
+
Der FC Schalke 04 setzt aus der Not geboren wieder auf Sebastian Rudy.

Beim FC Schalke 04 ist Sebastian Rudy nur noch eine Notlösung. Aber eine wichtige. S04-Trainer David Wagner verriet, was er ihm gesagt hat.

Gelsenkirchen – Im Laufe der vergangenen Saison machte Sebastian Rudy (30) als Leihspieler bei der TSG Hoffenheim in Interviews wiederholt deutlich, dass die Liebe zum FC Schalke 04 nicht sehr ausgeprägt war. Die teils deutlichen Aussagen kamen in Gelsenkirchen nicht gut an, an eine Fortsetzung der Zusammenarbeit war eigentlich kaum zu denken. Eigentlich.

Name

Sebastian Rudy

Geboren

28. Februar 1990 (Alter 30 Jahre), Villingen-Schwenningen

Größe

1,80 Meter

Ehefrau

Elena Rudy (verh. 2014)

Kind

David Rudy

Eltern

Claude Rudy, Nadja Rudy

FC Schalke 04: Rückkehr von Sebastian Rudy von der TSG Hoffenheim war alternativlos

Doch Sebastian Rudy musste aus zwei Gründen von der TSG Hoffenheim zum FC Schalke 04 zurückkehren. Zum einen empfanden die "Kraichgauer" die ausgehandelte Kaufoption als zu hoch. Zum anderen schwand mit der Entlassung von Trainer Alfred Schreuder (47) die Rückendeckung für den 30-Jährigen, der zuvor zum Stammpersonal zählte.

Weil der klamme S04 sich von seinen Spitzenverdienern aber trennen wollte, hofften die Verantwortlichen vom Berger Feld hinter vorgehaltener Hand, dass sich doch noch ein Abnehmer für den 29-maligen deutschen Nationalspieler finden ließe. Der Ausgang (bislang) ist bekannt. Zwar ist der Transfermarkt diesen Sommer noch bis zum 5. Oktober geöffnet. Doch die "Knappen" konnten keinen einzigen Spitzenverdiener loswerden.

Hat beim FC Schalke 04 wieder gut lachen: Sebastian Rudy.

Sebastian Rudy (FC Schalke 04): Überangebot beim S04 an zentralen Mittelfeldspielern

So sind dem FC Schalke 04 die Hände gebunden, selbst aktiv zu werden. Dabei wird unter anderem dringend ein Rechtsverteidiger benötigt. Doch ohne wesentliche Einnahmen beziehungsweise Einsparungen kann kein Neuzugang verpflichtet werden (alle S04-Artikel auf RUHR24.de).

Zu allem Überfluss gibt es bei den Königsblauen ein Überangebot an zentralen Mittelfeldspielern. Wohin also mit Sebastian Rudy, der sich eigentlich als Dreh- und Angelpunkt am wohlsten fühlt?

Sebastian Rudy (FC Schalke 04): Neuer Rechtsverteidiger für den S04 seit zwei Testspielen

Zu Beginn der Vorbereitung hatte Trainer David Wagner (48) wohl noch gehofft, dass zeitnah ein Rechtsverteidiger verpflichtet würde. Denn während Sebastian Rudy zunächst als zentraler Mittelfeldspieler aufgeboten wurde, wurden hinten rechts mehrere Spieler ausprobiert. Mit überschaubarem Erfolg.

Erst beim 1:0-Erfolg des FC Schalke 04 gegen Aris Saloniki spielte Sebastian Rudy erstmals für die Königsblauen als Rechtsverteidiger. 76 Minuten lang. Beim 3:0-Sieg des S04 gegen den VfL Bochum waren es dann 90 Minuten – und es ist mehr als nur eine Tendenz, wie der Trainer anschließend gegenüber den Medien verriet.

Sebastian Rudy (FC Schalke 04): Trainer David Wagner sieht keine bessere Alternative beim S04

"Ich habe mit ihm ein sehr ehrliches und offenes Gespräch geführt", so David Wagner über Sebastian Rudy. "Ich habe ihm gesagt, dass er selbst sehen könne, dass der Kader nicht ausbalanciert sei und es nicht viele Optionen für die Rechtsverteidigerposition gäbe."

Der Trainer hatte den Satz, dass er ihn als besten im Kader des FC Schalke 04 für diese Position sähe, noch gar nicht richtig ausgesprochen, als der 30-Jährige schon reagierte: "Trainer, da hab ich Bock drauf."

Video: Trainer David Wagner schraubt Erwartungshaltung beim FC Schalke 04 herunter

FC Schalke 04: Trainer David Wagner lobt Sebastian Rudy in den höchsten Tönen

Sebastian Rudy würde die Position laut David Wagner zwar "etwas anders interpretieren". Doch das könnte dem FC Schalke 04 vielleicht sogar noch zugutekommen, wovon auch WA.de berichtet. 

Denn der eigentlich zentrale Mittelfeldspieler "kann das Spiel prima lesen, schaltet sich in guten Momenten ein, spielt den Ball mit Bedacht, statt planlos zu agieren, und er gibt dem Spiel Ruhe", zitiert der kicker den Trainer. Darüber hinaus sei er ein "wahnsinnig erfahrener und schlauer Spieler".

Sebastian Rudy: FC Schalke 04 muss Ablöse noch jährlich an den FC Bayern München abbezahlen

Attribute, die Timo Becker (23) nicht vorweisen kann. Doch der 23-Jährige, der in der vergangenen Saison wegen der Personalprobleme aus der U23 zu den Profis hoch rückte, wäre aktuell die einzige Alternative.

Zwar ist noch bis zum 5. Oktober Zeit, ein erneutes Leihgeschäft mit Jonjoe Kenny (23) vom FC Everton zu realisieren. Doch bis dahin muss der FC Schalke 04 auf den neuen Rechtsverteidiger Sebastian Rudy setzen. Jenen Sebastian Rudy, für den der S04 laut BILD jedes Jahr noch 4 Millionen Euro Ablöse an den FC Bayern zahlen muss, bis der Vertrag ausläuft. Und das ist im Sommer 2022.