S04 plant für die Zukunft

Sead Kolasinac bis jetzt nur ausgeliehen: Schalke 04 plant großen Coup

Im Sommer muss Sead Kolasinac zurück zum FC Arsenal, dann endet die Leihe des FC Schalke 04. Aber der S04 hat einen konkreten Plan mit dem Linksverteidiger.

Gelsenkirchen – Sead Kolasinac (27) ist zurück beim FC Schalke 04 und möchte mit dem Klub das nahezu Unmögliche möglich machen: den Bundesliga-Klassenverbleib. Unabhängig vom Ergebnis endet die Zeit des Bosniers beim S04 aber im Juni. Denn der Linksverteidiger ist lediglich ausgeliehen vom FC Arsenal.

NameSead Kolasinac
Geboren20. Juni 1993 (Alter 27 Jahre), Karlsruhe
Größe1,83 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (#20 / Abwehrspieler), Bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft (#5)

FC Schalke 04: S04 plant mit Sead Kolasinac als Kapitän

Beim FC Schalke 04 wurde Sead Kolasinac von Trainer Christian Gross (66) zum Kapitän ernannt. Einen größeren Vertrauensbeweis hätte der S04 dem gebürtigen Karlsruher wohl kaum geben können.

„Wir sollten alle nach vorne schauen und diese Message werde ich auch allen Mitspielern weitergeben“, machte Sead Kolasinac seinen S04-Mitspielern nach der Rückkehr direkt eine Ansage. Doch mit dem Bosnier fanden die Königsblauen auch noch nicht so recht in die Spur. Einzig beim 4:0 über die TSG Hoffenheim gelang Schalke 04 ein Sieg.

FC Schalke 04: Chancen auf Verbleib von Sead Kolasinac beim S04 bei Bundesliga-Klassenverbleib

Die Chancen auf den Bundesliga-Klassenverbleib schwinden immer mehr, aber immerhin: Schalke hat die Lizenz fix und plant den Kader für die 2. Liga. Aufgrund der aktuellen Situation ist der S04 gezwungen, zweigleisig zu agieren. Und das könnte auch Sead Kolasinac betreffen.

Im Falle eines Abstiegs wäre der Linksverteidiger für Schalke 04 nicht zu halten. Auch mit einem Gehaltsverzicht wäre der 27-Jährige für die Blau-Weißen nicht bezahlbar. Anders könnte das allerdings aussehen, wenn der S04 doch noch den sportlichen Turnaround schafft und in der ersten Liga bleibt.

Sead Kolasinac ist nach seiner Rückkehr zum FC Schalke 04 zum Kapitän ernannt worden.

Am liebsten würde der Klub den Bosnier fest verpflichten. „Das ist unsere absolute Wunschvorstellung. Er ist ein unfassbar guter Typ, lebt den Verein, schiebt und zieht den Karren. Sead verkörpert Schalke wie kaum ein Zweiter“, sagte Sportvorstand Jochen Schneider (50) am Dienstagabend (9. Februar) bei der klubeigenen Gesprächsrunde „mitGEredet“.

FC Schalke 04: Jochen Schneider möchte Sead Kolasinac bis zum Karriereende beim S04 halten

Beim FC Arsenal bekam Sead Kolasinac in der Saison 2020/21 nur noch wenige Einsätze, auf Schalke gehört er zum Stammpersonal. Daher könnte ein fester Transfer für den Linksverteidiger ein Vorteil sein. Allerdings hat der 27-Jährige einen Marktwert von 8 Millionen Euro. Es wäre mehr als nur fraglich, ob sich der S04 eine Ablösesumme in dieser Höhe leisten könnte.

Doch der FC Schalke 04 sei laut Jochen Schneider bestrebt, auch in Zukunft auf Sead Kolasinac setzen zu können: „Natürlich ist es unser Wunsch, ihn möglichst bis zum Karriereende und darüber hinaus zu behalten.“

FC Schalke 04: Mit Sead Kolasinac wäre die Linksverteidiger-Position langfristig besetzt

Sollte es so kommen, hätte der FC Schalke 04 die Planstelle Linksverteidiger für die kommenden Jahre besetzt. Dass sich Sead Kolasinac durchaus vorstellen könne, seine Karriere beim S04 zu beenden, dürfte nicht unwahrscheinlich sein. So teilte der Bosnier bereits nach seiner Rückkehr zu den „Knappen“ via Instagram mit: „Zurück bei meinem Herzens-Vereins.“

Angesichts der aktuell neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer in der Bundesliga, dürfte der Fokus des S04 aber vorerst auf dem sportlichen Abschneiden liegen. Hält Schalke 04 die Klasse, könnte die Zukunft von Sead Kolasinac durchaus in Gelsenkirchen liegen.

Rubriklistenbild: © Anke Waelischmiller/Sven Simon/Kirchner-Media

Mehr zum Thema