Treffer für Marseille im Video

Schalke-Liebling Sead Kolasinac erzielt Zaubertor: „Entdeckt den Messi in sich“

Der Ex-Schalker Sead Kolasinac hat sich ein besonderes Jahresende 2022 beschert. Mit einem Traumtor à la Lionel Messi für Olympique Marseille.

Gelsenkirchen – Sead Kolasinac spielt seit Januar 2022 für Olympique Marseille – gemeinsam mit dem Ex-Schalker Amine Harit. Beim FC Schalke 04 hat der bosnische Linksverteidiger, obwohl er den Abstieg 2021 nicht verhindern konnte, weiterhin den Status des Publikumslieblings.

Schalke-Liebling Sead Kolasinac erzielt Zaubertor für Olympique Marseille

Nachdem Sead Kolasinac nach seiner Leihe zum S04 im Sommer 2021 wieder zurück zum FC Arsenal gegangen war, hielt es den Bosnier nicht lange in der englischen Hauptstadt. Er kam, wie bereits vor der Ausleihe nach Gelsenkirchen, kaum zum Einsatz. In Marseille läuft es besser für den 29-Jährigen.

In dieser Saison stand Sead Kolasinac in 16 Pflichtspielen für Olympique Marseille auf dem Platz – und sorgte kurz vor dem Jahreswechsel für ein Zaubertor à la Lionel Messi.

Der Ex-Schalker Sead Kolasinac erzielt ein Zaubertor für Olympique Marseille.

Sead Kolasinac wird von Olympique Marseille gefeiert: „Master Sead“

„Master Sead“ titelte Olympique Marseille in einem Video in den Sozialen Netzwerken über Sead Kolasinac. Der eigentlich primär nicht als Torjäger in Erscheinung tretende Linksverteidiger fand zuletzt seinen Torriecher.

Vor der WM-Pause am 13. November traf er zum 3:2-Sieg in der achten Minute der Nachspielzeit gegen AS Monaco, jetzt legte der in Karlsruhe geborene Bosnier einen sensationellen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen den FC Toulouse (6:1) am Donnerstagabend (29. Dezember) nach.

Sead Kolasinac trifft wie Lionel Messi: Ex-Schalker lässt Gegenspieler gekonnt ins Leere rutschen

Sead Kolasinac stürmte bei einem Angriff von der linken Seite in die Mitte und bekam den Ball genau in den Fuß gespielt. Was nach der Ballmitnahme passierte, ließ auch DAZN-Kommentator Matthias Nabers erstaunt zurück: „Er dribbelt sich da durch, entdeckt den Messi in sich.“

Der Vergleich mit Weltmeister Lionel Messi war keinesfalls abwegig. Sead Kolasinac stürmte in den Strafraum, zog den Ball mit der Schuhsohle nach rechts und ließ so einen Gegenspieler ins Leere rutschen. Er verwandelte den Ball souverän mit der linken Innenseite ins rechte untere Toreck. Das hätte der Argentinier Messi wohl kaum besser machen können.

Ex-Schalke-Profi Sead Kolasinac erhält Lob von Marseille-Trainer Igor Tudor

Marseille-Trainer Igor Tudor war begeistert vom Auftritt Sead Kolasinacs: „Nach diesem Tor muss er die ganze Zeit spielen“, sagte der Coach auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Der Bosnier kam eigentlich nur zum Einsatz, da Linksverteidiger Nuno Tavares über Bauchschmerzen klagte, wie Igor Tudor erklärte. Doch der frühere Schalker zahlte das Vertrauen in ihn zurück. „Sead ist ein toller Kerl. Er gibt immer sein Bestes und verdient den Erfolg für seine Arbeit und sein Verhalten“, so der Trainer.

Besser hätte das Jahr 2022 für Sead Kolasinac aus sportlicher Sicht wohl kaum enden können.

Rubriklistenbild: © Norbert Scanella/PanoramiC via Imago