S04-Kader nimmt Formen an

Schalke 04: Transfer jetzt fix – Spieler verlässt S04 nach einer Saison

Schalke 04 bastelt eifrig am Kader für die kommende Bundesliga-Saison. Ein Spieler wird dabei keine Rolle mehr spielen. Ein Leih-Transfer ist jetzt fix.

Update, Dienstag (21. Juni) 17.46 Uhr: Jetzt ist der Deal offiziell: Reinhold Ranftl verlässt den FC Schalke 04 nach nur einer Saison schon wieder und schließt sich Austria Wien an. Der Österreicher wechselt auf Leihbasis in die Heimat, der Hauptstadt-Klub besitzt eine Kaufoption.

Name Reinhold Ranftl
Geboren24. Januar 1992 (30 Jahre), Feldbach, Österreich
Größe1,80 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04, Österreichische Nationalmannschaft

Schalke 04: Leih-Abgang mit Kaufoption ist jetzt offiziell

„Für Reini ist die Saison leider nicht so verlaufen, wie er und wie wir uns das erhofft haben. Gemeinsam mit ihm sind wir übereingekommen, dass er in den kommenden Monaten unbedingt Spielpraxis sammeln soll. Daher halten beide Seiten eine Leihe für die bestmögliche Option“, sagt Sportdirektor Rouven Schröder laut einer Klubmitteilung.

Reinhold Ranftl selbst wird auf der Homepage von Austria Wien wie folgt zitiert: „Ich freue mich über den Wechsel, das ist ein super Schritt für mich. Die Gespräche mit dem Trainer und der sportlichen Führung haben mich überzeugt, dass die Austria einen klaren Plan hat, der gut zu meiner Spielweise passt. Ich möchte in dieser Saison so viele Spiele wie möglich absolvieren, mit Spaß und Leidenschaft Fußball spielen und zu meinen alten Stärken zurückfinden.“

Schalke 04 bereitet Abgang vor: Profi für Transfer-Gespräche freigestellt

Erstmeldung, Montag (20. Juni), 22.11 Uhr: Sebastian Polter heißt die neueste „Transfer-Errungenschaft“ des FC Schalke 04. Die personellen Planungen der „Knappen“ sind allerdings bei weitem noch nicht abgeschlossen. Weitere Zu- und Abgänge sollen folgen.

Einen Anfang könnte dabei Rechtsverteidiger Reinhold Ranftl (30) machen. Der 30-Jährige ist im vergangenen Sommer mit hohen Erwartungen zu Schalke 04 gewechselt.

Ein Jahr später könnte das sportliche Intermezzo beim Bundesliga-Aufsteiger bereits wieder enden. Der Österreicher steht vor einem Wechsel.

Schalke-Profi Reinhold Ranftl fehlt bei Leistungstests – S04 bestätigt Vertragsgespräche

Als der FC Schalke 04 am Montag (20. Juni) mit den obligatorischen Leistungstests startete, suchte man den Österreicher Reinhold Ranftl vergeblich. Wie die WAZ berichtet, sei der rechte Verteidiger nach Vereinsangaben für Vertragsgespräche freigestellt worden.

Um welchen Klub es sich dabei handelte, blieb zunächst unklar. Inzwischen zeichnet sich allerdings ein klarer Transfer-Favorit ab (weitere Transfer-News zu Schalke 04 bei RUHR24).

Schalke-Profi Reinhold Ranftl steht unmittelbar vor einem Transfer.

Schalke 04: Reinhold Ranftl steht vor Transfer zu Austria Wien

Nach Informationen von Sport-Bild-Reporter Sebastian Wessing steht Schalke-Profi Reinhold Ranftl vor einem Wechsel zu Austria Wien. Der 30-Jährige würde somit nach nur einem Jahr in seine Heimat zurückkehren.

Beim S04 spielte der Österreicher lediglich in der ersten Hälfte der abgelaufenen Saison eine sportliche Rolle. Insgesamt 16 Pflichtspiele durfte der sechsfache Nationalspieler im Dress der „Königsblauen“ bestreiten.

Schalke 04: Transfer von Reinhold Ranftl steht bevor – S04 sucht Ersatz

Im Laufe der Saison verlor Reinhold Ranftl seinen Stammplatz zunächst an Mehmet Can Aydin (20) und später an den Norweger Andreas Vindheim (26, kam im Januar auf Leihbasis von Sparta Prag), den die „Knappen“ trotz Kaufoptionen nicht fest verpflichten wollten. Eine tragende Rolle im neu justierten Bundesliga-Kader des S04 hätte der Rechtsverteidiger folglich ohnehin nicht gespielt.

Wie die WAZ berichtet, sei der S04 jetzt wiederum auf der Suche nach einem neuen rechten Verteidiger. Bislang kann der neue Cheftrainer Frank Kramer (50) auf dieser Position lediglich mit Mehmet Can Aydin planen.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema