S04 weiter im Chaos

Hoffnung trotz Rangnick-Absage: Schalke 04 schießt erneut deutlich gegen „geheime Gruppe“

„Derzeit“ will Ralf Rangnick nicht zum FC Schalke 04 zurückkehren. Der Aufsichtsrat zeigt sich sehr überrascht. Nach RUHR24-Informationen ist das letzte Wort noch längst nicht gesprochen.

Gelsenkirchen - Die Heimpartie des FC Schalke 04 gegen Borussia M‘gladbach (zum Live-Ticker) spielte am Samstag (20. März) nur eine untergeordnete Rolle. Zumindest aus Sicht vieler Königsblauer.

NameRalf Rangick
Geboren29. Juni 1958 (Alter 62 Jahre), Backnang
Größe1,81 Meter
EhepartnerinGabriele Rangnick
KinderDavid Rangnick, Kevin Rangnick
ElternDietrich Rangnick, Erika Rangnick

FC Schalke 04: Ralf Rangnick sagt ab - der S04-Aufsichtsrat um Jens Buchta ist „sehr überrascht“

Die Nachricht, dass Ralf Rangnick dem FC Schalke 04 für den Sportvorstand abgesagt hat, schlug und schlägt hohe Wellen. „Ich hätte mich gerne eingebracht (...). Leider sehe ich mich aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten innerhalb des Vereins derzeit nicht in der Lage, die sportliche Verantwortung beim S04 zu übernehmen“, ließ der 62-Jährige verlautbaren.

Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Dr. Jens Buchta war darauf offenbar nicht eingestellt. „Wir sind von Ralf Rangnicks Absage und insbesondere der Kurzfristigkeit überrascht.“

FC Schalke 04: Berater von Ralf Rangnick erwischt S04-Chef Jens Buchta bei Absage an der Tankstelle

Unmittelbar vor dem Anstoß zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia M‘gladbach bezogen Jens Buchta, sein Stellvertreter Peter Lange sowie Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers noch einmal ausführlich Stellung. Das Trio hatte vor dem Wochenende das erste Gespräch mit Rangnick-Berater Marc Kosicke geführt.

„Ich war an der Tankstelle, als mich Marc Kosicke angerufen hat und war über den Zeitpunkt sehr überrascht“, so Jens Buchta. Wegen des kuriosen Ortes und, „weil ich nicht so frei sprechen konnte, haben wir zu Beginn der Woche einen weiteren Termin vereinbart.“

Jens Buchta (m.) ist Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04 und sucht derzeit einen Nachfolger für Jochen Schneider.

FC Schalke 04: Jens Buchta sucht zu Beginn der Woche erneut das Gespräche zum Rangnick-Berater

Jens Buchta machte klar, dass es „ein Gebot der Höflichkeit“ sei, sich noch einmal zu unterhalten und betonte, dass der FC Schalke 04 sich keinen Zacken aus der Krone brechen würde, trotz Absage noch einmal den Kontakt zu suchen. Trotzdem werde man „keinen Tag Zeit verlieren“, um die Gespräche mit den weiteren Kandidaten fortzusetzen, ergänzte Peter Lange.

Das Duo war sich aber einig, dass die Einmischung der einst „geheimen Förderer-Gruppe“ um Ralf Rangnick „nicht geholfen hat. Es ging darum, die Deutungshoheit zu haben und nicht darum, zu helfen.“

FC Schalke 04: Jens Buchta schießt gegen „Geheim-Gruppe“ beim S04 und spricht von einer „Attacke“

Insbesondere die Berichterstattung am 12. März stößt den Verantwortlichen der „Knappen“ sauer auf. Parallel zur Aufsichtsratssitzung sickerten Medienberichte zur möglichen Rangnick-Rückkehr beim FC Schalke 04 durch.

Ralf Rangnick würde gerne zum FC Schalke 04 zurückkehren, hat nun aber erst einmal abgesagt.

Jens Buchta sprach in dem Zusammenhang von einer „Parallel-Attacke“. Die zu dem Zeitpunkt noch „geheime Gruppe“ hinter den durchgesteckten Informationen gab laut dem Aufsichtsratsvorsitzenden zu, dass das „nicht die feine englische Art“ gewesen sei.

FC Schalke 04: Wahlkampf laut Jens Buchta beim S04 für Mitgliederversammlung 2021

„An Satzungen hat sich jeder zu halten. Ganz gleich, ob es von außen oder von innen kommt“, kritisierte Jens Buchta die S04-Gruppe und sieht darin eindeutigen Wahlkampf für die mit Spannung erwarteten Mitgliederversammlung 2021 auf Schalke. Schließlich würden sich „drei Mitglieder aus der Gruppe für die Wahlen zum Aufsichtsrat bewerben“, so der Aufsichtsratsvorsitzende.

Unabhängig davon sei man „immer gesprächsbereit, wenn jemand helfen will.“ Dennoch verwies der 57-Jährige ebenso darauf, dass die S04-Gruppe „keine Belege oder genaueren Informationen“ zur angebotenen Hilfe dargelegt hätten.

FC Schalke 04 plant in der 2. Liga laut S04-Finanzchefin mit 20 Millionen Euro im „Worst Case“

Ganz anders Christina Rühl-Hamers, die laut eigener Aussage für „45 bis 60 Minuten“ beim ersten Treffen mit der Rangnick-Seite dazugeholt wurde, um „transparent und sehr detailliert“ die finanzielle Lage beim FC Schalke 04 darzustellen. Zu Beginn und danach war die Atmosphäre „sehr positiv“ gewesen.

Die neue Finanz-Chefin der Königsblauen machte klar, dass die „Knappen“ im „Worst Case“ mit einem Zweitliga-Etat von 20 Millionen Euro planen würden. „20 Millionen Euro plus X“, ergänzte Peter Lange.

FC Schalke 04: Ralf Rangnick will nach RUHR24-Informationen nach wie vor sofort zum S04 zurück

Das X könnte von den „Rangnick-Förderern“ kommen. Man sei optimistisch gewesen, dass eine möglicherweise entstehende Lücke nach oben so geschlossen werden könne. Doch offenbar geht es Ralf Rangnick nicht darum.

Im Gegenteil. Nach RUHR24-Informationen nutzt der 62-Jährige den FC Schalke 04 weder dafür, um für mögliche andere Jobs zu pokern, noch mehr Geld herauszuschlagen. Stattdessen würde er nach wie vor zu gerne sofort loslegen, wartet aber noch weitere Entwicklungen in Gelsenkirchen ab.

Rubriklistenbild: © Jürgen Fromme/firosportphoto via Kirchner-Media