Kaufoption vereinbart

Schalke 04 winken Transfer-Millionen: Leihspieler schlägt richtig ein

Für die verliehenen Spieler des FC Schalke 04 verlief die Saison 2021/22 bislang nicht gut – bis auf eine Ausnahme. Der S04-Leihprofi ist aktuell in Top-Form.

Gelsenkirchen – Sieben Spieler hat der FC Schalke 04 nach dem Bundesliga-Abstieg im Sommer verliehen, teils mit Kaufoptionen. Zunächst lief es für keinen der Leihspieler erfolgreich. Entweder sammelten sie kaum Einsätze, oder aber die Leistung stimmte nicht.

NameRabbi Matondo
Geboren9. September 2000 (Alter 21 Jahre), Liverpool, Vereinigtes Königreich
Aktuelle TeamsCercle Brügge (#11/Stürmer), Walisische Fußballnationalmannschaft

Schalke 04: Leihspieler schlägt jetzt voll ein – S04 winkt Millionensumme

Während Ozan Kabak (Norwich City), Can Bozdogan (Besiktas), Nassim Boujellab (FC Ingolstadt), Amine Harit (Olympique Marseille), Hamza Mendyl (Gaziantep FK) und Levent Mercan (Karagümrük) weiter im Form-Tief stecken, läuft es für einen Leihspieler besser.

Noch im Sommer 2020 sagte der S04-Profi Rabbi Matondo selbstkritisch: „Ich muss mehr Tore schießen.“ Das klappte beim FC Schalke 04 zwar nicht, dafür aber jetzt bei Cercle Brügge in Belgien. Der Waliser schlägt in den vergangenen Wochen voll ein, den Königsblauen macht er damit Hoffnung auf eine Millionensumme.

Schalke 04: Cercle Brügge hat für Leihspieler Rabbi Matondo eine Kaufoption

Denn im Leihvertrag soll eine Kaufoption verankert sein, wie der S04 bei der Leihe von Rabbi Matondo zu Cercle Brügge bekannt gaben. Die Höhe der Summe soll laut Bild bei 3 Millionen Euro liegen. Der Angreifer würde zum Top-Transfer der Belgier aufsteigen, die bisherige Rekord-Verpflichtung (Vitinho von EC Cruzeiro) liegt bei einer Ablöse von 2,35 Millionen Euro.

Wie wertvoll er für Cercle Brügge sein kann, bewies Rabbi Matondo am 26. Dezember im Derby gegen den Tabellenzweiten Club Brügge. Beim 2:0-Erfolg war der 21-Jährige vor allem in der Schlussphase der Spieler des Spiels. Erst scheiterte er nach einem starken Dribbling am Keeper (85.) und traf dann nach einem Konter die Latte (88.). In der 90. Minute dribbelte sich die S04-Leihgabe schließlich aber gegen zwei Gegenspieler durch und bereitete den Treffer zum 2:0-Endstand vor.

Ein Leihspieler schlägt voll ein, dem FC Schalke 04 winkt eine Millionensumme.

Schalke 04: Rabbi Matondo trifft seit Ende November am laufenden Band für Cercle Brügge

Die Bilanz des Angreifers kann sich sehen lassen. In 14 Spielen kommt er auf mittlerweile fünf Tore und eben jene Vorlage in der belgischen Jupiler Pro League. Dabei sah es zunächst so aus, als wenn auf die erfolglose Zeit beim FC Schalke 04 mit nur zwei Treffern in 32 Partien eine wenig vielversprechende Leihe folgt.

Doch seit Ende November ist Rabbi Matondo bei Cercle Brügge angekommen. Bei vier aufeinanderfolgenden Einsätzen traf der 21-Jährige.

Schalke 04: Cercle Brügge könnte Rabbi Matondo für 3 Millionen Euro verpflichten

Rabbi Matondo hat einen großen Anteil daran, dass Cercle Brügge seit Ende November in sechs Spielen 15 Punkte holte, fünfmal lief der Waliser dabei von Beginn an auf. Nur einmal fehlte der S04-Leihspieler, da er gegen VV St. Truiden in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte sah.

Der eigentliche Flügelspieler, der zuletzt in Belgien auch als Mittelstürmer auflief, beeindruckt bei Cercle Brügge mit seiner Schnelligkeit und seinem Dribbling. Gut möglich ist es daher, dass der aktuelle Tabellenelfte der belgischen ersten Liga die Kaufoption über 3 Millionen Euro für die Leihgabe des FC Schalke 04 zieht. Beim S04 steht Rabbi Matondo noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO