Wann es Geld gibt

Schalke-Profis unter Druck: Prämien könnten auch bei Sieg gegen Bayern aussetzen

Beim FC Schalke 04 geht‘s um jeden Cent. Das werden die S04-Profis zu spüren bekommen, wenn sie keine Leistung bringen.

Gelsenkirchen – Geld muss verdient werden – das ist zunächst einmal nichts Neues, doch beim FC Schalke 04 mehr denn je die bittere Wahrheit. Aufgrund der Verbindlichkeiten von mehr als 180 Millionen Euro muss Schalke 04 jeden Cent doppelt und dreifach umdrehen. Das hat Konsequenzen für die S04-Profis (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerFrank Kramer
StadionVeltins-Arena

Schalke 04 mit kuriosem Prämien-System: S04-Bosse üben Druck aus

Das Saisonziel ist klar formuliert: „Klassenerhalt“, das hat S04-Sportdirektor Rouven Schröder erst kürzlich gegenüber der Bild-Zeitung untermauert. „Man darf nicht vergessen, dass wir Aufsteiger sind. Der Klassenerhalt ist das zentrale Ziel für uns. Das sagen wir der Mannschaft fast täglich. Und das leben wir auch vor.“

Um die Schalke-Profis gedanklich auch auf den Kampf um den Klassenerhalt vorzubereiten, greifen die S04-Bosse zu besonderen Methoden. So etwa beim Prämien-System.

Schalke 04: Selbst ein Sieg gegen den FC Bayern könnte keine Prämie einbringen

Das Prämien-System auf Schalke, dem jeder Neuzugang vor seinem Wechsel zu Königsblau zustimmen muss, hat es laut eines Bild-Berichts in sich. Demnach gilt: Steht Schalke 04 auf einem Abstiegsplatz, gibt es trotz Punktgewinns keinen einzigen Cent. Auch wenn zuvor gegen den FC Bayern gewonnen worden ist!

Die Prämien richten sich nach Tabellenplatz, den der S04 nach einem Spiel belegt. Wie die Bild berichtet, gebe es vier Prämien-Staffelungen: Platz 1 bis 4, Platz 5 bis 10, Platz 11 bis 15 und Platz 16 bis 18.

Simon Terodde will mit dem S04 die Klassenerhalt schaffen. Das könnte ihm einige Prämien einbringen.

Schalke 04: Nicht für jeden Punkt gibt es eine Prämie

Allerdings bekommen nicht alle S04-Profis im Fall der Fälle den gleichen Betrag ausgeschüttet. „Wie hoch die Prämie pro Punkt ist, kann jeder Spieler selbst verhandeln“, schreibt die Bild.

In der obersten Tabellen-Region liege die Prämie für einen Stammspieler bei 8.000 Euro pro Punkt. Im zweiten Tabellen-Abschnitt gebe es 6.000 Euro pro Zähler und im unteren Tabellen-Mittelfeld 4.000 Euro je Punkt. Belegt der FC Schalke 04 nach einer Partie jedoch einen der letzten drei Plätze, gibt es keinen einzigen Cent.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema