Kommentar

Schalke 04 hat neuen Sportvorstand: Jetzt ist Peter Knäbel die beste Not-Lösung

Drei andere Anwärter gab es auf den Stuhl des Sport-Chefs auf Schalke. Am Ende wurde es ein anderer. Der S04 könnte zum Glück gezwungen werden, meint RUHR24-Redakteur Raphael Wiesweg.

Gelsenkirchen – Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 gibt seit Monaten kein gutes Bild ab. Zunächst hielt das Kontrollgremium zu lange am glücklosen Sportvorstand Jochen Schneider (50) fest. Dann versuchte die zu Jahresbeginn noch elfköpfige Gruppe die vermeintliche Königslösung mit Ralf Rangnick (62) noch nicht einmal in Betracht zu ziehen, wofür es zurecht Kritik hagelte.

NamePeter Knäbel
Geboren2. Oktober 1966 (Alter: 54 Jahre), Witten
Größe1,77 Meter
Position als SpielerMittelfeld

FC Schalke 04: Statt Ralf Rangnick, Markus Krösche oder Rouven Schröder jetzt Peter Knäbel Sport-Chef beim S04

Zur Wahrheit gehört aber auch: Durch die Einmischung einer externen Schalke-Gruppe rund um ihren Wunschkandidaten Ralf Rangnick wurden jegliche Vorgespräche und bereits stattgefundene Verhandlungen mit anderen Kandidaten obsolet. Wer sollte sich nach dieser Posse bei den Königsblauen den Posten des Vorstands für Sport und Kommunikation noch antun?

Nach den Absagen von Markus Krösche (40) und Rouven Schröder (45) zeichnete sich daher bei der Schalke-Suche nach einem neuen Chef nur noch ein Szenario ab. Eines mit Peter Knäbel (54), der die Nachfolge von Jochen Schneider seit Ende Februar sowieso schon kommissarisch übernommen hatte.

FC Schalke 04: Aufsichtsrat und Sport-Planungen hinken beim S04 hinterher

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04, der nach dem Rücktritt von Prof. Dr. Stefan Gesenhues (66) seit Mitte März nur noch zu Zehnt ist, hatte gar keine andere Wahl mehr. Die zweigleisigen Planungen in den Ressorts Finanzen und Marketing laufen schon seit Monaten auf Hochtouren, während der Sport-Bereich hinterherhinkt.

Dabei stellt sich im Prinzip nicht mehr die Frage, ob der S04 absteigt, sondern wann der Abstieg rechnerisch auch perfekt ist. Der Kader wird oder zumindest muss größtenteils ausgetauscht werden, die Zweitliga-Saison beginnt drei Wochen früher als die der 1. Liga. Die sportlichen Planungen müssen also mit Vollgas vorangetrieben werden.

Peter Knäbel (r.), hier neben Norbert Elgert, ist beim FC Schalke 04 neuer Vorstand Sport und Kommunikation.

FC Schalke 04: Peter Knäbel und S04-Planung lassen Fan-Herzen höher schlagen

Peter Knäbel hatte dafür schon kommissarisch die Verantwortung bekommen und ein Trio mit Schalke-DNA folgte auf Jochen Schneider. Die ersten Schritte wirkten logisch und gut durchdacht.

Demnach stellt der FC Schalke 04 seinen Scouting-Plan um, der die Fan-Herzen höherschlagen lassen dürfte. Ab sofort will der S04 vorrangig wieder in den Ländern Transfers tätigen, mit denen die „Knappen“ früher schon gute Erfahrungen gemacht haben. Sei es beispielsweise Polen, die Niederlande, Belgien oder Tschechien.

FC Schalke 04: Peter Knäbel kommt aus dem Ruhrgebiet und kennt den S04 seit drei Jahren

Die Beförderung von Peter Knäbel auf Schalke zum Vorstand Sport und Kommunikation jetzt ist also nur logisch. Der gebürtige Wittener kommt aus dem Ruhrgebiet und weiß wie die Menschen rund um Gelsenkirchen ticken.

Der 54-Jährige hat nachweislich sehr gute Jugendarbeit geleistet und erfolgreiche Konzepte für den FC Basel sowie den Schweizer Fußballverband ausgearbeitet. Junge, talentierte Spieler werden das Beuteschema des S04 sein (müssen). Zudem ist er schon seit drei Jahren am Ernst-Kuzorra-Weg tätig und hat den Klub intensiv kennengelernt.

FC Schalke 04: Peter Knäbel ist nicht die Wunschlösung - aber eine gute Not-Lösung für S04

Subtil und ziemlich offensichtlich hatte sich Peter Knäbel sowieso schon als Sport-Chef auf Schalke beworben. Der bisherige Direktor Nachwuchs und Entwicklung ist also gewillt, anzupacken und den S04 aus einer sehr brenzligen Situation zu führen.

Die Königsblauen haben einen wichtigen Posten jetzt endlich besetzt. Nicht mit der Wunschlösung, aber mit einer mehr als nur guten Not-Lösung.

Dieser Kommentar entspricht der Meinung des Autors und muss nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion widerspiegeln.

Rubriklistenbild: © Jürgen Fromme/firosportphoto via Kirchner-Media

Mehr zum Thema