Klopp-Klub hat Kaufoption

Leihgabe von Schalke 04: FC Liverpool trifft Entscheidung wegen Ozan Kabak

Ozan Kabak ist aktuell vom FC Schalke 04 an den FC Liverpool verliehen. Der LFC hat eine Kaufoption, doch der Transfer steht auf der Kippe. Jetzt gibt es wohl eine Entscheidung.

Gelsenkirchen/Liverpool – Ozan Kabak (21) verließ den FC Schalke 04 Anfang Februar auf Leihbasis zum FC Liverpool. Zwar feierte der türkische Nationalspieler am Samstag (10. April) seinen zehnten Premier-League-Einsatz für den Klub von Trainer Jürgen Klopp (53), positiv verlief seine Zeit in England bislang aber nicht. Doch der LFC hat einen genauen Plan mit dem 21-Jährigen.

NameOzan Kabak
Geboren25. März 2000 (Alter 21 Jahre, Ankara, Türkei)
Größe1,86 Meter
Aktuelle TeamsFC Liverpool (#19 / Abwehrspieler), Türkische Fußballnationalmannschaft
Beitrittsdaten2011 (Galatasaray), Januar 2019 (VfB Stuttgart), Juli 2019 (FC Schalke 04), Februar 2021 (FC Liverpool/Leihe)

FC Schalke 04: FC Liverpool trifft Transfer-Entscheidung bei Ozan Kabak

Angesichts eines möglichen Transfers von Ibrahima Konate (21) von RB Leipzig zum FC Liverpool, stand ein kompletter Wechsel der S04-Leihgabe zuletzt auf der Kippe. Der FC Schalke 04 bangte um eine Millionen-Summe für Ozan Kabak. Schließlich sollen die Engländer lediglich eine Kaufoption über 20 Millionen Euro für den Innenverteidiger haben, keine Kaufverpflichtung.

Die Personalie Ibrahima Konate könnte die Pläne einer festen Verpflichtung von Ozan Kabak durch den FC Liverpool verändern. Ein Transfer soll laut übereinstimmenden Medienberichten kurz bevor stehen, angeblich habe der Leipzig-Verteidiger sogar schon Teile des Medizinchecks absolviert.

FC Schalke 04: FC Liverpool will Ozan Kabak fest verpflichten

So könnte Ibrahima Konate statt Ozan Kabak als erste Transfer-Wahl der Engländer gelten. Diese Annahme war zunächst berechtigt, doch jetzt gibt es wohl eine überraschende Wende. Denn wie 90min berichtet, soll der FC Liverpool sogar mit beiden Innenverteidigern planen. Die Saison 2020/21 habe Trainer Jürgen Klopp gezeigt, dass sein Team in der Abwehr-Zentrale in der Breite nicht gut genug besetzt sei.

Mit Virgil van Dijk (29), Joe Gomez (23) und dem Ex-Schalker Joel Matip (29) fallen aktuell gleich drei Innenverteidiger langfristig aus. Nathaniel Philipps (24) spielt derzeit an der Seite von Ozan Kabak in der Abwehr-Zentrale, überzeugt aber nur selten. Rhys Williams (20) konnte dem hohen Niveau auch nicht immer standhalten.

Ozan Kabak könnte dem FC Schalke 04 viel Geld einbringen. Für einen festen Transfer zum FC Liverpool wären knapp 20 Millionen Euro fällig.

FC Schalke 04: Ozan Kabak soll den FC Liverpool in der Breite verstärken

Ozan Kabak könnte demnach gemeinsam mit Ibrahima Konate die Breite an Innenverteidigern im Kader erhöhen, zumal aktuell nicht klar ist, wann die verletzten Abwehrspieler wieder auflaufen können. Womöglich fehlen diese auch noch zu Beginn der Saison 2021/22.

Zwar hatte die S04-Leihgabe Ozan Kabak beim FC Liverpool einen fürchterlichen Einstand, denn bei seinen ersten beiden Auftritten für den LFC sah der 21-Jährige überhaupt nicht gut aus. Mittlerweile hat sich der türkische Nationalspieler aber gefangen und gilt als feste Größe in der Innenverteidigung der Engländer.

FC Schalke 04: Ozan Kabak bringt dem S04 einen Millionen-Segen

Daher soll der FC Liverpool laut 90min die Kaufoption für Ozan Kabak unbedingt ziehen wollen. Dem FC Schalke 04 winkt in diesem Fall ein Millionen-Segen, den die Königsblauen gut gebrauchen können. Schließlich machen dem S04 der hohe Schuldenberg und der Mega-Verlust in dieser Saison große Sorgen.

Neben der dann fälligen Ablösesumme von knapp 20 Millionen Euro, könnte der FC Schalke 04 im Sommer noch auf einen Bonus für Ozan Kabak, über dessen möglichen Transfer zum FC Liverpool auch WA.de berichtet, hoffen. Denn laut englischen Medien muss der FC Liverpool eine Sonderzahlung von etwa 560.000 Euro leisten, falls sich der LFC für die Champions League qualifiziert. Am Samstagstand (10. April) stand Jürgen Klopp mit seinem Team auf dem vierten Platz der Premier League und wäre damit sicher in der Königsklasse.

FC Schalke 04: Der S04 kann für Ozan Kabak bis zu 21,6 Millionen Euro vom FC Liverpool kassieren

1,1 Millionen Euro kassierte der S04 bereits als Leihgebühr für den Verteidiger. Somit könnte die Summe für Ozan Kabak insgesamt auf etwa 21,6 Millionen Euro anwachsen. Angesichts des Marktwerts von 25 Millionen Euro hätten sich die „Knappen“ bei freien Verhandlungen eine höhere Ablösesumme erhoffen können.

Andererseits dürfte der FC Schalke 04 mit der Summe zufrieden sein. Schließlich wäre wohl kaum ein Verein bereit, Ozan Kabak für über 20 Millionen Euro von einem Zweitligisten loszueisen, der das Geld unbedingt benötigt.

Rubriklistenbild: © Clive Brunskill/AFP

Mehr zum Thema